Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fit für Innovation: Schneller zu besseren Produkten

14.03.2008
Am Donnerstag, 10. April 2008, stellen die Experten des Fraunhofer IAO im Rahmen des Seminars "Fit für Innovation" verschiedene Lösungstools zur Optimierung von Innovationsprozessen vor.

Deutschland braucht Innovationen, da sind sich Politik und Wissenschaft einig. Und auch von der Wirtschaft wurde das Innovationsproblem längst erkannt, lange aber noch nicht gelöst. Vor allem die konkrete Umsetzung ist es, die derzeit die meisten Fragen aufwirft.

Unterstützung bietet das Seminar "Fit für Innovation", welches das Fraunhofer IAO am Donnerstag, 10. April 2008, in Kooperation mit dem Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.V. (FpF) anbietet.

Die Teilnehmer lernen in Vorträgen und Workshops verschiedene Analyse-Tools kennen, die Unternehmen bei der Optimierung ihres Innovationsprozesses unterstützen können. So zum Beispiel das Fraunhofer-Innovationsaudit, das eine schnelle Bestimmung des Status Quo der Innovationsfähigkeit eines Unternehmens ermöglicht und dabei hilft, konkrete Verbesserungschancen aufzuspüren.

... mehr zu:
»Innovationsprozess

Die Fraunhofer-Zeittreiberanalyse greift dagegen ein anderes Problem vieler Unternehmen auf: das der häufig noch viel zu langen Entwicklungszeiten. Ziel ist es, den Innovationsprozess unter die Lupe zu nehmen, um den Weg zur Marktreife deutlich zu verkürzen. Anhand eines Referenzprojekts mit Fujitsu Siemens Computers werden Experten des IAO außerdem das so genannte TechnologieRadar vorstellen. Dabei handelt es sich um ein Beratungsangebot des Instituts, welches Unternehmen dabei unterstützt, relevante Technologietrends rechtzeitig zu identifizieren und diese auf ihr Nutzenpotenzial hin zu analysieren.

Neben den Fachvorträgen und Workshops haben die Teilnehmer in den Pausen ausreichend Zeit, ihre Erfahrungen untereinander auszutauschen und aktuelle Fragestellungen mit den Experten vor Ort zu diskutieren.

Interessenten aus Unternehmensführung und Innovationsmanagement können sich noch bis zum Montag, 31. März 2008, online unter http://anmeldung.iao.fraunhofer.de/veranstaltung.php?id=236 anmelden. Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet 195 € pro Person.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Alexander Slama
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2033, Fax +49 711 970-2299
alexander.slama@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | idw
Weitere Informationen:
http://anmeldung.iao.fraunhofer.de/veranstaltung.php?id=236

Weitere Berichte zu: Innovationsprozess

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht 1. Essener Gefahrguttage am 19.-20. September 2017 mit fachbegleitender Ausstellung
24.04.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „MOBI“ holt das Meer ins Binnenland
19.04.2017 | Wissenschaftsjahr 2016*17 - Meere und Ozeane

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

1. Essener Gefahrguttage am 19.-20. September 2017 mit fachbegleitender Ausstellung

24.04.2017 | Seminare Workshops

Laserstrukturierung verbessert Haftung auf Metall und schont die Umwelt

24.04.2017 | Maschinenbau

Forscherteam der Universität Bremen untersucht Korallenbleiche

24.04.2017 | Biowissenschaften Chemie