Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäischer Klimasatellit Cryosat startet 2004

18.09.2002


ESA und Eurockot: Raumobjekt soll Eisdicke an Polen messen

Das deutsche Raumfahrtunternehmen Eurockot hat mit der europäischen Weltraumorganisation ESA einen Vertrag über den Start eines neuen Satelliten abgeschlossen. Der 750 Kilogramm schwere "Cyrosat" wird drei Jahre lang kontinuierlich die Eisdicke an den Polen messen und die Klimaforschung unterstützen, berichtet die ESA. Der Start der Trägerrakete soll Ende Juni 2004 vom Raumflughafen Plesetsk Cosmodrome in Nord-Russland erfolgen.

Cyrosat ist der erste "Earth Explorer Opportunity Mission"-Satellit von ESA. Diese Satelliten sind kleiner und dienen in erster Linie spezifisch-wissenschaftlichen Missionen, die in einem Zeitrahmen zu erfüllen sind. Der Klimasatellit wird aus 717 Kilometern Höhe mit einer Bahnneigung von 92 Grad zum Äquator die Arktis und die Antarktis beobachten. Der Satellit kann mit einer Genauigkeit, die im Zentimeterbereich liegt, die Eisdicke messen. Der Satellit wird den Klimaforschern Daten liefern, die aus diesen unbewohnten Regionen bisher nicht verfügbar waren und so die Erforschung der globalen klimatischen Veränderung unterstützen.

Das Unternehmen Astrium in Friedrichshafen entwickelt und baut den Satelliten für die ESA. Der Auftrag an Eurockot folgte auf die beiden erfolgreichen Starts im ersten Halbjahr diesen Jahres, mit denen Eurockot die Leistungsfähigkeit seines Trägersystems Rockot, das auf der Interkontinentalrakete SS-19 basiert, unter Beweis stellte. Im März startete die Rockot mit den Zwillingssatelliten GRACE für das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrttechnik DLR und die NASA. Am 20. Juni wurden zwei Ersatzsatelliten für das weltumspannende Telekommunikationsnetz IRIDIUM ins All geschossen. Im ersten Quartal 2003 wird Rockot zwei Mikrosatelliten auf unterschiedliche Umlaufbahnen bringen. Die hierfür benötigte hohe Manövrierfähigkeit der Satellitenstufe ermöglicht unter anderem das wiederzündbare Haupttriebwerk.

Wolfgang Weitlaner | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.eurockot.com/
http://www.esa.int/
http://www.astrium-space.com/

Weitere Berichte zu: ESA Klimasatellit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Der überraschend schnelle Fall des Felix Baumgartner
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Eine blühende Sternentstehungsregion
14.12.2017 | ESO Science Outreach Network - Haus der Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik