Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Seminar zum Thema "Boulevard-Journalismus - Die Macher und Ihr Publikum"

17.08.2007
Nicht erst seit dem geplatzen Kauf einer TV-Gruppe durch die Axel-Springer AG stellt sich die Frage: Wie mächtig ist "Bild", die Tageszeitung, die oft als ein deutsches "Leitmedium" bezeichnet wird?

Anscheinend immerhin so einflussreich, dass die Kartell-Behörden dem Verlag wegen der großen Bedeutung des Blattes (knapp vier Millionen verkaufte Exemplare pro Werktag) den Kauf der Sendergruppe untersagt haben. Geschätzte zwölf Millionen Leser jeden Tag - eine Quote, von der die Tagesschau-Macher nur träumen.

Interne Studien der Zeitung ergaben, dass mehr Professoren zu dem Blatt greifen als zur renommierten FAZ. Und obwohl in akademischen Kreisen in der Regel bestritten wird, Käufer der "Bild" zu sein, zeigen sich viele im Gespräch doch gut informiert über die Inhalte des Boulevard-Blattes.

Wie entstehen die "Bild"-Geschichten? Was macht ihren Reiz aus? Und wie stark ist die Rückkoppelung auf die tägliche Politik? Antworten auf diese und weitere Fragen wird der ehemalige "Bild"-Redakteur und Ex-Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung, Sascha Langenbach, in diesem Seminar geben. Die Teilnehmer sollen ein Gespür für die Boulevard-Berichterstattung bekommen und den Umgang mit den entsprechenden Medien kennenlernen.

... mehr zu:
»Boulevard-Journalismus
Inhalte:
- Was ist Boulevard-Journalismus? Eine Einführung in das Genre
- Wer liest die Zeitungen mit den großen Buchstaben?
- Faszination Boulevard: Das Interesse an Klatsch- und Horror-Geschichten
- Wie entsteht "Bild"?
- Faktenbeschaffung, die Wertung politischer Themen, Manipulation
- Auswirkung auf den politischen Alltag
- Einfluss auf andere Medien
- Boulevardisierung anderer Medien
Einen ausführlichen Programmablauf können Sie auf unserer Homepgage unter www.fes.de/journalistenakademie unter dem Punkt "Aktuelles"

einsehen und ausdrucken.

Methoden:
Vorträge, Diskussion, Analysen
Zielgruppe:
Journalisten aller Medien
Teilnahmebeitrag:
200,00 Euro inkl. Übernachtung, Mittagessen am Donnerstag) Bei Nichtinanspruchnahme der Übernachtung und Verpflegung reduziert sich der Teilnahmebeitrag nicht.

Bitte beachten Sie unsere Geschäftsbedingungen, die Sie auf unserer Homepage unter www.fes.de/journalistenakademie einsehen können

Trainer:
Sascha Langenbach, Chefreporter Politik-Nachrichten beim "Berliner Kurier", Dozent für Boulevard-Journalismus, Mentor bei der Studienförderung der FES.

Wenn Sie sich für dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, können Sie sich gerne mit Ihrem vollständigen Namen, Anschrift, Telefon, E-Mail, Geburtsdatum sowie Ihrer genauen Berufsbezeichnung schriftlich - gerne auch per E-Mail - bei uns anmelden. Eine Teilnahme ist nur mit Bestätigung durch die JournalistenAkademie der Friedrich-Ebert-Stiftung möglich.

Marion Wolf | Journalistenakademie
Weitere Informationen:
http://www.fes.de/journalistenakademie

Weitere Berichte zu: Boulevard-Journalismus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Seminar und Workshop zur Innovativen Fahrzeugakustik heute an der Technischen Universität in Dresden am 03.05.-04.05. 2018
20.04.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Internationaler Workshop am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme - April 2018
12.04.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von der Genexpression zur Mikrostruktur des Gehirns

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bestrahlungserfolg bei Hirntumoren lässt sich mit kombinierter PET/MRT vorhersagen

24.04.2018 | Medizintechnik

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics