Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aachener Physiker fiebern Experiment im CERN entgegen

26.03.2010
Eine neue Ära wird erwartet - durch eine Kollision im weltgrößten Beschleuni-ger sollen das Higgs-Teilchen und dunkle Materie gefunden werden

Am CERN, dem europäischen Forschungszentrum für Elementarteilchenphysik, ist in den letzten Jahren mit dem LHC = "Large Hadron Collider" der weltgrößte Beschleuniger aufgebaut worden. Er wurde bereits erfolgreich bei kleineren Teilchenenergien getestet. Ab Dienstag, 30.04.2010, werden die Protonenstrahlen, die dort zur Kollision gebracht werden, auf eine Gesamtenergie von 7 TeV gebracht - der bisherige Rekord von etwa 2 TeV wird dann deutlich überschritten.

Damit wird eine neue Ära in der Physik eingeleitet. Die Wissenschaftler hoffen, das lang gesuchte Higgs-Teilchen zu finden, welches für die Masse aller Elementarteilchen verantwortlich sein soll. Sie suchen auch nach "Dunkler Materie", also Teilchen, die das Universum maßgeblich beeinflussen, aber bisher nicht identifiziert werden konnten.

Drei RWTH-Institute für Elementarteilchenphysik - die Physikalischen Institute Ib, IIIa, IIIb - haben wesentlich am Bau der zugehörigen Teilchendetektoren mitgearbeitet und beteiligen sich an der Suche nach neuen Teilchen. Deshalb fiebern natürlich auch die Aachener Forscher diesem Ereignis der ersten Proton-Proton-Kollisionen bei einer Gesamtenergie von 7 TeV entgegen. Am Dienstag werden sie mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Geschehnisse am CERN live auf einer Leinwand verfolgen - in der Hoffnung, dass alles klappen wird.

Sie laden die Vertreter der Medien herzlich ein, am 30.04.2010 ab 9.00 Uhr "mitzufiebern" und gegebenenfalls mitzufeiern. Die Übertragung findet im Physikzentrum der RWTH, Otto-Blumenthal-Straße, Treppenhaus des Turms 26 im 2. Stock statt.

Weitere Auskünfte:
Professor Dr. Thomas Hebbeker, III. Physikalisches Institut der RWTH,
Telefon 0172 6399835
i.V. Renate Kinny

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.rwth-aachen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen
17.02.2017 | Universität Konstanz

nachricht Zukunftsmusik: Neues Funktionsprinzip zur Erzeugung der „Dritten Harmonischen“
17.02.2017 | Laser Zentrum Hannover e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung