Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Glück ohne Scherben - Workshop zur Glas- und Keramikbearbeitung mit dem Laser

18.04.2007
Das nächste Laserseminar des Bayerischen Laserzentrums (BLZ) am 9. Mai 2007 in Erlangen bietet Anwendern und Wissenschaftlern einen Überblick über die aktuellen Forschungsschwerpunkte und Trends bei der Bearbeitung von Gläsern und Keramiken mittels Laserstrahlung.

Referenten aus Industrie und Forschung bringen ihre vielfältigen Erkenntnisse und Erfahrungen aus den vergangenen vier Jahren ein. Im Anschluss an das Seminar von 9 bis 17 Uhr besteht die Möglichkeit einer Laborführung am Bayerischen Laserzentrum.

Aus der Praxis für die Praxis

Technische Gläser und Keramiken sind als inerte Werkstoffe mit herausragenden Eigenschaften ein wichtiges Ausgangsmaterial für viele technische Einsatzzwecke. Die Laserbearbeitung dieser Materialien bietet gegenüber herkömmlichen Methoden viele Vorteile: der Laserstrahl arbeitet berührungslos und damit verschleißfrei, er ist ein flexibles und gleichzeitig hochpräzises Werkzeug bis in den µm-Bereich und arbeitet häufig schneller als mechanische Verfahren.

... mehr zu:
»BLZ »Laserzentrum
Im Vordergrund des Seminars stehen Themen wie Trennen, Bohren, Strukturieren, Formen und Fügen sowie die Mikrobearbeitung der spröden und empfindlichen Materialien mit Ultrakurzpulslasern. Den Tag beschließt ein Vortrag zum Lasermikrosintern für die Herstellung fester keramischer Verbünde.
Wie immer legt das BLZ auch bei diesem Seminar großen Wert auf die Praxisrelevanz der vorgetragenen Themen. So sind die "Großen" der Branche wie die Firmen MDI Schott Advanced Processing GmbH und JENOPTIK Automatisierungstechnik GmbH ebenso vertreten wie Laserinstitute aus ganz Deutschland, die auf diesem Gebiet anwendungsorientiert forschen.

Wer will, kann sich im Anschluss noch zeigen lassen, wozu das Bayerische Laserzentrum den Laser einsetzt und woran die Wissenschaftler in Erlangen gerade forschen.

Interessenten können sich noch bis zum 7. Mai anmelden und finden das ausführliche Programm samt Anmeldeformular unter dem Stichwort "Bayerische Laserseminare" auf der Veranstaltungsseite der BLZ-Homepage www.blz.org.

Kontakt:
Dipl.-Ing. Hans-Joachim Krauß
Leiter Weiterbildung & Wissenstransfer
BLZ ? Bayerisches Laserzentrum GmbH
Konrad-Zuse-Straße 2-6
91052 Erlangen
Tel (09131) 9 77 90-23
Fax (09131) 9 77 90-11
E-Mail j.krauss@blz.org

Christine Kortenbruck | idw
Weitere Informationen:
http://www.blz.org
http://www.abayfor.de

Weitere Berichte zu: BLZ Laserzentrum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Ohne Leistungselektronik kein Elektroauto
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018
23.11.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie

Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis

18.12.2017 | Medizintechnik