Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Seminar: "Web 2.0 im Unternehmen nutzen"

19.04.2007
Welche Möglichkeiten bieten Web 2.0 Anwendungen für Unternehmen? Und wie lassen sich diese effizient einsetzen? Diesen Fragen widmet sich das Seminar "Web 2.0 im Unternehmen nutzen", das das Fraunhofer IAO am Mittwoch, 9. Mai 2007, anbietet.

Noch vor kurzem wurden Web 2.0 Anwendungen von den meisten Unternehmensvertretern als Spielereien belächelt. Inzwischen hat sich ein Stimmungswandel vollzogen. Immer mehr Unternehmen setzen bereits erfolgreich Web 2.0 Anwendungen in ihrer Unternehmenskommunikation ein - Webblogs und Wikipedia-Einträge gehören fast schon zum Standardrepertoire.

Auch die Hersteller haben den Bedarf erkannt und bieten längst Werkzeuge zur Entwicklung interaktiver Web 2.0 Anwendungen an. Der Unternehmenskommunikation bieten sich damit viele neue Wege, zugleich steigen aber auch die Ansprüche auf Kundenseite. Unternehmen müssen möglichst schnell eruieren, welche Portale für sie interessant sind, um die neuen Möglichkeiten sinnvoll für sich nutzen zu können und von der Web 2.0 Welle nicht überrollt zu werden.

Mit dem Seminar "Web 2.0 im Unternehmen nutzen" wendet sich das Fraunhofer IAO darum vor allem an Geschäftsführer und Entscheider aus den Bereichen Unternehmenskommunikation, CRM und IT. Diese haben am Mittwoch, 9. Mai 2007, die Gelegenheit, die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten von Web 2.0 im Unternehmen kennenzulernen.

Die ganztätige Veranstaltung greift sowohl Einsatzmöglichkeiten von Web 2.0 in
Marketing und Vertrieb im Rahmen der Kundenkommunikation auf, als auch im Rahmen der internen Kommunikation. Bei letzterer spielen vor allem Technologien eine Rolle, die dem Wissensmanagement zu Gute kommen. Der Fokus des Seminars liegt auf der Vermittlung entscheidungsrelevanter Grundlagen sowie der Vorstellung praxisnaher Business Cases. Daneben erhalten die Teilnehmer aber auch Einblicke in Möglichkeiten der schnelleren Entwicklung

von Anwendungen.

Das Seminar findet am Stuttgarter Institutszentrum der Fraunhofer-Gesellschaft
statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 295 €. Nähere Informationen sind über unten
stehenden Kontakt erhältlich. Die Anmeldung erfolgt online unter
http://anmeldung.iao.fraunhofer.de/veranstaltung.php?id=181.
Fraunhofer IAO
Wolfgang Beinhauer
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-23 76, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-23 00
E-Mail: wolfgang.beinhauer@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | idw
Weitere Informationen:
http://www.wae.iao.fraunhofer.de/
http://anmeldung.iao.fraunhofer.de/veranstaltung.php?id=181

Weitere Berichte zu: Unternehmenskommunikation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung