Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wahl des umweltfreundlichsten Autos auf der Los Angeles Auto Show: Die Finalisten stehen fest

22.10.2010
Das Fachmagazin "Green Car Journal" hat die fünf Finalisten für den Preis des umweltfreundlichsten Autos ("Green Car of the Year") bekannt gegeben.

Die Kandidaten sind der Chevrolet Volt, der Ford Fiesta, der Hyundai Sonata Hybrid, der Lincoln MKZ Hybrid und der Nissan LEAF (jeweils Modelljahr 2011).

Der Preis wird zum sechsten Mal vergeben. Der Gewinner wird im Rahmen einer Pressekonferenz am 18. November 2010 auf den Medientagen der Los Angeles Auto Show verkündet.

Die Auszeichnung "Green Car of the Year" würdigt aussergewöhnliche Leistungen im Bereich der Automobiltechnik und wird an Serienfahrzeuge vergeben. Zum ersten Mal zählen mit dem Chevrolet Volt und dem Nissan LEAF zwei Fahrzeuge zu den Finalisten, die primär elektrisch angetrieben werden. Ausserdem sind zwei Hybridantriebe und ein besonders verbrauchsarmer Verbrennungsmotor am Start.

"Die fünf Finalisten für das Green Car of the Year' zeigen, dass sich die Automobil-Industrie im Umbruch befindet", sagt Ron Cogan, Chefredakteur und Herausgeber des "Green Car Journal" und Chefredakteur von "GreenCar.com". "Reine Elektroantriebe sind noch nicht lange auf dem Markt. Aber mittlerweile erwartet der Verbraucher, dass die Hersteller Elektrofahrzeuge in ihrer Produkt-Palette anbieten", so Cogan weiter.

Während vier der fünf Finalisten mit elektrischen Antrieben ausgestattet sind, beweist der Ford Fiesta mit Otto-Motor, dass auch der traditionelle Verbrennungsmotor weitere Fortschritte macht. Neben den neuen Elektro-Antrieben wird in den nächsten Jahren auch eine neue Generation von besonders verbrauchs- und schadstoffarmen Otto- und Diesel-Motoren auf den Markt kommen.

Die Redaktion des "Green Car Journal" hat eine Vorauswahl aus mehreren Dutzend Fahrzeugen mit den unterschiedlichsten klassischen und alternativen Antriebskonzepten getroffen. Entscheidende Auswahlkriterien sind dabei nachvollziehbare und vorbildliche Fortschritte bei der Reduktion der Umweltbelastung. Weitere Massstäbe sind Innovation und Marktrelevanz. Alle nominierten Fahrzeuge müssen am ersten Januar des jeweiligen Modelljahres im Handel sein.

Zur diesjährigen Jury gehören die Vorsitzenden wichtiger US-amerikanischer Umwelt-Organisationen. Dazu zählen Carl Pope vom Sierra Club; Frances Beinecke, Präsident des Natural Resources Defense Council; Jean-Michel Cousteau, Präsident der Ocean Futures Society und Matt Petersen, Präsident von Global Green USA. Weitere Juroren sind Talkshow-Moderator und Auto-Fan Jay Leno, die Auto-Legende Carroll Shelby und die Redakteure des Green Car Journal.

Zur Auszeichnung "Green Car of the Year"

Die Auszeichnung "Green Car of the Year" ist für das "Green Car Journal" ein wichtiges Instrument, um Fortschritte in der Umwelttechnologie im Automobilbereich aufzuzeigen. Das "Green Car Journal" wurde 1992 gegründet und hat sich zum wichtigsten US-amerikanischen Auto-Fachmedium für die Bereiche Verbrauchseffizienz, Abgasreduktion, Technologiefortschritt und alternative Antriebe entwickelt. Weitere Informationen zu der Publikation sind erhältlich unter http://www.GCJUSA.com. "Green Car of the Year" ist eine Marke des "Green Car Journal" und der RJ Cogan Specialty Publications Group, Inc.

Über die Los Angeles Auto Show Die Los Angeles Auto Show präsentiert rund 50 Welt- und Nordamerikapremieren. An den Medientagen am 17. und 18. November 2010 finden mehr als 25 Pressekonferenzen von Automobil-Herstellern statt. Die Online-Registrierung für die Medientage ist ab sofort unter http://www.laautoshow.com/press. möglich. Die Messe öffnet vom 19.

bis zum 28. November für das Publikum.

Die aktuellsten Informationen zur LA Auto Show finden Sie unter www.twitter.com/LAAutoShow, www.Facebook.com/LosAngelesAutoShow und http://www.LAAutoShow.com.

Antonia Stahl | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.LAautoshow.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau