Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Moderne IT-Dienste und ihre Fallstricke: RUB-Workshop "Sicherheit im E-Government"

19.02.2008
Sicherheit geht vor
Moderne IT-Dienste und ihre Fallstricke
Workshop "Sicherheit im E-Government" in der RUB

Die elektronische Gesundheitskarte, die digitale Signatur oder der ePass sind nur einige Stichworte aus der derzeitigen E-Government-Strategie: Je mehr Dienste und Dienstleistungen auf kommunaler, Landes- und Bundesebene IT-basiert ablaufen, umso höher sind die Anforderungen an die Sicherheit.

Um technische und juristische Fallstricke geht es auf dem Workshop "Sicherheit im E-Government" am 31. März 2008 im Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität Bochum (ab 10 Uhr), veranstaltet vom Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit der RUB (HGI) und der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB, Braunschweig). Der Workshop richtet sich vor allem an Praktiker aus öffentlichen Einrichtungen, zum Beispiel Ministerien, Behörden und Verwaltungen, die auf dem Workshop Gelegenheit zum Austausch mit Experten aus der Wissenschaft haben. Anmeldeschluss ist der 19. März 2008.

Programm im Internet

... mehr zu:
»HGI

Das ausführliche Programm des Workshops und ein Anmeldeformular stehen im Internet unter http://www.hgi.rub.de/egov/

Eine Frage der Akzeptanz

Damit die Bürger die neuen elektronischen Dienstleistungen akzeptieren, müssen diese vor allem sicher sein. Entwickler und Anbieter müssen die potenziellen Gefahren und Fallstricke genau kennen und die Technologie mit entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen begleiten. "Geschieht dies nicht, wird der erste große Skandal ein Negativ-Image für E-Government verursachen", so Prof. Dr. Jörg Schwenk vom HGI. "Dies führt dann zu sinkenden Nutzerzahlen und wiederum zu mehr Arbeit für die Mitarbeiter der öffentlichen Hand."

Projekte, Schwachstellen, Risiken

Thematisch erstreckt sich der Workshop über zahlreiche aktuelle Themen und Projekte aus dem E-Government: Es geht um technische und rechtliche Aspekte beim elektronischen Personalausweis und bei "Bürgerportalen" im Internet, um die digitale Signatur und die Speicherung und Verarbeitung von Gesundheitsdaten (eHealth) sowie um Systeme für rechtlich sichere Antragsverfahren. Mit hohem Praxisbezug gehen die Referenten auf Schwachstellen ein, sie zeigen konkrete Angriffsszenarien auf und erläutern Schutzmechanismen und Gegenmaßnahmen.

Weitere Informationen

Dr. Christopher Wolf, HGI, Tel. 0234/32-27722, E-Mail: cbw@hgi.rub.de

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.hgi.rub.de/
http://www.hgi.rub.de/egov/

Weitere Berichte zu: HGI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Dritter Workshop „Mensch-Roboter-Zusammenarbeit“
12.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

nachricht Leise und effektiv!
09.01.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik