Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Raumordnung: Mitteldeutsche Kommunen an Projekt der Universitäten Halle-Wittenberg und Leipzig beteiligt

17.06.2008
Experten-Workshop am 18. Juni

Trotz zurückgehender Einwohnerzahlen wächst in Deutschland der Umfang ausgewiesener Wohn- und Gewerbeflächen. Dies ist nicht nur aus ökologischer Sicht, sondern auch unter Kostengesichtspunkten problematisch.

Denn immer weniger Menschen müssen für die Kosten un- oder untergenutzter Wohn- und Gewerbegebiete aufkommen. Hier setzt das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt KoReMi ein. Dabei ist Mitteldeutschland die Modellregion für ein gemeinsames Forschungsprojekt der Universitäten Halle-Wittenberg und Leipzig. Wissenschaftler beider Einrichtungen diskutieren am Mittwoch, 18. Juni 2008, von 10 bis 15 Uhr gemeinsam mit Experten aus ganz Deutschland über Möglichkeiten, um die Neuausweisungen von Flächen zu reduzieren.

Der Expertenworkshop steht unter der Leitung des MLU-Sozialgeographen Professor Dr. Klaus Friedrich. Es geht dabei vor allem um die Analyse von Interessenskonflikten zwischen Kommunalplanung und Landesvorgaben. Dazu haben sich 86 Kommunen aus Sachsen-Anhalt und Sachsen an einer Umfrage zur Praxis ihrer Flächenplanung beteiligt. Die Ergebnisse wurden den Vorgaben der beiden Länder u. a. zur Wohn- und Gewerbeflächenentwicklung gegenübergestellt. Ein wesentlicher Aspekt ist das Aufzeigen von Kooperationserfordernissen zwischen den verschiedenen Entscheidungsträgern in der Untersuchungsregion. Mögliche Lösungsansätze werden in nachfolgenden Workshops mit an der Umfrage beteiligten Kommunen diskutiert.

... mehr zu:
»KoReMi

Im Projekt KoReMi geht es um Ziele und übertragbare Handlungsstrategien für ein kooperatives regionales Flächenmanagement unter Schrumpfungstendenzen in der Kernregion Mitteldeutschland (rund um die Städte Halle und Leipzig).

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Klaus Friedrich
Tel.: 0345 55 26008
E-Mail: klaus.friedrich@geo.uni-halle.de

Carsten Heckmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-halle.de

Weitere Berichte zu: KoReMi

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie