Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie sieht der Schreibtisch der Zukunft aus?

25.10.2016

ORGATEC 2016 [Halle 8.1. C 040]: Premiere für zwei völlig neue Arbeitsplatzprototypen

»Arbeit neu denken« lautet das Motto der ORGATEC 2016. Das Fraunhofer IAO stellt auf der Leitmesse für moderne Arbeitswelten zusammen mit Partnern aus der Office21®-Innovationsoffensive und weiteren Unternehmen erstmalig zwei völlig neue Arbeitsplatzprototypen vor.


Kabelsalat und Papierberge ade – Strom und Daten kabellos am Arbeitsplatz

Foto: Kai Effinger, © Fraunhofer IAO

Wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus? Ideen und Lösungen dazu erforscht seit 20 Jahren die Office21®-Innovationsoffensive unter der wissenschaftlichen Leitung des Fraunhofer IAO. Anlässlich der ORGATEC 2016 präsentiert das Fraunhofer IAO gemeinsam mit Forschungspartnern der Öffentlichkeit erstmalig zwei neue Arbeitsplatzprototypen.

Im Mittelpunkt der beiden Exponate steht der Gedanke, Arbeitsprozesse zu digitalisieren, die Arbeitsorganisation flexibler zu gestalten sowie Innovations- und Kreativitätsprozesse zu fördern. Der klassische Schreibtisch wird zur digitalen Arbeitsfläche erweitert, Kabel und Papiere verschwinden und geben Raum für ein Arbeitsszenario, das von der kreativen Ideengenerierung bis hin zu deren Weiterverarbeitung am Arbeitsplatz reicht.

Die beiden Arbeitsplatzprototypen im Kurzprofil:

Wirefree Workstation – Strom und Daten kabellos am Arbeitsplatz

Kabelsalat ade: An der »Wirefree Workstation« kann der Wissensarbeiter sämtliche Geräte am Arbeitsplatz kabellos verwenden – vom Tablet über den Bildschirm und die Arbeitsplatzleuchte. Die komplett kabellose Strom- und Datenversorgung erfolgt über diverse Wireless-Technologien, die in der Tischplatte integriert sind.

Extended Workdesk – OLED und Multitouch als digitale Arbeitsfläche

Papierberge ade: Tablet, Smartphone & Co. haben uns schon daran gewöhnt: Die zukünftige Interaktion mit Daten und Dokumenten am Arbeitsplatz erfolgt nicht mehr ausschließlich über Maus und Tastatur, immer wichtiger wird die Touchfähigkeit. Somit wird beim »Extended Workdesk« nahezu der gesamte Schreibtisch zu einer digitalen Arbeitsfläche. Bei dem auf der Messe gezeigten Exponat besteht die Schreibtischoberfläche im Kern aus einem 55“-OLED Display mit Multitouch in UHD-Auflösung, die über die Software VD1 des Fraunhofer IAO Zugang zu sämtliche Applikationen bei freier Positionierung, Skalierung und Rotation der Fenster ermöglicht.

Ein weiteres Highlight auf dem Messestand von Fraunhofer IAO ist eine neue Lösung zur Überführung von analogen Workshop-Ergebnissen (beispielhaft in Form von Haftnotizen) in eine digitale Form zur nahtlosen Weiterarbeitung. Diese kann beispielsweise auf interaktiven Arbeitsoberflächen unter Verwendung von visuellen Collaboration Tools erfolgen. Auch hierbei wurden bereits bestehende Komponenten so zusammengeführt, dass eine neue Funktionalität für den digitalen Arbeitsprozess entsteht.

Die Realisierung des dargestellten Arbeitsszenarios mit den beiden neuen Prototypen war Teamarbeit. Folgende Office21®-Projektpartner waren daran beteiligt (in alphabetischer Reihenfolge):

- Drees & Sommer AG
- Fujitsu Technology Solutions GmbH
- Haworth GmbH
- Herbert Waldmann GmbH & Co. KG
- Intel Deutschland GmbH
- Interstuhl Büromöbel GmbH & Co. KG
- Kyocera Document Solutions Deutschland GmbH
- Nurus GmbH
- Schulte Elektrotechnik GmbH & Co. KG
- Soennecken eG
- TRILUX GmbH & Co. KG

Darüber hinaus haben folgende Unternehmen weitere Unterstützung gewährt:

- 3M Deutschland GmbH
- DEON GmbH & Co. KG
- Interface Deutschland GmbH
- Legamaster GmbH
- Microsoft Deutschland GmbH
- Oktalite Lichttechnik GmbH
- Veyhl GmbH
- witech GmbH

Weitere Informationen zum Projekt gibt es unter: www.office21.de

Juliane Segedi | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Weitere Berichte zu: Arbeitsfläche Arbeitswirtschaft IAO Multitouch OLED Tablet Workstation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht SYSTEMS INTEGRATION 2018 in der Schweiz thematisiert Bausteine für die industrielle Digitalisierung
20.11.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht IHP präsentiert sich auf der productronica 2017
17.11.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkühlung für die Erdkruste - Meerwasser dringt deutlich tiefer ein

21.11.2017 | Geowissenschaften

Eine Nano-Uhr mit präzisen Zeigern

21.11.2017 | Physik Astronomie

Zentraler Schalter

21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie