Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

eagleyard demonstriert grünen Laser mit 20mW für mobile Projektoranwendungen

20.03.2008
eagleyard Photonics, Mitglied von OpTec-Berlin-Brandenburg (OpTecBB) e. V. ist ein führender Anbieter von Hochleistungslaserdioden.
eagleyard präsentiert in dieser Woche einen direkt modulierbaren grünen Laser auf der Laser Optics Berlin Messe. Mit einer optischen Ausgangsleistung von über 20 mW eignet sich diese Quelle bestens für mobile Projektoranwendungen.

Diese weltweit herausragende Spitzenleistung wurde in enger Zusammenarbeit mit in Berlin ansässigen Firmen und Instituten erreicht. Das Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) entwickelte den Halbleiter Laserchip, das Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM) war verantwortlich für die Aufbau- und Verbindungstechnik des Demonstratormoduls.

Luceo Technologies GmbH entwickelte einen Lasertreiber um die modulierbaren, hohen Treiberströme zu erzeugen. Initiiert wurde das Projekt von der eagleyard Photonics GmbH deren weltweiter Kundenkreis eine solche Quelle dringend fordert und deren Kernkompetenz darin besteht, ein solches Produkt marktreif zu machen. Der grüne Laser ist eine Schlüsselkomponente für Mikroprojektoren in Handys, PDAs und Spielkonsolen.

Michael Kneier, VP Sales und Marketing von eagleyard führt aus: "Während blaue und rote Laser kommerziell verfügbar sind, hat die grüne Laserquelle noch ein Stück Entwicklungsweg vor sich, um in mobilen Projektoren eingesetzt zu werden. Als Ergebnis der engen Kooperation mit unseren Partnern sind funktionsfähige Prototypen realisiert worden, die uns einem reifen Produkt erheblich näher gebracht haben."

... mehr zu:
»FBH »Laser

Das Design basiert auf einer Galliumarsenid-Laserdiode, welche nicht-sichtbare Infrarotstrahlung emittiert, und einem frequenz-verdoppelnden Kristall, der das unsichtbare Licht direkt in sichtbares Grün umwandelt. Weitere Elemente sind nicht erforderlich, daher ist dieses Konzept optimal geeignet für die Miniaturisierung und spätere kostengünstige Produktion.

Das Herzstück der "Optical Engine" ist der vom FBH entwickelte Laserchip. Das spezielle Design erlaubt die Modulation mit Video-Datenraten und garantiert eine präzise Wellenlänge, die an den Kristall angepasst ist. Darüber hinaus stellt der Laser die benötigten sehr hohen Ausgangsleistungen zur Verfügung, um eine effiziente Projektorhelligkeit zu erzielen.

Professor Tränkle, Institutsdirektor des FBH erläutert, "Das FBH besitzt umfangreiche Kompetenz bei der Entwicklung hochbrillanter und zuverlässiger Hochleistungs-diodenlaser, die exakt auf die kundenspezifischen Anforderungen zugeschnitten sind. Das ist uns auch bei dieser Neuentwicklung für mobile Endgeräte gelungen - das Ergebnis kann sich im besten Wortsinne sehen lassen."

Das Fraunhofer IZM realisierte den Demonstrator, in dem alle Komponenten zueinander justiert und aufgebaut sind, so dass die Funktion des gesamten Moduls testbar ist. Die Aufbau- und Verbindungstechnik wurde mit Hilfe thermo-mechanischer Simulationen entwickelt, um sub-Mikrometer Genauigkeiten bei der Herstellung und im Betrieb zu garantieren.

Luceo Technologies, ein Spezialist in der Entwicklung und Produktion von Hochfrequenz- und elektrooptischen Testsystemen, hat das zur Ansteuerung des Lasers notwendige Gerät für Datenraten bis 450Mbit und modulierten Strömen bis 1,5A entwickelt und geliefert.

Damit war für eagleyard die Charakterisierung und Verbesserung der Laserquelle möglich und der Tauglichkeitsnachweis für mobile Projektoranwendungen konnte erbracht werden.

eagleyard wird den Demonstrator auf der Laser Optics Berlin Messe vom 17. bis 19. März ausstellen (Halle 18, Stand 212); das FBH finden Sie in Halle 18, Stand 308.

Weitere Informationen:
http://www.eagleyard.com
http://www.fbh-berlin.de
http://www.pb.izm.fhg.de/izm
http://www.luceotec.com

Renate Pinzke | idw
Weitere Informationen:
http://www.optecbb.de

Weitere Berichte zu: FBH Laser

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Heiß & kalt – Gegensätze ziehen sich an
25.04.2017 | Universität Wien

nachricht Astronomen-Team findet Himmelskörper mit „Schmauchspuren“
25.04.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen