Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Immer beschäftigt: Einfach keine Zeit!?

13.02.2008
Anti-Stress-Experte Dr. Vinzenz Mansmann und Deutschlands gefragtester Coach zum Thema Zeit- und Selbstmanagement, Prof. Dr. Lothar Seiwert, geben Tipps für ein entspannteres und gesünderes Leben

Für den beruflichen Erfolg riskieren wir unsere Gesundheit -- und nicht selten kostbare Zeit unseres Lebens. Bestenfalls soll alles schon gestern fertig gewesen sein und möglichweise werden wir zusätzlich mit Familienarbeit belastet. Es kann ein dauerhafter Leistungsdruck entstehen, der die Gefahr von Burnout oder Selbstausbeutung erhöht. Hier gilt es, rechtzeitig gegenzusteuern.

Prof. Dr. Lothar Seiwert, Europas bekanntester und gefragtester Experte für das neue Zeit- und Lebensmanagement, ist überzeugt, dass scheinbare Zeitprobleme genau genommen Kapazitätsprobleme oder --Engpässe sind.

"Als erstes sollte man sich klar machen, dass man nicht zu wenig Zeit, sondern einfach zu viel zu tun hat", so Seiwert. "Nur Sie ganz allein entscheiden, wie und womit Sie Ihre Zeit verbringen, Sie selbst bestimmen, ob Sie unter Zeitmangel leiden oder Zeit im Überfluss genießen können.

Die Aussage: "Dafür habe ich einfach keine Zeit!" bedeutet also eigentlich: "Das ist mir nicht wichtig genug. Ich nutze meine Zeit lieber für andere Dinge." Keine Zeit heißt oft -- kein Interesse! Für einen selbst und das persönliche Zeitmanagement bedeutet das: Finden Sie mit Hilfe eines Zeitprotokolls heraus, wie und womit Sie Ihre Zeit verbringen. Minutiös -- vom Aufstehen bis zum Schlafengehen.

Man wird sehr schnell herausfinden, wofür man besonders lange braucht und was viel schneller geht, als man gedacht hat. Man lernt, Zeit besser einzuschätzen. Und vor allem: man kommt der Zeit auf die Spur.

12 goldene Regeln für neuen Schwung

Zur einfachen und effizienteren Alltags- und Aufgabenbewältigung trägt auch die Beachtung der 12 goldenen Regeln nach Dr. Vinzenz Mansmann, Chefarzt und Anti-Stress-Experte in Bad Waldsee und Buchautor von "Total erschöpft", bei. Die Regeln sollen die Betroffenen lehren, das Leben mit anderen Augen zu sehen und ihr Fehlverhalten zu erkennen -- ohne sich dafür zu tadeln.

1. Verleugnen ist Tabu!
2. Lebensumstände verändern.
3. Überengagement vermeiden.
4. Isolation vermeiden.
5. Schluss mit Überfürsorglichkeit.
6. Kürzer treten.
7. Unterscheiden Sie Wichtiges von Unwichtigem!
8. Der Mut zum "Nein".
9. Achten Sie auf Ihr persönliches Tempo!
10. Hören Sie auf die Signale Ihres Körpers!
11. Grübeln Sie weniger.
12. Behalten Sie Ihren Sinn für Humor!
Die Langfassung der "Goldenen Regeln" nach Dr. Mansmann und die Checklisten "Welcher Stresstyp bin ich" erhalten Sie über presse@naturamed.de

Schnelle Hilfe bei Stress

Auf der Internetplattform www.burnoutblog.de können Interessierte, die vom
Burnout-Syndrom direkt oder indirekt betroffen sind, Erfahrungen
austauschen und Probleme thematisieren. Ärzte und Experten wie Dr. Mansmann und Prof. Dr. Seiwert sowie Fachjournalisten geben Tipps, diskutieren Präventionsmöglichkeiten und informieren zu Selbsthilfegruppen, Buchtipps und Seminar- oder Workshop-Terminen.

TERMINHIGHLIGHT: Late-Night-Seminar am 15. Februar 2008

Bereits seit mehr als zehn Jahren bietet das Konzept der Late Night Seminare für Teilnehmer eine Fülle von Impulsen, den persönlichen Lebenserfolg zu steigern. In diesem Jahr findet das Seminar am 15. Februar 2008 in Bad Soden statt. Zu den Referenten gehören Nikolaus B. Enkelmann, Dr. Claudia Enkelmann, Prof. Dr. Lothar Seiwert und Jan L. Wage. Mit Ausstrahlungskraft und einer eindringlichen Rhetorik werden alle vier Experten aufzeigen, dass es möglich ist, seine Zukunft aktiv zu gestalten -- vorausgesetzt, man will auch an sich arbeiten.

(Hinweis: Das Seminar ist ausgebucht, weitere Ganztagesseminare finden
am 18. und 19. Februar in Heidelberg statt.) Weitere Termine in 2008
findenSie unter: *www.seiwert.de
Pressekontakt:
Claudia Burkhardt
Fon: +49 (30) 20188565
Email: presse@naturamed.de

Claudia Burkhardt | PRBüro Berlin
Weitere Informationen:
http:// www.seiwert.de
http://www.naturamed.de
http://www.burnoutblog.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Mit Kompetenz im digitalen Zeitalter punkten
27.06.2017 | Frankfurt University of Applied Sciences

nachricht Fazit der Pilotphase – Qualifizierung für Schulleiterinnen und Schulleiter hat sich bewährt
22.06.2017 | Heraeus Bildungsstiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

EUROSTARS-Projekt gestartet - mHealth-Lösung: time4you Forschungs- und Entwicklungspartner bei IMPACHS

28.06.2017 | Unternehmensmeldung

Proteine entdecken, zählen, katalogisieren

28.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Scheinwerfer-Dimension: Volladaptive Lichtverteilung in Echtzeit

28.06.2017 | Automotive