Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Warum Arbeiten 4.0. das Betriebliche Gesundheitsmanagement verändert hat und was Glückstage mit Laufen zu tun haben

09.05.2016

Digitalisierung, Employer Branding, Gesundheit im Unternehmen – die Themen der PERSONAL Süd am 10. und 11. Mai 2016 in Stuttgart sind so vielfältig wie die Arbeitswelt an sich. Auf der parallel stattfindenden Corporate Health Convention , Deutschlands wichtigster Messe für Betriebliches Gesundheitsmanagement, präsentiert sich die vitaliberty GmbH mit vielen Neuheiten rund um das digital unterstüzte BGM moove.

Neu bei moove ist nicht nur das vollständig überarbeitete Ernährungsprogramm mit Wochenmenüplaner, digitalen Einkaufslisten für unterwegs, Ernährungs- und Gewichtsprotokollen sowie vielen leckeren Rezpten des neuen Kooperationspartners FOODBOOM. Neu ist auch die moove Challenge.


Schritt für Schritt zum gesunden Unternehmen – mit den neuen moove Challenges


Noch mehr Spaß an gesundem Essen mit dem neuen moove Ernährungsprogramm

Mit diesem Modul können Unternehmen firmeneigene Laufwettwerbe organisieren und sensibilisieren somit für die eigene Gesundheit. Dabei laufen die Mitarbeitergemeinsam, um mit ihrer Gesamtschrittzahl ein vorgegebenes Ziel zu erreichen oder sie treten in Teams (zum Beispiel verschiedene Abteilungen oder Standorte) im Wettbewerb gegeneinander an.

Begleitet werden diese Aktionen durch zahlreiche moove Marketingaktionen und Motivationsanreize wie zum Beispiel Glückstage, an denen jeder Schritt doppelt gezählt werden darf. Fachbesucher können beim Gang durch die Messehallen schon einmal mit dem Schritte zählen beginnen und sich ihren persönlichen Schrittzähler am Stand C.10 in Halle 4 abholen. Wer es noch sportlicher mag, kann stündlich an den kurzen Fitnessübungen am Stand teilnehmen.

BGM muss sich in der Arbeitswelt 4.0 anders aufstellen

Unsere Lebens- und Arbeitswelt verändert sich rasant. Die Digitalisierung ermöglicht es uns freier, mobiler und produktiver zu arbeiten. Gleichzeitig stellt Arbeiten 4.0 Unternehmen und deren Mitarbeiter aber auch vor viele neue Herausforderungen.

Komplexität und Dynamik nehmen zu. Arbeitsverdichtung, Flexibilisierung und mobile Kommunikationsmedien führen zu steigenden Anforderungen an Arbeitnehmer und machen es notwendig, traditionelle BGM-Konzepte neu zu denken.

Gemeinsam mit der Initiative für Beschäftigung erarbeitet vitaliberty derzeit einen Leitfaden für ein BGM 4.0. Das Konzept dahinter beruht auf vier Säulen: Der Messbarkeit von Maßnahmen- und Zielerfolgen, der Digitalisierung von Angeboten, der Vernetzung sowohl innerhalb der Unternehmensgrenzen als auch über diese hinweg und der Individualisierung auf Unternehmens- und Teilnehmerebene. „Ein ganz zentraler Erfolgsfaktor von BGM 4.0 ist die Individualisierung. Es gibt nun mal nicht die eine Lösung, die für jedes Unternehmen und für jeden Mitarbeiter passt. BGM-Maßnahmen müssen deshalb sowohl auf der Verhaltens- als auch auf der Verhältnisebene bedarfsgerecht abgeleitet und auf die ganz individuelle Situation von Unternehmen und Mitarbeitern zugeschnitten werden“, so Florine von Caprivi, Leiterin Vertrieb und Marketing bei vitaliberty.

Deshalb setzt vitaliberty auf die Vernetzung von verhältnis- und verhaltensorientiertem Betrieblichen Gesundheitsmanagement und schafft es so, organisationale und individuelle Gesundheitslösungen miteinander zu vereinen. „Mit moove erreichen wir mit einer Lösung zwei wichtige Ziele. Zum einen geben wir jedem Mitarbeiter die richtigen Anstöße und Hilfestellungen, um ihn ganz individuell zu mehr gesundheitlicher Eigenverantwortung zu motivieren. Zum anderen machen wir Unternehmen ihre Gesundheitssituation transparent und geben wertvolle Hinweise, wie sich mit Hilfe zielgerichteter Maßnahmen, Rahmenbedingungen für gesundes Arbeiten schaffen lassen“, so Harald Holzer, Geschäftsführer und Gründer der vitaliberty GmbH.

Über die vitaliberty:

Die vitaliberty GmbH mit Sitz in Mannheim gehört zur vitagroup und zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. vitaliberty unterstützt Unternehmen dabei, die Motivation, die Gesundheit und das Wohlbefinden von Mitarbeitern zu fördern und leistet mit individuellen Gesundheitslösungen und innovativen Geschäftsmodellen einen wesentlichen Beitrag zur unternehmerischen Wertschöpfung.

moove motiviert mit digital unterstützten Gesundheitsprogrammen aus den Bereichen Fitness, Stressmanagement und Ernährung jeden Mitarbeiter individuell und langfristig zu mehr gesundheitlicher Eigenverantwortung. Management-Tools zur Steuerung unterstützen Unternehmen, die Rahmenbedingungen für gesundes Arbeiten zu schaffen. Eine fundierte BGM-Beratung begleitet Unternehmen bei der Einführung von Bertrieblichem Gesundheitsmanagment.

Mehr Infos zu moove unter:
www.corporate-moove.de.

PRESSEKONTAKT:

Presseteam vitaliberty GmbH

Telefon +49 621 15 02 14 – 14,

eMail: presse@vitaliberty.de

Website: www.vitaliberty.de

vitaliberty auf der Corporate Health Convention am 10. und 11. Mai 2016 in Stuttgart


Messestand:

Stand C.10, Halle 4, Corporate Health Convention

Vorträge:

10.05.2016, 10:30 - 10:55 Uhr
Thema: BGM klassisch oder digital? Wie sie das Beste aus beiden Welten für ein erfolgreiches BGM nutzen.
Referent: Harald Holzer, Florine von Caprivi
Vortragsort: HR Round Table, Halle 6, H.35

10.05.2016, 12:15 - 12:45 Uhr
Podiumsdiskussion: Gesundheits-Apps und Wearables – wer bekommt die Daten?
Teilnehmer: Harald Holzer, Prof. Dr. Volker Nürnberg, Manteo Eisenlohr, Moderation: Katharina Schmitt
Vortragsort: Praxisforum B

10.05.2016, 12:25 - 12:55 Uhr
Thema: Weg mit dem erhobenen Zeigefinger! Motivieren Sie Mitarbeiter zu gesundheitlicher Eigenverantwortung.
Referent: Florine von Caprivi, Dr. Oliver-Timo Henßler
Vortragsort: Praxisforum A

11.05.2016, 11:20 - 11:45 Uhr
Thema: BGM klassisch oder digital? Wie Sie das Beste aus beiden Welten für ein erfolgreiches BGM nutzen.

Referent: Harald Holzer, Florine von Caprivi
Vortragsort: HR Round Table, Halle 6, H.35

Unser Tipp: Vortrag von JUUNA:
11.05.2016 | 14:00 Uhr
Thema: Tabuthema Pflege? Die neue Arbeitgeberverantwortung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Referent: Alexander Burger

Vortragsort: Praxisforum A, Halle 4, C.20

Presseteam | vitaliberty GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung