Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ökonophysik: Suchanfragen bei Google und Aktienhandel korrelieren

15.11.2010
Tobias Preis untersucht Transaktionen an den Finanzmärkten und Suchanfragen im Internet mit Mitteln der Ökonophysik

Die Finanzmärkte und das Internet als soziales Netzwerk sind eng miteinander verknüpft. Zu diesem Schluss kommt Dr. Tobias Preis vom Institut für Physik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in einer Untersuchung, die den Aktienhandel mit der Stichwortsuche im Internet vergleicht.

„Es hat uns interessiert, ob wir zwischen dem Aktienvolumen an der Börse und der Stichwortsuche bei Google einen direkten Zusammenhang feststellen können“, erklärt Preis. In seiner Arbeit hat er verglichen, wie das Handelsvolumen der 500 US-Unternehmen, die in dem Börsenindex S&P 500 vertreten sind, mit der Google-Suche nach dem entsprechenden Unternehmensnamen zusammenhängt.

Für die Jahre 2004 bis 2010 zeigte sich, so das Ergebnis, eine enge Korrelation zwischen den beiden Größen. Die Arbeit wurde in der jüngsten Ausgabe des Fachmagazins Philosophical Transactions of the Royal Society A veröffentlicht. Die Grundlagen für die Untersuchung liefert ein relativ junges Fachgebiet: die Ökonophysik, die Tobias Preis in einem neuen, im Gabler Verlag erschienen Buch vorstellt.

„Die Internetnutzung und die Finanzmärkte können als ein komplexes System vieler interagierender Untergruppen aufgefasst werden, die auf äußere Veränderungen schnell reagieren“, sagt Preis. Internetnutzer geben rund um die Welt täglich mehrere hundert Millionen Suchanfragen ein. Bei Google wird seit 2004 darüber Statistik geführt. Tobias Preis und Daniel Reith haben in Zusammenarbeit mit Prof. H. Eugene Stanley (Boston University, USA) die wöchentlichen Daten mit den Fluktuationen am Finanzmarkt – den Aktienkursen und Handelsvolumina ebenfalls auf Wochenbasis – verglichen. Sie haben sowohl einzelne Aktien als auch die Entwicklung aller im S&P 500 Index gelisteten Unternehmen insgesamt untersucht. Während zwischen Kursentwicklung und Veränderung der Stichwortanzahl kein nennenswerter Zusammenhang zu finden ist, zeigen das Handelsvolumen der Aktien und die Veränderung der Google-Stichwortanzahl eine klare Korrelation.

„Man könnte sagen, dass das Suchvolumen die aktuelle Attraktivität, eine Aktie zu handeln, widerspiegelt. Aber es scheinen weder Kauf- noch Verkaufaktionen bevorzugt zu werden“, sagt Reith. Nach Auffassung der Autoren ist es wichtig, die Mechanismen und Abhängigkeiten aufzudecken, die zum Verständnis von Finanzmarktkrisen beitragen. „Eine effektive Krisenbeobachtung könnte zur Stabilität unserer Finanzsysteme beitragen“, so die Einschätzung.

Die Untersuchung der Finanzmärkte mit Instrumenten aus der Physik hat Tobias Preis im Jahr 2005 begonnen. Die Ökonophysik ist eine recht junge Disziplin, deren Anfänge auf Louis Bachelier zurückgehen, einen französischen Mathematiker, der im Jahr 1900 seine Doktorarbeit „Theorie der Spekulation“ vorgelegt hat und damit als Begründer der Finanzmathematik gilt. In seinem Buch „Ökonophysik“ zeigt Preis die Geschichte dieses Faches auf und beschreibt den Ansatz, Methoden aus der statistischen Physik auf das komplexe System des Finanzmarktes anzuwenden und damit ökonomische Phänomene qualitativ und quantitativ zu modellieren.

Veröffentlichungen:

Tobias Preis, Daniel Reith and H. Eugene Stanley
Complex dynamics of our economic life on different scales: insights from search engine query data
Philosophical Transactions of the Royal Society A 368, 5707-5720
doi: 10.1098/rsta.2010.0284
Tobias Preis
Ökonophysik - Die Physik des Finanzmarktes
Gabler Verlag, 2011, 212 Seiten
ISBN: 978-3-8349-2671-5

Petra Giegerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.tobiaspreis.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Quantenmechanik ist komplex genug – vorerst …
21.04.2017 | Universität Wien

nachricht Tief im Inneren von M87
20.04.2017 | Max-Planck-Institut für Radioastronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten