Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Röntgenstrahlung dynamische Prozesse in Materie untersuchen

06.03.2009
Eröffnung des Courant Forschungszentrums "Nanospektroskopie und Röntgenbildgebung"

Mit einem zweitägigen Eröffnungssymposium wird das Courant Forschungszentrum "Nanospektroskopie und Röntgenbildgebung", das die Universität Göttingen im Rahmen ihres "Zukunftskonzeptes" in der Exzellenzinitiative eingerichtet hat, offiziell seine Arbeit aufnehmen.

Für die Veranstaltung, die am 12. und 13. März 2009 an der Georgia Augusta stattfindet, konnten international anerkannte Wissenschaftler aus der experimentellen Biophysik und der Röntgenphysik als Referenten gewonnen werden. Darüber hinaus werden die am Zentrum angesiedelten Nachwuchsgruppen ihre Arbeit vorstellen.

Das Courant Forschungszentrum stellt sich mit der zweitägigen Veranstaltung, zu der rund 150 Teilnehmer erwartet werden, einem renommierten Fachpublikum vor. Gemeinsam mit geladenen Experten aus Schweden, Frankreich, Deutschland und den USA sowie Göttinger Wissenschaftlern soll über aktuelle Entwicklungen und Anwendungen neuer Experimentiertechniken diskutiert werden. Dabei wird es vor allem um die linsenlose Abbildung mit Röntgenstrahlung, die Röntgenoptik, die Röntgenmikroskopie und die zeitaufgelöste Röntgenstreuung sowie ihre Nutzung für Forschungen in Biophysik, Polymerphysik und Festkörperphysik gehen.

Im Mittelpunkt des Courant Forschungszentrums "Nanospektroskopie und Röntgenbildgebung" steht die Entwicklung zukunftsweisender Verfahren der zeitlich und räumlich hochaufgelösten Abbildung: Insbesondere mit Hilfe von Röntgenstrahlung wollen die beteiligten Wissenschaftler dynamische Prozesse in Materie untersuchen. Durch kurzwellige Strahlung sollen immer kleinere Strukturen auf der Nanometerskala sichtbar gemacht werden. "In unserem Labor werden neuartige gepulste Quellen zur Verfügung stehen, die Röntgenblitze mit einer Dauer von unter einer Billionstel Sekunde aussenden", erläutert der Koordinator des Zentrums, Prof. Dr. Tim Salditt.

Unterstützt werden diese Arbeiten durch zwei aus Mitteln der Exzellenzinitiative finanzierte Nachwuchsgruppen: Arbeitsschwerpunkt von Juniorprofessor Dr. Claus Ropers bildet die Erforschung ultraschneller physikalischer und chemischer Prozesse auf kleinster Skala. Juniorprofessorin Dr. Sarah Köster untersucht biologische Systeme mit hoher zeitlicher und räumlicher Auflösung. Weitere Informationen zu Symposium und Forschungszentrum sind im Internet unter http://www.uni-goettingen.de/crc-physik abrufbar.

Kontaktadresse:
Prof. Dr. Tim Salditt, Institut für Röntgenphysik, Telefon (0551) 39-9427
e-mail: tsaldit@gwdg.de, Internet: http://www.roentgen.physik.uni-goettingen.de

Beate Hentschel | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-goettingen.de
http://www.roentgen.physik.uni-goettingen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen
17.02.2017 | Universität Konstanz

nachricht Zukunftsmusik: Neues Funktionsprinzip zur Erzeugung der „Dritten Harmonischen“
17.02.2017 | Laser Zentrum Hannover e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung