Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Direct measurement of the formation length of photons

29.02.2012
How long does it take an electron to form a photon? The answer would normally be: so short a time that it cannot be measured. However, the international CERN team responsible for experiment NA63 – mainly staffed by physicists from Aarhus University – has now succeeded in dragging out the process, thereby making it measurable.
They achieved this by utilising the phenomena of objects moving slower and shortening in length from Einstein’s theory of relativity, along with two pieces of gold foil and a micrometre screw.

In Niels Bohr’s atom model, electrons orbit around the nucleus in ‘shells’ – the so-called stationary states. Light is emitted by a quantum leap between a high-lying shell and one nearer the nucleus. However, it is impossible to find the electron between the two shells, so it could be thought that the light emission process itself was instantaneous: the electron is in the outer shell and immediately after sending out light, it is in the inner one.

However, Associate Professor Ulrik I. Uggerhøj, PhD student Kristoffer K. Andersen, Aarhus University, and the other NA63 members actually found that it takes the electron a measurable amount of time to emit light.

By letting the electron pass two very flat gold foils stretched out at a distance that can be measured with a precision of a few micrometres, they can ‘force’ the electron to emit shortwave light in a well-defined area. The distance between the foils corresponds to the length taken to form the light.

The results have been published in the journal Physical Review Letters under ‘highlights’.

Read more at http://prl.aps.org/abstract/PRL/v108/i7/e071802
and at http://physics.aps.org/synopsis-for/10.1103/PhysRevLett.108.071802

Ulrik I. Uggerhoej | EurekAlert!
Further information:
http://www.au.dk

Further reports about: NA63 Photon experiment NA63 gold foil micrometre screw

More articles from Physics and Astronomy:

nachricht Hubble survey unlocks clues to star birth in neighboring galaxy
04.09.2015 | NASA/Goddard Space Flight Center

nachricht Tiny Drops of Early Universe 'Perfect' Fluid
02.09.2015 | Brookhaven National Laboratory

All articles from Physics and Astronomy >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoperlen für die Stahlschmiede

Stahl gibt es seit rund 3000 Jahren und heute sogar in mehreren Tausend Variationen, und trotzdem ist er immer wieder für Überraschungen gut. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Eisenforschung in Düsseldorf haben in einem manganhaltigen Stahl nun beobachtet, dass die Legierung an linienförmigen Defekten eine andere Kristallstruktur bildet, als sie typisch ist für das Material. Sie berichten darüber im Fachjournal Science. Da sich die Länge der Liniendefekte in einem Kubikmeter Stahl auf ein Lichtjahr summieren kann, dürfte die Entdeckung große praktische Bedeutung haben. Denn von der Mikrostruktur eines Stahls hängen auch seine Eigenschaften ab.

Versetzungen können Leben retten. Solche Liniendefekte, genauer gesagt Stufenversetzungen entstehen, wenn eine Atomlage eines Kristalls unvollständig bleibt,...

Im Focus: LARA - Luftgekühlter Radnabenmotor mit hoher Drehmomentdichte auf Basis gegossener Aluminiumspulen

LARA umfasst die Entwicklung, Fertigung und Erprobung eines robusten luftgekühlten Radnabenmotors mit hoher Drehmomentdichte. Dieser kommt als Direktantrieb an allen vier Rädern eines leichten Stadtfahrzeugs als Demonstrator zum Einsatz. Wesentliche Herausforderung ist, das für die Fahrzeugnutzung im urbanen Umfeld notwendige Drehmoment bei hohen Wirkungsgraden aufzubringen und zugleich eine technologisch einfache Luftkühlung zur Abführung der thermischen Verlustleistungen umzusetzen.

Für die Wicklung des Elektromotors werden die vom Fraunhofer IFAM entwickelten gegossenen Spulen mit maximalem Nutfüllgrad eingesetzt, die zur Minimierung von...

Im Focus: Hubble survey unlocks clues to star birth in neighboring galaxy

In a survey of NASA's Hubble Space Telescope images of 2,753 young, blue star clusters in the neighboring Andromeda galaxy (M31), astronomers have found that M31 and our own galaxy have a similar percentage of newborn stars based on mass.

By nailing down what percentage of stars have a particular mass within a cluster, or the Initial Mass Function (IMF), scientists can better interpret the light...

Im Focus: Fraunhofer ISE entwickelt hochkompakten Wechselrichter für unterbrechungsfreie Stromversorgungen

Bauteile aus Siliziumkarbid ermöglichen Wirkungsgrad von 98,7 Prozent

Forscher des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE haben einen hochkompakten und -effizienten Wechselrichter für die unterbrechungsfreie...

Im Focus: Fraunhofer ISE Develops Highly Compact Inverter for Uninterruptible Power Supplies

Silicon Carbide Components Enable Efficiency of 98.7 percent

Researchers at the Fraunhofer Institute for Solar Energy Systems ISE have developed a highly compact and efficient inverter for use in uninterruptible power...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

HMI 4.0 in mobilen Arbeitsmaschinen

04.09.2015 | Veranstaltungen

Innovative Citizen – Festival für neue urbane Fertigkeiten

04.09.2015 | Veranstaltungen

Seilroboter mit Passagier

04.09.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

HMI 4.0 in mobilen Arbeitsmaschinen

04.09.2015 | Veranstaltungsnachrichten

Hinweise auf mikrobielles Leben im Erdmantel unterhalb des Meeresbodens entdeckt

04.09.2015 | Biowissenschaften Chemie

Gleichgewichtsorgan - Flexibler Sensor

04.09.2015 | Biowissenschaften Chemie