Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Argumente werden erst durch kommunikative Fähigkeiten gut

18.09.2013
Komplexe Bauvorhaben sind oftmals von Konflikten begleitet – das kostet Zeit und Geld und führt in der Regel zu einer nachhaltigen Störung der Beziehung zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber.

„Die Basis für das Gelingen gemeinsamer Projekte ist damit entzogen“, weiß Volker Schulte-Umberg, Trainer für Rhetorik und Verhandlungstechnik sowie Dozent an der Akademie der Hochschule Biberach.

Doch können Konflikte dieser Art gelöst und auch vermieden werden. In dem dreitägigen Intensivworkshop „Kommunikation in Nachtragsverhandlungen“ bietet die Akademie vom 4. bis 6. November erstmals ein Angebot an, das an Nachtragsverhandlungen Beteiligte fit macht im Umgang mit derartigen Konflikten.

Seminarleiter Schule-Umberg: „Gute Argumente werden erst durch die Beherrschung kommunikativer Fähigkeiten wirksam“.

Der Intensivworkshop beinhaltet zunächst juristische und fachliche Grundlagen als Basis für das Kommunikationstraining; auch ein konkretes Konzept für Nachtragsverhandlungen wird durch die Seminarleitung – neben Schulte-Umberg ist dies Prof. Dr.-Ing. Jörg Hauptmann aus dem Studiengang Bauingenieurwesen der Hochschule Biberach – vermittelt.

Im praktischen Teil des Workshops bearbeiten die Teilnehmer Fallbeispiele aus der Praxis. Besonderen Wert legt die Akademie auf wiederholte Rollenspiele einer Nachtragsverhandlung, die auf Video dokumentiert und anschließend analysiert werden. Schulte-Umberg: „Das bloße Wissen reicht nicht aus, um neues Verhalten zu schaffen“. Erst wiederholtes Üben ermögliche es dem Menschen, sich neue Fähigkeiten anzueignen und umzusetzen.

Volker Schulte-Umberg studierte Geschichte und Literaturwissenschaft sowie anschließend Sozialwissenschaften; an der Akademie der Hochschule Biberach ist er seit 1992 erfolgreich als Trainer für Rhetorik und Verhandlungstechnik tätig. Mit dem neuen Angebot „Kommunikation in Nachtragsverhandlungen“ bietet die Akademie die Möglichkeit zu erlernen, wie man Verhandlungen erfolgreich führt und abschließt, ohne die Beziehung zum Vertragspartner zu belasten.

Geeignet ist der dreitägige Intensivworkshop für alle, die an Nachtragsverhandlungen teilnehmen oder dies in Zukunft tun werden – unabhängig von Ausbildung, Werdegang oder Position.

Anmeldungen für den Workshop nimmt die Akademie der Hochschule Biberach ab sofort an.

Anette Schober-Knitz | idw
Weitere Informationen:
http://www.akademie-biberach.de/kona
http://www.hochschule-biberach.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung