Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Immer beschäftigt: Einfach keine Zeit!?

13.02.2008
Anti-Stress-Experte Dr. Vinzenz Mansmann und Deutschlands gefragtester Coach zum Thema Zeit- und Selbstmanagement, Prof. Dr. Lothar Seiwert, geben Tipps für ein entspannteres und gesünderes Leben

Für den beruflichen Erfolg riskieren wir unsere Gesundheit -- und nicht selten kostbare Zeit unseres Lebens. Bestenfalls soll alles schon gestern fertig gewesen sein und möglichweise werden wir zusätzlich mit Familienarbeit belastet. Es kann ein dauerhafter Leistungsdruck entstehen, der die Gefahr von Burnout oder Selbstausbeutung erhöht. Hier gilt es, rechtzeitig gegenzusteuern.

Prof. Dr. Lothar Seiwert, Europas bekanntester und gefragtester Experte für das neue Zeit- und Lebensmanagement, ist überzeugt, dass scheinbare Zeitprobleme genau genommen Kapazitätsprobleme oder --Engpässe sind.

"Als erstes sollte man sich klar machen, dass man nicht zu wenig Zeit, sondern einfach zu viel zu tun hat", so Seiwert. "Nur Sie ganz allein entscheiden, wie und womit Sie Ihre Zeit verbringen, Sie selbst bestimmen, ob Sie unter Zeitmangel leiden oder Zeit im Überfluss genießen können.

Die Aussage: "Dafür habe ich einfach keine Zeit!" bedeutet also eigentlich: "Das ist mir nicht wichtig genug. Ich nutze meine Zeit lieber für andere Dinge." Keine Zeit heißt oft -- kein Interesse! Für einen selbst und das persönliche Zeitmanagement bedeutet das: Finden Sie mit Hilfe eines Zeitprotokolls heraus, wie und womit Sie Ihre Zeit verbringen. Minutiös -- vom Aufstehen bis zum Schlafengehen.

Man wird sehr schnell herausfinden, wofür man besonders lange braucht und was viel schneller geht, als man gedacht hat. Man lernt, Zeit besser einzuschätzen. Und vor allem: man kommt der Zeit auf die Spur.

12 goldene Regeln für neuen Schwung

Zur einfachen und effizienteren Alltags- und Aufgabenbewältigung trägt auch die Beachtung der 12 goldenen Regeln nach Dr. Vinzenz Mansmann, Chefarzt und Anti-Stress-Experte in Bad Waldsee und Buchautor von "Total erschöpft", bei. Die Regeln sollen die Betroffenen lehren, das Leben mit anderen Augen zu sehen und ihr Fehlverhalten zu erkennen -- ohne sich dafür zu tadeln.

1. Verleugnen ist Tabu!
2. Lebensumstände verändern.
3. Überengagement vermeiden.
4. Isolation vermeiden.
5. Schluss mit Überfürsorglichkeit.
6. Kürzer treten.
7. Unterscheiden Sie Wichtiges von Unwichtigem!
8. Der Mut zum "Nein".
9. Achten Sie auf Ihr persönliches Tempo!
10. Hören Sie auf die Signale Ihres Körpers!
11. Grübeln Sie weniger.
12. Behalten Sie Ihren Sinn für Humor!
Die Langfassung der "Goldenen Regeln" nach Dr. Mansmann und die Checklisten "Welcher Stresstyp bin ich" erhalten Sie über presse@naturamed.de

Schnelle Hilfe bei Stress

Auf der Internetplattform www.burnoutblog.de können Interessierte, die vom
Burnout-Syndrom direkt oder indirekt betroffen sind, Erfahrungen
austauschen und Probleme thematisieren. Ärzte und Experten wie Dr. Mansmann und Prof. Dr. Seiwert sowie Fachjournalisten geben Tipps, diskutieren Präventionsmöglichkeiten und informieren zu Selbsthilfegruppen, Buchtipps und Seminar- oder Workshop-Terminen.

TERMINHIGHLIGHT: Late-Night-Seminar am 15. Februar 2008

Bereits seit mehr als zehn Jahren bietet das Konzept der Late Night Seminare für Teilnehmer eine Fülle von Impulsen, den persönlichen Lebenserfolg zu steigern. In diesem Jahr findet das Seminar am 15. Februar 2008 in Bad Soden statt. Zu den Referenten gehören Nikolaus B. Enkelmann, Dr. Claudia Enkelmann, Prof. Dr. Lothar Seiwert und Jan L. Wage. Mit Ausstrahlungskraft und einer eindringlichen Rhetorik werden alle vier Experten aufzeigen, dass es möglich ist, seine Zukunft aktiv zu gestalten -- vorausgesetzt, man will auch an sich arbeiten.

(Hinweis: Das Seminar ist ausgebucht, weitere Ganztagesseminare finden
am 18. und 19. Februar in Heidelberg statt.) Weitere Termine in 2008
findenSie unter: *www.seiwert.de
Pressekontakt:
Claudia Burkhardt
Fon: +49 (30) 20188565
Email: presse@naturamed.de

Claudia Burkhardt | PRBüro Berlin
Weitere Informationen:
http:// www.seiwert.de
http://www.naturamed.de
http://www.burnoutblog.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Electro mobility in Northwestern Germany - Austausch über Erfahrungen und Perspektiven für
27.02.2017 | Hanse-Wissenschaftskolleg

nachricht Wärmebildkameras, Infrarotthermometer und deren richtige Anwendung
21.02.2017 | Optris GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik