Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Berufschancen trotz chronischer Krankheit

06.04.2010
Hämophiliezentrum der MHH bereitet Jungendliche mit Bluterkrankheit auf Arbeitsplatzsuche vor / Seminarbeginn am 8. Mai 2010

Für junge Menschen, die unter der Bluterkrankheit (Hämophilie) leiden, ist die Berufswahl eine schwierige Sache. Zum einen sind sie körperlich nur eingeschränkt belastbar, zum anderen haben sie bei zukünftigen Arbeitgebern mit vielen Vorurteilen zu kämpfen.

Das Hämophiliezentrum der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) bietet deshalb Seminare an, die betroffene Jugendliche auf die Ausbildungsplatzsuche vorbereiten. Die nächste Schulung beginnt am 8. Mai 2010. Das Projekt mit dem Namen"Der Weg in die Zukunft" richtet sich vor allem an Jugendliche, die einen Hauptschulabschluss oder keinen Schulabschluss haben und im Herbst 2011 ins Berufsleben einsteigen wollen.

Hämophilie betrifft überwiegend Jungen und Männer. Sie leiden an unkontrollierbaren, meist inneren Blutungen, weil ihnen bestimmte Gerinnungsfaktoren fehlen. Die Betroffenen sind von Beginn ihres Lebens an auf Medikamente angewiesen und körperlich nicht voll belastbar. Im Hämophiliezentrum der MHH werden Patienten mit Gerinnungsstörungen des Blutes interdisziplinär behandelt. Die Experten dort betreuen Kinder mit Bluterkrankheit meist über Jahre hinweg bis hin zum Erwachsenenalter und kennen ihre Probleme - auch hinsichtlich der Suche nach einem Ausbildungsplatz. "Für Hauptschüler und Schulabbrecher bleiben bei der Berufswahl oft nur Jobs als ungelernte Hilfskraft. Das stellt Bluterkranke vor ein besonderes Problem", erklärt Dr. Cornelia Wermes, Ärztin an der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie. Die Medizinerin leitet das Projekt gemeinsam mit Monika Rietze, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Hämophiliezentrum.

In den drei aufeinander aufbauenden Seminaren lernen die Betroffenen, wie sie die Weichen für ihr Berufsleben richtig stellen. Im ersten Modul "Profiling" - Selbstanalyse und Berufsfindung am 8. Mai 2010 beschäftigen sich die Teilnehmer mit ihren Stärken und Schwächen, um sich von ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten als chronisch Kranke ein realistisches Bild zu verschaffen. Das zweite Modul "Bewerbung konkret" am 12. Juni 2010 unterstützt die Jugendlichen gezielt bei den ersten Bewerbungsschritten. Im dritten Baustein am 11. September 2010 üben die Beteiligten das Vorstellungsgespräch und erfahren alles über ihre Rechte und Pflichten als Schwerbehinderte am Arbeitsplatz.

Bei Bedarf besichtigen die Projektleiterinnen auch zukünftige Ausbildungsbetriebe, reden mit potenziellen Arbeitgebern und schreiben Eignungsbescheinigungen. Für Patienten des Hämophiliezentrums der MHH ist die Teilnahme an den Seminaren kostenlos, andere hämophile Jugendliche zahlen 20 Euro pro Tag.

Anmeldung und weitere Informationen im Hämophiliezentrum der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) unter Telefon (0511) 532-3230 oder per E-Mail: haemophiliezentrum@mh-hannover.de

Stefan Zorn | idw
Weitere Informationen:
http://www.mh-hannover.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018
23.11.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Anwender-Workshops „Laserbearbeitung von Faserverbundwerkstoffen“
20.11.2017 | Laser Zentrum Hannover e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit