Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Über 350 Offshore Windenergieanlagen im Bau ...

08.02.2013
- mehr Arbeitssicherheit für die Beschäftigten, verstärkter Korrosionsschutz für die Anlagen

Neue Fachseminare vermitteln umfassende Kenntnisse über Korrosionsschutz sowie Arbeitsschutz für den Offshore Bereich.

In Deutschland sind derzeit über 350 Offshore-Windenergieanlagen im Bau. Diese entsprechen einer Gesamtleistung von ca. 1.700 MW. Ein enormer Zuwachs, bedenkt man, dass im Laufe des Jahres 2012 gerade einmal 16 Anlagen mit einer Gesamtleistung von ca. 80 MW Energie ins Netz einspeisten. (Quelle: Studie der Deutschen Windguard im Auftrag des VDMI und des Bundesverband WindEnergie: Status des Windenergieausbaus in Deutschland).

Die Entwicklung in Deutschland folgt somit dem europäischen Trend. Die Aussichten für die Offshore-Windenergiebranche seien europaweit für die Jahre 2013 und 2014 positiv einzuschätzen, so Justin Wilkes, Politik-Direktor der EWEA. Es befinden sich europaweit derzeit 14 Offshore-Windenergieprojekte im Bau (Quelle: IWR).

Um den geplanten Entwicklungstrend der Offshore-Windenergie nicht zu gefährden, geht es nun darum, die bestehenden Herausforderungen anzugehen. Neben der Optimierung der politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind es in der Praxis Faktoren, wie etwa die Technologie der Windenergieanlagen sowie die Arbeitssicherheit der Fachkräfte auf See, die von großer Bedeutung sind.

Insbesondere die hohen physikalischen Belastung der Anlagen sowie die Korrosion durch Salzwasser sind Probleme, die es zu lösen gilt. Analog dazu sind die Fachkräfte auf See ebenfalls Gefahren ausgesetzt, die bei der Windenergienutzung an Land nicht auftreten. Der Schutz der hochspezialisierten Mitarbeiter sowie die Instandhaltung der Offshore-Windenergieanlagen sind Faktoren, die für die Planung und Errichtung der Offshore-Windenergieanlagen eine entscheidende Rolle spielen.

Vor diesem Hintergrund bietet die ForWind-Academy in Kooperation mit dem Haus der Technik e.V. zwei neue Seminare im ersten Halbjahr 2013 an:

Am 05. & 06. März 2013 findet das zweitägige Fachseminar „Arbeitssicherheit kompakt für die Offshore-Windenergie – Arbeitsschutzgesetze, Vorschriften & Pflichten, Umweltschutz“ im Mercure Hotel Hamburg City statt.

Der Hauptreferent Dipl.-Betriebswirt Gerhard Sartory (K2 Management GmbH) vermittelt in dem zweitägigen Fachseminar fundiertes Fachwissen zu den Bereichen AGU-Arbeitssicherheit, dem Gesundheits- und Umweltschutz im Tagesgeschäft und geht auf die Arbeitsschutzgesetze (ArbSchG.), Pflichten und Vorschriften, Richtlinien und Erfahrungen aus der Offshore-Windenergie ein. Co-Referent Jens Landwehr (Deutsche Windtechnik Rotor und Turm GmbH & Co. KG) stellt die speziellen Anforderungen aus der Praxis vor.

Das Fachseminar richtet sich an Geschäftsführer, Mitarbeiter von Herstellern und Zulieferfirmen sowie aus den Bereichen Personal, Ein- und Verkauf, Ingenieure sowie Projekt- und Bauleiter, Betreiber, Mitarbeiter von Kommunen, Energieversorgern und Stadtwerken und an Vertreter ausländischer Firmen, die auf dem deutschen Markt tätig sind oder tätig werden wollen.

Parallel findet am 05. & 06. März 2013 das zweitägige Fachseminar „Korrosion und Korrosionsschutz von Offshore-Windenergiekonstruktionen“ im Mercure Hotel Hamburg Mitte statt. Der Hauptreferent Dr.-Ing. habil. Andreas W. Momber (Mühlhan Equipment Service GmbH) vermittelt den Teilnehmern und Teilnehmerinnen neben den Grundlagen der Korrosion fundierte Kenntnisse u.a. in den Themenbereichen „Beschichtungssysteme und Spezifikationen“ sowie „Applikationsprozesse“.

Der Co-Referent, Torsten Krebs (GCP German Cathodic Protection. GmbH & Co. KG, Essen), gibt den Teilnehmern und Teilnehmerinnen einen umfassenden Überblick über das Themenfeld der „kathodischen Schutzsysteme“. Der Co- Referent Helmut Müller (Protective Coating Consult, Emden) vermittelt Fachkenntnisse zur „konstruktiven Gestaltung“ sowie zu dem Themengebiet „Ursachen und Beseitigung von Schäden“.

Das Seminar richtet sich an Anlagenbetreiber, Anlagenbauer, ausschreibende Stellen, Stahlbauunternehmen sowie Ingenieurbüros.

Die ForWind-Academy und das Haus der Technik setzen mit diesen Fachseminaren ihre erfolgreiche Kooperation fort.

Nähere Informationen finden Interessierte unter:
http://www.energiekalender.de/anzeige/adresse.php?eintrag=1202513
http://www.energiekalender.de/anzeige/adresse.php?eintrag=1202491
Fachliche Fragen beantwortet Katharina Segelken (Leitung ForWind-Academy) unter der Tel: 0441-798 5088 und E-Mail: katharina.segelken@forwind-academy.com

Bernd Hömberg | Haus der Technik e.V.
Weitere Informationen:
http://www.hdt-essen.de
http://www.forwind-academy.com
http://www.hdt-essen.de/windenergie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“
18.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Mit 48 Volt Bordnetz unterwegs zur Elektromobilität
11.01.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie