Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Zukunft der Mobilität

11.08.2011
CLEAN TECH WORLD 2011 präsentiert nachhaltige Fahrzeuge von morgen.

Die Clean Tech World setzt klare Akzente auf das Thema Mobilität: Gemeinsam mit dem Bundesverband Solare Mobilität e. V. (BSM), dem Bundesverband eMobilität e. V. (BEM) und der Berliner Agentur für Elektromobilität (eMO) stellt die Plattform für Zukunftstechnologien im Herbst neueste umweltverträgliche Antriebssysteme vor. Die Messe zeigt damit brennglasartig die Zukunft der Mobilität in Deutschland – und präsentiert den Standort Berlin als potenzielles Schaufenster für Elektromobilität.

100.000 Elektroautos sollen ab Sommer 2012 bundesweit Fahrt aufnehmen – wo genau, entscheidet sich in diesem Winter. Berlin will eines der vier regionalen „Schaufenster“ werden, in denen ganzheitliche Verkehrskonzepte und Technologien erprobt werden. Die Hauptstadt hat aber noch größere Pläne: Die Region soll zum europäischen Leitmarkt für Elektromobilität ausgebaut werden und sich, stellvertretend für Deutschland, ins Zeitalter der umweltschonenden Mobilität aufmachen. Die Clean Tech World 2011 wirft schon im Herbst einen Blick in die Zukunft: „Wir bündeln die nationalen Kompetenzen im Bereich eMobility und zeigen schon heute, was morgen möglich ist“, sagt Falk Schweikhardt, Geschäftsführer der Messe.

Gemeinsam Verbraucher begeistern

Im Vordergrund steht dabei die Interaktion mit den Verbrauchern: Auf dem Rollfeld des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof können die Besucher selbst zum Testfahrer der ausgestellten Fahrzeuge werden. „Die Zukunft der nachhaltigen Mobilität wird nicht am grünen Tisch entschieden, sondern in den Köpfen und Portemonnaies der Verbraucher“, erklärt BEM-Präsident Kurt Sigl. Thomic Ruschmeyer, Vorsitzender des BSM betont: „Neben dem Fahrspaß geht es vor allem darum, das Bewusstsein für saubere Technologien in den Köpfen der Verbraucher zu verankern.“ Informationen hierzu erhalten die Besucher auf der Schaufenster-Berlin-Bühne.

Probelauf für das Schaufenster

Für die anstehende politische Entscheidung ist Berlin gut gerüstet: Im Bereich Elektromobilität wird in der Hauptstadtregion auf hohem Niveau geforscht, produziert und ausgebildet „Im Rahmen der Clean Tech World zeigen wir, dass Berlin das Zeug zur Leitregion für Elektromobilität hat“, sagt Gernot Lobenberg, Leiter der Berliner Agentur für Elektromobilität (eMO). Damit bekomme Berlin die nötige Aufmerksamkeit, um den politischen Appellen Taten folgen zu lassen und die Zukunftsindustrie nachhaltig in der Region zu verankern.

Clean Mobility auf dem Prüfstand

Wer noch tiefer ins Thema einsteigen will, kann das im Rahmen der CLEAN MOBILITY INSIGHTS am 29. und 30. September tun: In der prominent besetzten Fachkonferenz diskutieren Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik erste Zwischenergebnisse des Aktionsprogramms „Elektromobilität Berlin 2020“ sowie neueste technologische Anwendungen und Finanzierungsstrategien im internationalen Vergleich. Vorträge halten unter anderem EU-Energiekommissar Günther Oettinger, der Vorsitzende des Rates für Nachhaltige Entwicklung, Hans-Peter Repnik, sowie Andreas Jung, Beauftragter für Elektromobilität der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

CLEAN TECH WORLD 2011:

30. September bis 2. Oktober 2011
Historischer Flughafen Berlin-Tempelhof
Platz der Luftbrücke 5, 12101 Berlin
www.cleantechworld.eu
www.facebook.com/cleantechworld2011
Anmeldungen für Aussteller werden noch bis zum 31. August
entgegengenommen unter +49 30 700 94 26 0 oder unter info@cleantechworld.eu.

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:
Dorit Behrens, CTW Clean Tech World GmbH
Ebersstraße 87, D-10827 Berlin
Tel.: 030 – 700 94 26 23, Fax: 030 – 700 94 26 20
E-Mail: presse@cleantechworld.eu

Dorit Behrens | CTW Presse Service
Weitere Informationen:
http://www.cleantechworld.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

nachricht Dispensdruckkopf, Netzmodul und neuartiger Batteriespeicher
18.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Das Geheimnis der Sojabohne: Mainzer Forscher untersuchen Ölkörperchen in Sojabohnen

21.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Astronautennahrung für Kühe: Industriell gezüchtete Mikroben als umweltfreundliches Futter

21.06.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht

21.06.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics