Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Venus im Spezialglas-Visier - Kleine Linsen für große Bilder

11.04.2006
Die Spezialkamera der Raumsonde Venus Express filmt mit Linsen aus strahlungsstabilisierten Gläsern und Filtern von SCHOTT

Mainz/Venus, 11.04.06 – Wenn die Raumsonde Venus Express in diesen Tagen bisher noch nicht gesehene Bilder von der Venus aufnimmt, ist Technologie von SCHOTT beteiligt. "Die knapp vier Millimeter kleinen Linsen aus unseren strahlungsstabilisierten Spezialgläsern sorgen dafür, dass die 'Venus Monitoring Camera' (VMC) eine schwierige Aufgabe meistern kann", erläutert Dr. Udo Ungeheuer, Vorstandsvorsitzender des Mainzer Technologiekonzerns.

Unbeeinträchtigt von kosmischer Strahlung und widrigen Weltraumbedingungen muss die Kamera Aufnahmen der lebensfeindlichen Gasatmosphäre des bisher wenig erforschten Nachbarplaneten der Erde machen. Die SCHOTT-Spezialgläser bieten hierfür die nötigen Voraussetzungen: Das im Glasmaterial enthaltene chemische Element Cer schützt davor, dass die hochenergetische und ionisierende Strahlung im All die Kameralinsen schwärzt und damit blind macht.

Die im Auftrag des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung (MPS) in Katlenburg-Lindau entwickelte VMC ist ausgestattet mit vier Linsensystemen in einer gemeinsamen Fassung. Die Objektive liefern Bilder im sichtbaren, im ultravioletten sowie in zwei infraroten Spektralbereichen. Auch die zugehörigen schmalbandigen Filter sind aus Spezialglas von SCHOTT gefertigt.

... mehr zu:
»SCHOTT »Strahlung »VMC

Mit dieser hoch auflösenden Kamera als einziger optischer Ausrüstung sowie zusätzlicher Messtechnik führt Venus Express die erste Venus-Mission der europäischen Weltraumorganisation ESA (European Space Agency) durch. Dabei werden erstmals seit 20 Jahren Struktur, Dynamik und Zusammensetzung der Venus-Atmosphäre untersucht.

Nach ihrer 400 Millionen Kilometer langen Reise umfliegt die Sonde den Planeten derzeit auf einer elliptischen Umlaufbahn im Abstand zwischen 250 und 66.000 Kilometern. Im Visier der Kamera stehen dabei vor allem die Wolkenzirkulation, das Venus-Nachtleuchten, der Wassergehalt in der Atmosphäre sowie Temperaturphänomene.

Das erwartete Filmmaterial wird als äußerst interessant sowohl für die Wissenschaft als auch für die Öffentlichkeit angesehen. Die gesammelten Daten dienen unter anderem als Basis für die Verbesserung von Klimamodellen. Die Wissenschaftler erhoffen sich dadurch Aufschluss über Intensität und Folgen auch des irdischen Treibhauseffekts.

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern, der seine Kernaufgabe in der nachhaltigen Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen sieht. Dafür werden Spezialwerkstoffe, Komponenten und Systeme entwickelt. Schwerpunkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Optik und Elektronik, Pharmazie und Solarenergie. Der SCHOTT Konzern ist mit Produktions- und Vertriebsstätten in allen wichtigen Märkten kundennah vertreten. Rund 17.000 Mitarbeiter erwirtschaften einen Weltumsatz von 2 Milliarden Euro. Die technologische und wirtschaftliche Kompetenz des Unternehmens ist verbunden mit der gesellschaftlichen und ökologischen Verantwortung.

Klaus Hofmann | Schott AG
Weitere Informationen:
http://www.schott.de

Weitere Berichte zu: SCHOTT Strahlung VMC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt
21.06.2018 | Max-Planck-Institut für Radioastronomie

nachricht Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern
20.06.2018 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics