Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Workshop SEUH 2007 an der Hochschule für Technik Stuttgart

06.03.2007
Am 22. und 23. Februar 2007 fand der 10. Workshop "Software Engineering im Unterricht der Hochschulen" (SEUH) an der Hochschule für Technik Stuttgart (HfT) statt.

Ausbildung in Software Engineering an Universitäten und Fachhochschulen - wie ist sie in das Informatik-Studium eingebettet, wie sollte sie gestaltet werden, welche Erfahrungen gibt es? Dies sind die Fragen, um die es bei den SEUH-Workshops seit 1992 geht.

Ziel der Workshop-Reihe ist es, neue Ausbildungskonzepte im Bereich Software Engineering zu präsentieren und die Ausbildungserfahrungen zu diskutieren. Neue Lehrformen und Lehrinhalte stehen dabei ebenso zur Diskussion wie die Gestaltung und Bewertung von Studiengängen. Ausbildung in Software Engineering ist schwierig, da das Gebiet einerseits nicht scharf umrissen und andererseits ohne intensive praktische Projektarbeit nicht gut zu vermitteln ist. Auch in diesem Jahr beschäftigte sich deshalb der überwiegende Teil der Voträge mit Fragen der Software-Praktika - offensichtlich ein Dauerbrenner für die Software Engineering-Ausbildung. Die Konzeption der SEUH bietet aber auch viel Raum für weitere Diskussionen und konstruktiven Meinungsaustausch. Entsprechend wurden die folgenden Vortragsthemen ausgewählt:

- Vergleich der Ausbildung von Software-Ingenieuren in Deutschland und Indien. Der Vortrag zeigte, dass das Niveau der Ausbildung in Deutschland im Allgemeinen höher ist. Allerdings werden die Studierenden in Indien im Schnitt vier Jahre früher fertig und haben dann die Chance, mit Trainingsprogrammen in der Industrie ihre deutschen Kollegen schnell einzuholen.

... mehr zu:
»Engineering »SEUH

- Podiumsdiskussion zur Umstellung des Diploms auf Bachelor und Master. Das Thema wurde mit Vertretern der Industrie, den Hochschullehrern und teilnehmenden Studierenden äußerst kontrovers diskutiert. Die Spannbreite in der Definition des Bachelors reichte vom "in schneller Zeit ausgebildeten, praxistauglichen Absolventen" bis zum "zertifizierten Universitätsabbrecher". Einig war man sich darin, dass die erwartete Nivellierung der Abschlüsse (wenn sie gelingen sollte) eher zu einer Senkung des Niveaus führen wird.

- Vortrag von Prof. Dr. Ernst Denert (Gründer der sd&m AG und jetziger Vorsitzender des Vorstands IVU Traffic Technologies AG) zum Thema: Was wir vom Software-Ingenieur erwarten. Denert kam zu dem Schluss, dass die strukturiert denkende Persönlichkeit im Mittelpunkt stehen muss; aber auch eine fundierte Informatikausbildung (mit großer Programmierpraxis) und ein gutes Deutsch sind unabdingbare Voraussetzungen. Damit einher ging die Absage an die Bindestrich-Informatik, die (außer der Wirtschaftsinformatik) keine tiefergehende Informatikausbildung gewährleistet. Berufserfahrung - so Denert - wird nicht unbedingt erwartet, "diese kommt von selbst".

Viele Dozenten der Softwaretechnik haben in den früheren Jahren von der SEUH wichtige Impulse für ihre Lehre erhalten. Die Veranstalter wünschen sich, dass auch die SEUH 2007 solche Impulse gibt und so eine engagierte und erfolgreiche Lehre des Software Engineerings an den Hochschulen fördert.

Für Rückfragen und weitere Informationen:

Organisation

Titel: Software im Unterricht der Hochschulen
Termin: 22. - 23. Februar 2007
Ort und Veranstalter: Hochschule für Technik Stuttgart
Teilnehmerzahl: 55 Teilnehmer aus Deutschland und der Schweiz
Vorsitzende des Programmkomitees: Prof. Dr. Marcus Deininger (HfT Stuttgart), Prof. Dr. Andreas Zeller (Universität des Saarlandes)

Tagungsband: dpunkt.verlag http://www.dpunkt.de/buecher/3-89864-458-8.html

Petra Dabelstein | idw
Weitere Informationen:
http://www.hft-stuttgart.de/fbvim/veranstalt/seuh

Weitere Berichte zu: Engineering SEUH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Virtuelle Welten: Forschungstrends in der mobilen 3D-Datenerfassung
30.11.2016 | Fraunhofer IPM

nachricht Workshop Biodegradierbare Schichten für Verpackung und Medizin
24.11.2016 | Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flüssiger Wasserstoff im freien Fall

05.12.2016 | Maschinenbau

Forscher sehen Biomolekülen bei der Arbeit zu

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungsnachrichten