Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mondlandung in Echtzeit noch einmal erleben

16.07.2009
WeChooseTheMoon lässt User Apollo-11-Mission hautnah mitverfolgen

Heute, Donnerstag, feiert die Menschheit das 40-jährige Jubiläum der ersten Mondlandung. Um auch der jüngeren Generation eine Möglichkeit zu geben, das historische Ereignis noch einmal hautnah miterleben zu können, hat sich die John F. Kennedy Präsidentenbibliothek in Boston etwas Besonderes einfallen lassen.

So wurde unter dem Motto "We Choose The Moon" eine eigene Webseite gestartet, die es Interessierten auf der ganzen Welt ermöglichen soll, die Apollo-11-Mission in Echtzeit im Internet zu verfolgen. Vom Start der bemannten Raumfähre im Kennedy Space Center bis hin zur Erreichung der Umlaufbahn und der schlussendlichen Mondlandung ist dabei alles vertreten. Besucher der Webseite erwarten zudem besondere Features wie die Wiedergabe des Funkkontakts zwischen Bodenkontrolle und Astronauten in Form von Twitter-Meldungen und Video- und Audiobeiträge, die entsprechend dem originalen Zeitablauf gezeigt werden.

"Die Webseite stellt eine einzigartige Gelegenheit für Nutzer dar, eine Reise in die Vergangenheit anzutreten und eine der erstaunlichsten Leistungen der Menschheit noch einmal zu erleben", stellt Tom Putnam, Direktor der John F. Kennedy Presidential Library, fest. Um dieses historische Ereignis auch vier Jahrzehnte danach so mitreißend wie möglich zu gestalten, werde man die Möglichkeiten moderner Kommunikationstechnologien voll ausschöpfen. "Ob originalgetreue Audioübertragungen, Videoaufnahmen aus Archivbeständen, Dokumente mit Zahlen und Fakten oder authentische Wochenschau-Nachrichtenbeiträge - die Besucher von WeChooseTheMoon.org werden in der Lage sein, jede einzelne Phase der Apollo-11-Mission genauso zu verfolgen, wie sie vor 40 Jahren passiert ist", kündigt Putnam an. Der Bibliotheksdirektor ist davon überzeugt, dass das geschaffene Angebot bei der Weltöffentlichkeit auf breites Interesse stoßen und nicht nur Studenten, Historiker oder Personen, die ohnehin bereits eine Leidenschaft für die Erkundung des Weltalls hegen, begeistern wird.

"Ich gehöre selbst zu der Generation, die das Glück hatte, die Mondlandung der Apollo-11-Mission live vor dem TV-Gerät mitzuverfolgen. Dieses Ereignis hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen und die allgemeine Faszination für die Luft- und Raumfahrt ordentlich angekurbelt", erklärt Peter Dahmann, Dekan des Fachbereichs Luft- und Raumfahrttechnik der Fachhochschule Aachen http://www.fh-aachen.de , auf Anfrage von pressetext. Derartige herausragende Ereignisse der Menschheitsgeschichte seien zwar prinzipiell stets sehr gut dazu geeignet, noch einmal aufgerollt zu werden. "Die aktuell angebotene virtuelle Mondreise kann das Original in puncto Spannung aber sicher nicht ersetzen. Das ist in etwa so, wie wenn man sich einen Film, den man bereits kennt, noch einmal ansehen würde", gibt Dahmann zu bedenken.

Wer das Team von Apollo 11 dennoch auf seiner virtuellen Reise zum Mond begleiten will, muss sich zunächst allerdings noch etwas gedulden. Denn derzeit befindet sich das in einem verkleinerten Computermodell dargestellte Space Shuttle auf WeChooseTheMoon.org noch auf Warteposition. Ein Timer am linken Bildschirmrand gibt dem Nutzer aber Aufschluss über den genauen Startzeitpunkt der bemannten Raumfähre, der für 9:32 Uhr Eastern Time (15:32 Uhr MESZ) festgelegt ist.

Markus Steiner | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.jfklibrary.org
http://wechoosethemoon.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Lichtpakete im Kreisverkehr
28.02.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor
23.02.2017 | Universität Bayreuth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften

Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an

28.02.2017 | Medizin Gesundheit

Maus-Stammzellen auf Chip könnten Tierversuche ersetzen

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie