Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Soft Skills"-Seminare: Der Schlüssel zu mehr Erfolg auf dem Arbeitsmarkt

07.05.2007
Der Schlüssel zu mehr Erfolg auf dem Arbeitsmarkt
"Soft Skills"-Seminare im Sommersemester 2007: Studierende aller Fakultäten der TU Chemnitz können ihre Schlüsselkompetenzen trainieren

Kreativität, Flexibilität, Sozialkompetenz, Durchsetzungsvermögen und Motivation - derartige Schlagwörter tauchen immer häufiger in Stellenausschreibungen oder in Vorstellungsgesprächen auf. Die wachsende Bedeutung dieser so genannten Schlüsselqualifikationen oder "Soft Skills" ist unumstritten: "Fachkompetenz ist wichtig, doch bei weitem nicht immer ausreichend, um sich auf dem Arbeitsmarkt behaupten zu können", versichert Prof. Dr. Astrid Schütz von der Professur für Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik der Technischen Universität Chemnitz, die zu Themen wie Selbstdarstellung und Emotionale Intelligenz forscht.

Bisweilen werde den so genannten "weichen Faktoren", beispielsweise sozialen und kommunikativen Fähigkeiten, bei Bewerbungen sogar mehr Gewicht beigemessen als fachlichen Kompetenzen. Studierende, die über die nötigen Schlüsselqualifikationen verfügen, haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Doch nicht nur in Bewerbungssituationen und anderen Präsentationskontexten, sondern auch bei der Gesprächs- und Verhandlungsführung sowie bei der Konfliktbewältigung kommen diese Kompetenzen zum Tragen.

"Grund dafür ist die neue Arbeitsstruktur mit zunehmender Vernetzung, sich schneller wandelndem Fachwissen und verstärkter Zusammenarbeit in wechselnden Teams. Hier wird es immer wichtiger, mit Kollegen und Kunden in verschiedensten Situationen angemessen zu interagieren sowie eigene Arbeiten erfolgreich zu präsentieren", ergänzt die Chemnitzer Psychologin. Um den sich wandelnden Anforderungen gerecht werden zu können, werden heute von Fachkräften aller Hierarchieebenen Schlüsselkompetenzen verlangt. Ob Techniker, Natur-, Wirtschafts-, Sozial- oder Geisteswissenschaftler - Soft Skills sind in allen Branchen gefragt.

Aus diesem Grund ist die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen in den neuen Bachelor- und Master-Studiengängen der TU Chemnitz fest verankert. "Zu unterscheiden sind hierbei Selbst- und Sozialkompetenzen, Methodenkompetenzen und Systemkompetenzen", sagt Monika Klampfleitner, Referentin für Bildung im Büro des Rektors der TU Chemnitz. Selbst- und Sozialkompetenzen stehen im Blickfeld der nun anlaufenden Trainingsmodule. In Modul 1 werden Grundlagen der Kommunikation sowie Selbstdarstellungs- und Präsentationstechniken behandelt. In Modul 2 werden Techniken des Zeitmanagements und der Arbeitsorganisation vermittelt.

"Bereits im Wintersemester 2005/2006 wurde an der TU Chemnitz das Pilotprojekt zum Training von Schlüsselqualifikationen ins Leben gerufen, da die Vermittlung von Soft Skills ein wichtiges Element im Bologna-Prozess ist - insbesondere, wenn es darum geht, die Berufsbefähigung in Bachelor-Studiengängen akkreditieren zu lassen. Aufgrund der großen Nachfrage und der positiven Evaluation in den vergangenen Semestern werden nun erneut diese Soft Skills-Trainings durchgeführt", berichtet Prof. Dr. Albrecht Hummel, Prorektor für Lehre, Studium und Weiterbildung der TU Chemnitz. Ab dem Wintersemester 2007/2008 sollen auch Angebote für Master-Studiengänge erfolgen.

Die aktuellen Seminare richten sich an alle Studenten der TU Chemnitz, diesmal aber vor allem an diejenigen, die in den neuen Bachelor-Studiengängen bereits Schlüsselkompetenzen als festen Bestandteil vorgesehen haben bzw. die sich durch Bescheinigung zusätzlicher Credits einen Vorteil auf dem Bewerbermarkt verschaffen wollen. Durchgeführt werden die Trainings von Mitarbeitern der Professur für Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik. Informationen und Anmeldung über http://www.tu-chemnitz.de/phil/psych/professuren/diffpsy/softskills-ss07.php.

Mario Steinebach | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-chemnitz.de/phil/psych/professuren/diffpsy/softskills-ss07.php

Weitere Berichte zu: Schlüsselkompetenz Schlüsselqualifikation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Workshop zu flexiblen Solarzellen und LEDs auf der Energiemesse „New Energy“
23.02.2018 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Sektorenkopplung: Die Energiesysteme wachsen zusammen
22.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics