Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Japaner schicken Sonnensegel in den Weltraum

12.08.2004


Möglichkeit interstellarer Reisen wird realer



Japan hat ein empfindliches Sonnensegel in den Weltraum geschickt, ein Gerät, das laut Wissenschaftlern Reisen zu entfernten Planeten ermöglichen könnte. Das Japanese Institute of Space Astronautical Science (ISAS) hat zwei Segel an Board seiner Rakete S-310-34 getestet.

... mehr zu:
»Rakete »Segment »Sonnensegel »Weltraum


Theoretisch reflektieren Sonnensegel Lichtpartikel von der Sonne, kommen in die entgegengesetzte Richtung in Schwung und treiben das Raumfahrzeug vorwärts. Viele hoffen, dass solche Sonnensegel den Menschen eines Tages Reisen zu den Sternen ermöglichen. Weil sich Sonnensegel kontinuierlich beschleunigen, könnten sie weit entfernte Ziele in erstaunlich kurzer Zeit erreichen. Aber jenseits der Gebiete des Jupiter würde das Sonnenlicht zu schwach werden, weshalb es Vorschläge gibt, für interstellare Reisen Laser auf dem Segel zu positionieren.

Nun konnte das erste Mal ein Solarsegel ausgefahren werden, da es extrem schwierig ist, ein Material zu finden, das leicht aber kräftig genug ist, um sich über eine größere Entfernung zu entfalten. Die kleine S-310-Rakete ist vom Uchinoura Space Center in Kagoshima gestartet und hat zwei verschiedene Typen von Segeln mit einer Dicke von 7,5 Mikrometern transportiert. 100 Sekunden nach dem Start und bei einer Höhe von 122 Kilometern hat die Rakete das erste Segel vom Typ "Klee" ausgefahren, das aus vier Segmenten besteht. 230 Sekunden nach dem Abheben und bei einer Höhe von 169 Kilometern hat sie das zweite Segel ausgefahren, das unter der Typenbezeichung "Fächer" bekannt ist und aus sechs Segmenten besteht. Beide Aussetzungen verliefen erfolgreich und die Rakete platschte sechs Minuten und 40 Sekunden nach dem Abheben ins Meer.

Marietta Gross | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.isas.ac.jp/e/index.shtml
http://www.isas.ac.jp

Weitere Berichte zu: Rakete Segment Sonnensegel Weltraum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Auf den Spuren der Entstehung von Kondensationstropfen
28.02.2017 | Universität Leipzig

nachricht Leuchtende Blasen in freier Wildbahn
28.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Auf den Spuren der Entstehung von Kondensationstropfen

28.02.2017 | Physik Astronomie