Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ethik als Erfolgsfaktor für die Unternehmensführung: Managementkurse ab Frühjahr 2008

14.11.2007
Anmeldung bis 31. Dezember

Ethik als Erfolgsfaktor professioneller Unternehmensführung thematisieren zwei Kursprogramme unter dem Titel "Werteorientierte Unternehmensführung", die von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt für Führungs- bzw. Nachwuchsführungskräfte ab kommendem Frühjahr angeboten werden.

Der Executive-Kurs richtet sich an Mitglieder der Geschäftsführung bzw. Vorstände von Unternehmen, der Nachwuchskurs an Interessenten, die sich auf die Übernahme unternehmerischer Führungsverantwortung vorbereiten wollen. Die exklusiven Managementkurse mit hochkarätigen Referenten werden mit Unterstützung des "Bund katholischer Unternehmer" (BKU) und in Zusammenarbeit mit der Bonner Unternehmensberatung Deep White veranstaltet.

Mit der Zusammenführung unternehmerischer Erfahrung und neuen wirtschaftswissenschaftlichen Konzepten wollen die Managementkurse Antworten auf aktuelle Fragen der Unternehmensführung mit Werten geben. Eine an klaren Wertmaßstäben orientierte Unternehmensführung sei die Grundlage für eine Unternehmenskultur, die Mitarbeiter zu Leistung motiviere, Kreativitätspotenziale freisetze und Identität schaffe, so die Veranstalter. Ethik sei kein Wettbewerbshindernis, sondern könne sogar Erfolgsfaktor für Unternehmen im zunehmenden Wettbewerb sein. Die Managementkurse sollen Wertemanagement als Form einer professionellen Unternehmensführung vermitteln.

... mehr zu:
»Ethik »Managementkurse

Renommierte Dozenten aus Wissenschaft und Praxis führen unter Leitung von Prof. Dr. André Habisch, PD Dr. Stephan Kaiser (beide KU) und Gregor Schönborn (Deep White) zunächst jeweils einwöchige Klausurseminare mit den inhaltlichen Schwerpunkten Unternehmensführung, Personalführung, Kundenmanagement und Kommunikation durch. Die auf 12 bzw. 20 Teilnehmer begrenzten Gruppen arbeiten dabei unter anderem mit Prof. Dr. Bolko von Oetinger (Boston Consulting), Prof. Dr. Günter Müller-Stewens (Universität St. Gallen), Dr. Werner Widuckel (Audi AG), Prof. Dr. Norbert Walter (Deutsche Bank) oder Prof. Dr. Claus Hipp (Hipp-Werke) an der Entwicklung und Implementierung von werteorientierten Management. In Abwechselung mit Theorievermittlung stehen die Arbeit an Fallstudien, der persönliche Austausch und Besinnung.

Den zweiten Teil der Kurse bilden jeweils drei eineinhalbtägige Folgeseminare, die über ein halbes Jahr verteilt bei international tätigen Familienunternehmen durchgeführt werden. Lösungsstrategien, Anwendung in der Praxis und Reflexion sollen dabei im Vordergrund stehen.

Der Executive-Kurs für Führungskräfte wird ab April 2008 angeboten, der Kurs für Nachwuchskräfte ab Juni 2008. Die Kurse sind für Teilnehmer aller Konfessionen offen. Anmeldeschluss ist der 31. Dezember 2007.

Weitere Informationen zu den Managementkursen "Werteorientierte Unternehmensführung" finden sich unter http://www.fuehren-mit-werten.de.

Hinweis an Medienvertreter: Für Nachfragen zu dieser Presseinformation steht Ihnen Herr Oliver Kohmann (oliver.kohmann@ku-eichstaett.de; 0841/937-1939) zur Verfügung.

Constantin Schulte Strathaus | idw
Weitere Informationen:
http://www.fuehren-mit-werten.de
http://www.ku-eichstaett.de

Weitere Berichte zu: Ethik Managementkurse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Mit Kompetenz im digitalen Zeitalter punkten
27.06.2017 | Frankfurt University of Applied Sciences

nachricht Fazit der Pilotphase – Qualifizierung für Schulleiterinnen und Schulleiter hat sich bewährt
22.06.2017 | Heraeus Bildungsstiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Fraunhofer-Forscher entwickeln Hochdrucksensoren für Extremtemperaturen

28.06.2017 | Energie und Elektrotechnik