Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationaler Workshop zum Sprachverstehen an der Saar-Uni

13.08.2007
Vom 17. bis 19. August 2007 findet im Zentrum für Sprachforschung und Sprachtechnologie der Saar-Uni (Gebäude C7 4, Konferenzraum) ein linguistischer Workshop statt, der sich mit den neuesten Erkenntnissen der Sprachverarbeitung und des Sprachverstehens beschäftigen wird. Die Tagung wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt.

Wer in einer fremden Stadt schon mal nach dem Weg gefragt hat, weiß: ohne Karte oder markante Gebäude kann auch die beste Wegbeschreibung in die Irre führen. Forscher der Saarbrücker Computerlinguistik haben bereits 2005 an komplexeren Beispielen gezeigt, dass ein Hörer Sätze durch zusätzliche Bildinformationen besser und schneller verstehen kann.

In dem noch sehr jungen Forschungsgebiet des so genannten multi-modalen Sprachverstehens befassen sich die Wissenschaftler mit dem Zusammenwirken verschiedener Formen der Informationsverarbeitung. So wird zum Beispiel untersucht, wie ein Hörer den visuellen Kontext in seiner unmittelbaren Umgebung zum Sprachverstehen heranzieht. Dieses rasche Zusammenspiel von Sprachverarbeitung und anderen kognitiven und motorischen Prozessen wird auch durch neuropsychologische, verhaltensbasierte und computerbasierte Herangehensweisen bestätigt. Für die Zukunft erwarten die Forscher, dass die Ergebnisse ihrer Grundlagenforschung zum Beispiel Anwendung in der Robotik finden können.

Um die neusten Erkenntnisse auf diesem noch sehr jungen Forschungsgebiet zu diskutieren, treffen sich Wissenschaftler aus Europa und den USA auf dem Campus der Saar-Universität. Saarbrücken zählt zu den weltweit führenden Standorten auf dem Gebiet der Sprachforschung und -technologie.

Der Workshop findet unter dem Titel "Embodied Sentence Processing: Neuropsychological, behavioural, and computational perspectives" statt.

Die Tagungsgebühr von 50 Euro für Studenten bzw. 90 Euro für Nicht-Studenten wird vor Ort gezahlt. Einlass wird gewährt, solange es die Raumkapazitäten zulassen.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Pia Knoeferle
Telefon: 0681 / 302-6557
Email: esp07@coli.uni-sb.de

Saar - Uni - Presseteam | idw
Weitere Informationen:
http://www.coli.uni-saarland.de/conf/esp07/

Weitere Berichte zu: Sprachforschung Sprachverarbeitung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie