Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wachstumsregion Indien: Vier Technologiemessen unter einem Dach

08.12.2008
CeMAT INDIA, MDA INDIA, Industrial Automation INDIA und ENERGY INDIA starten am 10. Dezember / Einmalige Technologieplattform für über 500 Aussteller aus aller Welt

Nach dem Auftakterfolg des vergangenen Jahres veranstaltet die Deutsche Messe Hannover vom 10. bis 13. Dezember erneut die Leitmessen CeMAT INDIA, MDA INDIA und Industrial Automation INDIA auf dem neuen Messegelände in Bangalore.

In diesem Jahr feiert die ENERGY INDIA Premiere und rundet damit das Messeangebot ab. Insgesamt präsentieren über 500 Aussteller auf einer Bruttoausstellungsfläche von mehr als 20 000 Quadratmetern energieeffiziente Antriebslösungen, Automatisierungs- und Steuerungstechnik für die industrielle Produktion sowie Maschinen, Anlagen und Geräte für die Optimierung des Materialflusses. Rund ein Drittel der Aussteller kommt aus Indien, zwei Drittel aus dem Ausland, vornehmlich aus Deutschland, Italien, Taiwan, Japan, Spanien und den USA.

Indien ist ein Zukunftsmarkt mit langfristig deutlich überproportionalen Wachstumsraten. Das Bruttoinlandsprodukt Indiens wird nach Angaben der Bundesagentur für Außenwirtschaft in diesem Jahr um 7,9 Prozent wachsen und im kommenden Jahr um 6,9 Prozent. Für die Industrie sowie für die Bereiche Handel, Kommunikation und Transport werden die Wachstumsraten bei 9,4 beziehungsweise 12,1 Prozent liegen. Für die gesamte Automatisierungstechnik sind das sehr gute Voraussetzungen, da Indien dieses Wachstum nur mit modernen und zukunftssicheren Systemen erreichen kann.

CeMAT INDIA - Materialflusstechnik für den indischen Markt

Zur CeMAT INDIA erwartet die Deutsche Messe 160 Aussteller aus 18 Nationen. Viele Aussteller waren bereits im vergangenen Jahr dabei, darunter die Jungheinrich AG aus Hamburg, die in Indien in erster Linie Elektro-Gegengewichtsstapler, Schubmaststapler sowie Deichselstapler präsentieren wird. Sie alle zeichnen sich durch höhere Leistung, geringeren Wartungsaufwand und niedrigeren Energieverbrauch aus. Ein weiteres wichtiges Thema für den indischen Markt ist laut Jungheinrich die effiziente Lagerung in Regalen in der Höhe. Langfristig sieht Jungheinrich in Indien gute Perspektiven für die Intralogistik. Neben Staplern werden Flurförderzeuge aller Art sowie Hebezeuge, Krane, Fördertechnik, Lagertechnik und Software zu sehen sein. Zu den namhaften Ausstellern zählen unter anderem Demag Cranes und Linde aus Deutschland, Knapp Logistik Automation aus Österreich sowie Godrej & Boyce aus Indien.

MDA INDIA - Antriebs- und Fluidtechnik stark nachgefragt

Auf der MDA INDIA präsentieren über 230 Aussteller aus 17 Ländern innovative Lösungen aus der Welt der Antriebs- und Fluidtechnik. Deutschland, Italien, Spanien, Taiwan, Großbritannien und China präsentieren sich auf internationalen Gemeinschaftsständen. In den vergangenen Jahren war Antriebs- und Fluidtechnik in Indien stark nachgefragt. Nach Auskunft des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.) verdoppelten allein deutsche Unternehmen ihren Export in den vergangenen fünf Jahren. In 2007 wurde Antriebs- und Fluidtechnik im Wert von insgesamt 385 Millionen Euro von Deutschland nach Indien exportiert. Zu den führenden deutschen Ausstellern zählen Unternehmen wie Bosch-Rexroth, Getriebebau Nord, Argo Hytos und Hydac. Aber auch Italien ist stark vertreten mit Unternehmen wie Bonfiglioli oder Bondioli & Pavesi. Aus den USA kommen Parker Hanifin und Eaton.

Industrial Automation INDIA - Automatisierungstechnik auf dem Vormarsch

Aufgrund der hohen Investitionen in die verarbeitende Industrie bieten sich in Indien sowohl kurz- als auch längerfristig starke Wachstumsaussichten im Bereich Automatisierungstechnik. Viele Hersteller haben in fast allen Industriezweigen neue Produktionsanlagen errichtet. Aufgrund dieses Kreislaufs von Nachfrage, Investitionen und Wohlstandswachstum entwickelt sich Indien zu einem Wachstumsmotor. Die Suche der Hersteller nach nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen führt zur umfangreichen Automatisierung. Das Unternehmen Rittal aus Herborn/Deutschland ist in diesem Jahr erneut Aussteller auf der Industrial Automation INDIA und davon überzeugt, dass die Zukunft der verarbeitenden Industrie in der Automatisierung liegt, die intelligentere, schnellere und sicherere Arbeitsabläufe ermöglicht. "Wir haben im letzten Jahr gute Erfahrungen gemacht. Während der Messe hatten wir Gelegenheit, das Interesse vieler potenzieller Neukunden zu gewinnen und eine umfangreiche Produktpalette aus dem Hause Rittal vorzustellen. Im Rahmen der viertägigen Ausstellung ist es uns gelungen, 400 neue Kontakte mit Ansprechpartnern für den Vertrieb zu knüpfen", sagt Norbert Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung der Rittal GmbH & Co. KG.

Premiere für ENERGY INDIA - perfekte Ergänzung zu den Industriethemen

Ein Newcomer ist die ENERGY INDIA, International Trade Fair for Energy, die eine perfekte Ergänzung zu den bisherigen Industriethemen bildet. Es werden leistungsfähige und bedarfsgerechte Energieversorgungskonzepte für die wachsende Wirtschaft Indiens gezeigt sowie Lösungen, die sowohl konventionelle Energieerzeugung als auch erneuerbare Energien umfassen.

Die Firma BLOCK Transformatoren-Elektronik GmbH & Co. KG, Verden, Deutschland, wird ein speziell für den indischen Markt zusammengestelltes Produktportfolio auf der Messe vorstellen. Dazu zählen hocheffiziente Stromversorgungen, verlustleistungsoptimierte Transformatoren sowie Komponenten, die für den Bereich der alternativen Energieerzeugung benötigt werden. "Dass wir in diesem Jahr wieder an der Messe teilnehmen, ist auch ein Zeichen unserer Zufriedenheit mit der Industrial Automation INDIA im vergangenen Jahr. Wir konnten dort viele interessante Kontakte knüpfen und gehen im Jahr 2008 davon aus, dass wir diese weiter vertiefen und für Produkte ,Made in Germany' neue Kunden hinzugewinnen können", sagt Udo L. Thiel, Geschäftsführer bei BLOCK.

Auf der Industrial Automation INDIA und ENERGY INDIA präsentieren rund 110 Aussteller Spitzentechnologien für den indischen Markt, darunter Markführer wie Siemens, Schunk, Hilscher Systemautomation und LAPP aus Deutschland sowie GE Energy, Crompton Greaves, ELECON MEASUREMENTS aus Indien, um nur einige zu nennen.

Brigitte Mahnken-Brandhorst | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.messe.de
http://www.cemat.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung