Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Den Weg der Tablette im Körper verfolgen

01.02.2006


Neuartiges pharmazeutisches Messverfahren aus der PTB könnte zur Standardmethode in der Arzneimittelentwicklung werden



Wo und wann wirkt eine Pille im Körper des Patienten? Diese Frage ist für eine Arzneimittelfirma, die ein neues Präparat entwickelt, von entscheidender Bedeutung. Wollte man bisher in klinischen Studien den Weg des Wirkstoffes durch den menschlichen Körper von außen verfolgen, musste man diesen Wirkstoff vorher radioaktiv präparieren. Ein neues Verfahren, das in der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB), Institut Berlin, entwickelt worden ist, kommt ohne diese radioaktive Belastung der Probanden aus. Es beruht auf hochgenauen Magnetfeldmessungen und soll nun im Rahmen einer Nutzungs- und Kooperationsvereinbarung von der Firma Socratec R&D GmbH, Oberursel, auf seine Tauglichkeit als klinisches Prüfverfahren untersucht werden. Besteht es die Prüfung, dann könnte das Verfahren eines Tages Teil der Arzneimittelzulassungsprüfung werden. Damit ist das Kooperationsprojekt ein Beispiel für äußerst erfolgreichen Technologietransfer von Forschungsergebnissen in die Praxis.

... mehr zu:
»Magnetfeld »R&D


Bei dem neuen Verfahren werden die Tabletten mit einem zugelassenen Lebensmittelfarbstoff versehen, dessen magnetische Eigenschaften dann in einem starken Magnetfeld aktiviert werden. Nach der Einnahme der Tablette wird der Proband in einen Messraum gebracht, der störende Magnetfelder aus der Umgebung nahezu völlig abschirmt. Das Magnetfeld der Tablette und damit ihr Weg durch den Körper und die Freisetzung ihres Wirkstoffs können nun verfolgt und sichtbar gemacht werden. Mit manchmal erstaunlichen Ergebnissen: So wurde deutlich, dass nicht sachgerecht und in liegender Position eingenommene Tabletten zunächst längere Zeit in der Speiseröhre verbleiben können. Für den pharmazeutischen Anwender ist insbesondere die Verweildauer im Magen und in verschiedenen Darmabschnitten von Interesse.

Das Verfahren soll nun während einer dreijährigen Erprobungsphase in klinischen Phase-1-Studien von der Firma Socratec R&D zu einer Standardmethode in der klinischen Arzneimittelentwicklung weiter entwickelt werden, die als Ergänzung bei der Zulassung von Arzneimitteln anerkannt wird. Die PTB erhofft sich aus dieser Kooperation neue Erkenntnisse, die auch in Zukunft nützlich sein könnten, um auch andere in der PTB entwickelte medizinische Verfahren, etwa zum Schlaganfallmonitoring oder zur EKG-Diagnostik, näher an die Anforderungen der Industrie heranzuführen. Für die Firma Socratec R&D, die sich durch Übernahme eines ehemaligen Mitarbeiters der PTB und weitere Investitionen engagiert, eröffnet sich dadurch die Chance, in diesem Dienstleistungsbereich ein Premium-Anbieter auf dem Weltmarkt zu werden. Dass im Rahmen der Kooperation mit dem magnetisch super-abgeschirmten Raum auch ein PTB-Großgerät einer weiteren Nutzung zugeführt werden kann, rundet diesen erfolgreichen Technologietransfer ab.

Kontakt:
Dr. Bernhard Smandek, Technologietransferbeauftragter der
PTB, Telefon: (05 31) 592-83 03,
E-Mail: bernhard.smandek@ptb.de

Dr. Lutz Trahms,
PTB-Fachbereich Biosignale
Telefon: (030) 34 81-72 13, E-Mail: lutz.trahms@ptb.de

Erika Schow | idw
Weitere Informationen:
http://www.ptb.de/

Weitere Berichte zu: Magnetfeld R&D

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala
20.04.2018 | Georg-August-Universität Göttingen

nachricht Licht macht Ionen Beine
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Stuttgart

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics