Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studentensatellit erfolgreich gestartet

27.10.2005


Kostengünstige Entwicklung in Rekordzeit von eineinhalb Jahren



Der erste ausschließlich von Studenten entwickelte Satellit ist heute, Donnerstag, erfolgreich ins All gestartet. Um 8.52 Uhr mitteleuropäischer Zeit hob der etwa 65 Kilogramm schwere Mikrosatellit namens SSETI Express vom russischen Raumhafen Plesetsk ab. SSETI (Student Space Exploration and Technology) wurde im Jahre 2000 von der ESA initiiert. Seitdem arbeiten mehr als hundert Studenten von 20 europäischen Universitäten an Raummissionen, die in mehreren Schritten studentische Satelliten zum Mond bringen sollen.

... mehr zu:
»SSETI »Satellit


Am Projekt beteiligt waren 15 Studenten der Universität Stuttgart. Ihre Aufgabe bestand in der Integration und Verifikation des Antriebssystems. Sie entwickelten ein Antriebskonzept, das eine volle Drei-Achsen-Lagestabilisierung im Raum erlaubt und so den Satelliten jederzeit in die gewünschte Richtung drehen kann. Forscher der TU Wien waren im Bereich der Funktechnik tätig. "Viele Teile des UKW Funkmoduls wurden an unserer Universität entwickelt", sagte Frank Rattay von der TU Wien im pressetext-Gespräch.

Zudem spielte die Wiener Universität eine wichtige Rolle in der Organisation. "Um das ESA-Projekt möglichst kosteneffizient zu gestalten, wird die Kommunikation unter den Studenten hauptsächlich über das Internet geführt", so Rattay. Die Koordination erfolgt mit Hilfe eines Newsservers, der in Wien stationiert ist, und wöchentlicher Internet Relay Chats.

Den Beinamen Express bekam der Satellit aufgrund der Tatsache, dass er in der Rekordzeit von eineinhalb Jahren geplant und gebaut wurde. Er soll auf einer polaren Umlaufbahn in 700 Kilometern Höhe drei zehn Zentimeter große Testsatelliten aussetzen, Bilder von der Erde machen und als Relaisstation für Amateurfunker fungieren. SSETI Express dient zur Technologieerprobung für Nachfolgemissionen, die schon in Planung sind. Das nächste Studentenprojekt ist der European Student Earth Orbiter (ESEO), der 2009 komplexe Nutzlasten in die Erdumlaufbahn bringen soll. Vorstudien zum Moon Orbiter sind ebenfalls schon angelaufen.

Andreas List | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.sseti.de
http://www.esa.int

Weitere Berichte zu: SSETI Satellit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter
18.12.2017 | Universität Innsbruck

nachricht „Carmenes“ findet ersten Planeten
18.12.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie