Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nanoteilchen mit Lasern ordnen

08.04.2013
Ein Team von österreichischen Physikern schlägt vor, Nanoteilchen mit Hilfe von Laserlicht zu ordnen. Langfristig könnte das Verfahren zum Beispiel genutzt werden, um die Kristallisation von Biomolekülen zu steuern.

Das Team um Wolfgang Lechner, Steven Habraken und Peter Zoller hat viel Erfahrung mit der optischen Manipulation von Materie, seien es neutrale Atome, Ionen oder auch größere Objekte.

Nun haben sie einen Vorschlag veröffentlicht, wie sich optomechanische Methoden für Nanoengineering nutzen lassen. Dabei arbeiten die Theoretiker aus Innsbruck eng mit Wiener Physikern um Markus Aspelmeyer zusammen, die mit Experimenten an makroskopischen Objekten die Grenze zwischen Quantenphysik und klassischer Physik ausloten.

Optische Reibungskräfte

Die Nanoteilchen bestehen aus zwei dielektrischen Siliziumdioxid-Teilchen („Glaskügelchen“), die über ein DNA-Molekül miteinander verbunden werden. So entsteht ein Objekt, das wie eine winzige Hantel aussieht. Mit dieser DNA-Technik werden schon heute, komplexe Nanostrukturen hergestellt. Die österreichischen Physiker gehen aber einen Schritt weiter: Sie fangen die Nanoteilchen in einer Vakuumkammer und platzieren sie in einem optischen Resonator. Dort sorgen Laserstrahlen dafür, dass sich die Teilchen nur in einer Ebene bewegen können. Das Laserlicht hat dabei den gleichen Effekt wie Reibung und führt dazu, dass sich die Nanoteilchen in eine bestimmte Richtung orientieren.
Ordnung schaffen

„Die Nanoteilchen lassen sich mit dem Laserlicht in eine Richtung orientieren“, erzählt Wolfgang Lechner. „Sind die Nanoteilchen mit einer elektrischen Ladung versehen, ordnen sie sich zusätzlich in einer regelmäßigen Struktur an.“ So bildet sich im Resonator ein Kristall, der aber gleichzeitig auch die Eigenschaften einer Flüssigkeit hat. „Diese Struktur verhält sich wie ein Flüssigkristall, ähnlich jenen in LCD-Displays“, sagt Lechner. „Voraussetzung ist, dass sich die Nanoteilchen energetisch im Ungleichgewicht befinden. Es wird ständig Energie zugeführt und wieder abgeführt. Gemeinsam mit dem Laserlicht zwingt das die Teilchen in ein geordnetes System“, betont Lechner. Schon in Kürze wollen die Wiener Experimentalphysiker um Markus Aspelmeyer dieses Konzept im Labor umsetzen.

Herstellung von Medikamenten

„Es geht bei dieser Arbeit darum, Nanostrukturen zu verwenden und deren interne Organisation mit Laserlicht gezielt zu beeinflussen“, ergänzt Peter Zoller. Langfristig könnten ähnliche Ideen in der Produktion von Medikamenten nützlich sein. Dort werden Wirkstoffe zunächst in Lösungen hergestellt und dann kristallisiert, um später als Tabletten oder in Pulverform eingenommen zu werden. Für die Wirkung des Medikaments ist es dabei mit entscheidend, wie die Moleküle sich im Kristall anordnen. Hier könnte das neue Verfahren helfen, Ordnung zu schaffen. Auch ließe sich mit dem vorgeschlagenen Konzept die DNA zwischen den Glaskügelchen sehr genau vermessen.

Die Arbeit ist im Fachmagazin Physical Review Letters erschienen. Unterstützt wurden die Forscher vom österreichischen Wissenschaftsfonds FWF, der EU und der Tiroler Industrie.

Rückfragehinweis:

Dr. Wolfgang Lechner
Institut für Quantenoptik und Quanteninformation (IQOQI)
Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW)
Tel.: +43 512 507 4734
E-Mail: w.lechner@uibk.ac.at

Dr. Christian Flatz
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Universität Innsbruck
Tel.: +43 512 507-32022
Mobil: +43 676 872532022
E-Mail: christian.flatz@uibk.ac.at
Weitere Informationen:
http://dx.doi.org/10.1103/PhysRevLett.110.143604
- Cavity Optomechanics of Levitated Nanodumbbells: Nonequilibrium Phases and Self-Assembly. W. Lechner, S. J. M. Habraken, N. Kiesel, M. Aspelmeyer und P. Zoller. Phys. Rev. Lett. 110, 143604 (2013)
http://www.uibk.ac.at/th-physik/qo/
- Arbeitsgruppe „Quantum Optics and Quantum Information“

Dr. Christian Flatz | Universität Innsbruck
Weitere Informationen:
http://www.uibk.ac.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Eine Nano-Uhr mit präzisen Zeigern
21.11.2017 | Universität Wien

nachricht ESO-Beobachtungen zeigen, dass der erste interstellare Asteroid mit nichts vergleichbar ist, was wir bisher kennen
21.11.2017 | ESO Science Outreach Network - Haus der Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkühlung für die Erdkruste - Meerwasser dringt deutlich tiefer ein

21.11.2017 | Geowissenschaften

Eine Nano-Uhr mit präzisen Zeigern

21.11.2017 | Physik Astronomie

Zentraler Schalter

21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie