Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Spinpolarisation in Quantendrahtstrukturen auf Oberflächen

28.01.2013
Erfolg in der Grundlagenforschung an der Leibniz Universität Hannover
Elektronen besitzen neben Ladung auch einen Spin, der als Eigendrehung des Elektrons verstanden werden kann.

Eine Kontrolle des Elektronenspins in kleinsten Strukturen wäre entscheidend um effizientere und schnellere Transistoren für zukünftige Bauelemente zu realisieren. Die sogenannte Spintronic, eine Teildisziplin der Festkörperphysik, beschäftigt sich nicht nur mit solchen anwendungsnahen Aspekten, sondern auch fundamentalen Fragestellungen.

Wie das renommierte Fachjournal „Physical Review Letters“ in der Ausgabe vom 28.12.2012 nun berichtet, ist es Hannoveraner Physikern erstmals gelungen, Spinpolarisation in ultimativ kleinsten Drähten, sogenannten Quantendrähten, an Oberflächen zu realisieren. Die starke Kopplung von Spin und Bahnimpuls der Elektronen in diesen atomaren Drähten, wie sie sich beispielsweise bei Adsorption von einer atomaren Lage Pb auf vizinalen Si-Oberflächen ausbilden, bedingt eine antiferromagnetische Kopplung benachbarter Drähte. Die Messungen sind in Zusammenarbeit mit einer Forschergruppe der Universität Zürich an dem Schweizer Synchrotron (Swiss-Light-Source) mittels Spin- und winkelaufgelöster Photoelektronen Spektroskopie im Detail untersucht worden.

Wie Spin-Bahn Kopplung und magnetische Effekte in niedrigdimensionalen Strukturen zusammenhängen ist aktueller Forschungsgegenstand und soll u.a. in den nächsten Jahren intensiv innerhalb der Forschergruppe FOR1700 (http://www.for1700.de), an der elf Forscherteams aus dem gesamten Bundesgebiet beteiligt sind, untersucht werden.

Originale Veröffentlichung: C. Tegenkamp, D. Lükermann, H. Pfnür, B. Slomski, G. Landolt, J. H. Dil (2012): Fermi nesting between atomic wires with strong spin-orbit coupling , Physical Review Letters PRL 109, 266401 (2012) DOI: 10.1103/PhysRevLett.109.266401

Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen apl. Prof. Christoph Tegenkamp, Institut für Festkörperphysik der Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 511 762 2542 oder per E-Mail unter tegenkamp@fkp.uni-hannover.de gern zur Verfügung

Mechtild Freiin v. Münchhausen | idw
Weitere Informationen:
http://www.for1700.de
http://www.uni-hannover.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen
17.02.2017 | Universität Konstanz

nachricht Zukunftsmusik: Neues Funktionsprinzip zur Erzeugung der „Dritten Harmonischen“
17.02.2017 | Laser Zentrum Hannover e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung