Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktuelle Normen leicht präsentiert!

03.02.2016

CAD – Bemaßung und F + L Tolerierung - Seminar bei HDT - Berlin am 11.-12. Februar 2016

Professor Dr. Bernd Klein, ein langjähriger und erfahrener Referent beim Haus der Technik, wird mit den Teilnehmern die Fragen diskutieren, in welchen Fällen noch Plus-Minus Toleranzen angegeben werden dürfen? Wann sollte das ISO-Hüllprinzip angewandt werden? Wie lässt sich die Maximum- und Minimum-Material-Bedingung sowie die Reziprozität-Bedingung wirtschaftlich nutzen? Wann ist ein Kanten- oder Flächenbezug bzw. Bezugssystem relevant und wie ist eine Toleranzaddition zu vermeiden?


Anhand einer Vielzahl von Anwendungsfällen sollen die neuesten Normen in der CAD-Tolerierung ganzheitlich dargelegt und an typischen Situationen eingeübt werden. CAD ist mittlerweile Standard in jedem Konstruktionsbüro. Im Zusammenhang mit der Erstellung von Fertigungsunterlagen erweist sich die dimensionelle und geometrische Tolerierung als eigentliche Schwachstelle.

Die Normung hat sich heute den Möglichkeiten der CAD-Software und der Koordinatenmesstechnik angepasst und eine Vielzahl von Eindeutigkeits- und Vereinfachungsregeln festgeschrieben, die in der Praxis zukünftig angewandt werden müssen, um letztlich qualitätsfähige und funktionelle Produkte zu erhalten. Im Streitfall gilt hier der neue ISO-Grundsatz der bestimmenden Zeichnung.

Anhand der neuesten Normung und einer Vielzahl von Anwendungsfällen soll die neueste CAD-Tolerierung ganzheitlich dargelegt und an typischen Situationen eingeübt werden.

Das Seminar „Neue Normen für 2-D- und 3-D- Zeichnungen“ findet am 11.-12. Februar 2016 in unserer Berliner HDT - Niederlassung statt. Technische Zeichner, Techniker, Konstrukteure, AV- und QS-Mitarbeiter aus dem Maschinen- und Fahrzeugbau lernen das neue Normenkonzept kennen.

Wie können die verschiedenen Toleranzen in der Praxis zweckgerecht genutzt werden? Die direkte Übertragung auf Funktionsanforderungen wird an typischen Beispielen erläutert. Eine Vielzahl von Eindeutigkeits- und Vereinfachungsregeln sind festgeschrieben. Diese müssen in der Praxis zukünftig angewandt werden, um qualitätsfähige und funktionelle Produkte zu erhalten.

Information
Nähere Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 030/39493411 (Frau Dipl.- Ing.- päd. Heike Cramer-Jekosch), Fax 030/39493437 oder direkt unter:
http://www.hdt-essen.de/CAD-Bemassung_und_FundL-Tolerierung_Seminar_W-H110-02-100-6


Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch | Leiterin Niederlassung Berlin
Haus der Technik am Alexanderplatz | Karl - Liebknecht - Str. 29 | 10178 Berlin | www.hdt-berlin.de

h.cramer-jekosch@hdt.de | Tel.: +49 30 3949 3411 | Fax: +49 30 39493437 | Mobil: 0173 247 506 3

Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch | Haus der Technik e.V.

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Seminar und Workshop zur Innovativen Fahrzeugakustik heute an der Technischen Universität in Dresden am 03.05.-04.05. 2018
20.04.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Internationaler Workshop am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme - April 2018
12.04.2018 | Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics