Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vorschau auf die hanseboot ancora boat show 2015

16.03.2015
  • Deutschlands größte Boat Show im Wasser mit neuen Highlights an Land und auf der Ostsee
  • Mehr als 140 Boote und Yachten in ihrem Element erleben
  • Kleinkreuzer Bente 24 feiert Premiere auf dem Wasser
  • Neu: „White Dinner“ – Picknick ganz in Weiß am Samstagabend

Masten und Motoren, Sonne und Strand, Information und Inspiration – das sind die Zutaten, die die hanseboot ancora boat show zum beliebten Treffpunkt für angehende und erfahrene Bootssportler im Norden machen. Vom 29. bis 31. Mai 2015 ist es wieder soweit:


Bildnachweis: HMC/ H. Zielke

Deutschlands größte Boat Show im Wasser lädt Profis, Freizeitskipper und Einsteiger in die ancora Marina in Neustadt in Holstein ein, um dort mehr als 140 Boote und Yachten in ihrem Element zu erleben. In über 70 Pagodenzelten an Land präsentieren Anbieter von Ausrüstung, Zubehör und Dienstleistungen rund um den Wassersport Neuheiten und Messeschnäppchen. Abgerundet werden die Ausstellungsangebote durch ein spannendes, lehr- und actionreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie.

„Nach dem verheerenden Großbrand auf dem Marinagelände im vergangenen November blicken wir zusammen mit dem Team der ancora Marina optimistisch der neuen Saison entgegen und freuen uns schon sehr auf das letzte Maiwochenende. Unser gemeinsames Ziel ist es, unseren Besuchern im sechsten Jahr in Folge einen unvergesslichen Tag am Meer zu bieten, bei dem alle voll auf ihre Kosten kommen. Egal ob Segler, Motorbootfahrer oder Paddelbootfan, egal ob jung oder alt, und ganz gleich, ob eingefleischter Bootsliebhaber oder Anfänger auf dem Wasser – für wirklich jeden ist auf der hanseboot ancora boat show etwas dabei“, verspricht hanseboot-Projektleiter Heiko Zimmermann.

... mehr zu:
»Ausrüstung »Boat »Ostsee »Yacht »Yachten

Der schwimmende Ableger der Internationalen Bootsmesse Hamburg, die im Herbst in der Hansestadt ihre Tore öffnet, ist die erste In-Water Boat Show im Ostseeraum in der neuen Saison. 2014 kamen mehr als 17.000 Besucher, vor allem aus ganz Norddeutschland sowie aus dem Nachbarland Dänemark, in den Nordosten der Metropolregion Hamburg und erlebten die vielen Facetten des Bootssports. Bei kostenfreiem Eintritt wird den Besuchern vor der traumhaften Kulisse der Lübecker Bucht auch in diesem Jahr wieder ein breiter Überblick über den Bootsmarkt für jeden Geschmack und Geldbeutel geboten.

„Rund zwei Monate vor der Veranstaltung sind die Liegeplätze im Ausstellungshafen bereits gut gebucht. Und es kommen jede Woche neue Anmeldungen von Werften und Händlern hinzu“, sagt Projektleiter Zimmermann. „Auch für unsere Bootsaussteller ist eine schwimmende Messe etwas Besonderes: Sie können Besucher und Kunden ins Cockpit einladen, so dass schon während des Beratungsgesprächs ein ganz authentisches Gefühl für das Boot entsteht. Auch Probefahrten auf der Ostsee sind in Absprache natürlich möglich.“

Traditionell wehen während der hanseboot ancora boat show die Flaggen vieler bekannter europäischer Werften und großer Serienwerften wie Bavaria, Jeanneau, HanseYachts, Hallberg Rassy, Najad und X-Yachts. Zudem präsentieren zahlreiche Neuaussteller Boote und Yachten für ganz unterschiedliche Ansprüche. Adventure Yachts aus Schweden stellt eine 55-Fuß-Segelyacht aus Aluminium vor.

Die Yacht wurde mit dem Ziel entwickelt, ein sicheres, komfortables und schnelles Segelboot für die Langfahrt bei wechselnden Verhältnissen zu schaffen. Der bayrische Yachthändler English Cutter Yachts zeigt die neue Segelyacht Cornish Crabber 26. Die zehn Meter lange Yacht aus Großbritannien besticht durch ihre traditionelle, englische Linie sowie durch das klassische Gaffelrigg. Mit dem Runabout Venezia 28 Sport möchte Comitti Yachts die Lust auf rasante Motorboottörns im Stile des „Dolce Vita“ der Fünfzigerjahre wecken. Der 8,70 Meter lange Retroklassiker wurde wie alle Boote der italienischen Werft in Handarbeit am Comer See gefertigt.

Mit Spannung erwartet werden auch die Premierenmodelle, die sich auf der hanseboot ancora boat show angekündigt haben. So präsentiert zum Beispiel Deufin Boote und Yachten die neue XO 250 Open zum ersten Mal auf dem Wasser. Das 7,52 Meter lange, extravagante Aluminium-Boot der finnischen Werft XO Boats zeichnet sich durch seinen scharf geschnittenen Rumpf aus und bietet Platz für bis zu acht Personen.

Hohe Aufmerksamkeit dürfte auch der segelfertige Prototyp der Bente 24 auf sich ziehen. Das Open Source-Projekt, bei dem ein bezahlbarer, familientauglicher, innovativer Kleinkreuzer für Einsteiger entsteht, wurde auf der hanseboot 2014 als Mock-up, also als 1:1-Modell, vorgestellt und erwies sich als Publikumsmagnet. Das 7,55 Meter lange Boot, dessen Entstehungsgeschichte in der Branche große Beachtung findet und im Internet für viel Diskussionsstoff sorgt, wird auf der hanseboot ancora boat show nun zum ersten Mal für Probeschläge zur Verfügung stehen.

Auch das bunte Rahmenprogramm für Jung und Alt bietet zahlreiche Möglichkeiten, Boote unterschiedlichster Facetten auf dem Wasser zu testen. Mädchen und Jungen können zum Beispiel beim Schnuppersegeln in der Optimisten-Jolle oder im motorisierten Schlauchboot in See stechen. Für Jugendliche und erwachsene Besucher bieten die Workshops zum Thema „15 PS führerscheinfreie Fahrt“ Gelegenheit, erste Erfahrungen im Motorboot zu sammeln.

In Kooperation mit Laser Deutschland wird es während der hanseboot ancora boat show erstmals das Angebot geben, sportliche Jollen auf der Ostsee auszuprobieren. Wer einmal das Paddel schwingen möchte, kann am Strandabschnitt der ancora Marina das Stand Up Paddling erproben und unterschiedliche Kanumodelle testen. Bei verschiedenen kostenlosen Workshops und Vorträgen von Experten werden Themen wie Sicherheit auf dem Wasser, praktische Tipps rund um den Aufenthalt an Bord sowie Leckabwehr behandelt.

„Auf der hanseboot ancora boat show bieten wir den Besuchern neben einem attraktiven Ausstellungsangebot und einem spannendem Aktionsprogramm außerdem den perfekten Rahmen für gesellige Gespräche, gute Unterhaltung und genussvolle Stunden am Meer“, so Zimmermann. „Zusätzlich zu den bewährten Gastronomieangeboten und einer Bühne mit Live-Musik wird am Samstagabend ein ganz neues Event Premiere auf dem Marinagelände feiern: das ‚White Dinner‘“.

Das Picknick unter freiem Himmel rund um das Hafenbecken beginnt um 18.30 Uhr nach Messeschluss. Der Name ist dabei Programm: Die Kleidung der Teilnehmer ist weiß; ein gefüllter Picknickkorb, Tisch und Stühle sowie weiße Tischdecken und weißes Geschirr sind mitzubringen. Aussteller und Besucher erleben so gemeinsam in einer stimmungsvollen und außergewöhnlichen Atmosphäre den Tagesausklang.

Die hanseboot ancora boat show findet vom 29. bis 31. Mai 2015 in der ancora Marina in Neustadt/Holstein statt. Geöffnet ist von Freitag bis Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt auf das Messegelände ist frei. Weitere Informationen unter www.hanseboot-ancora.de  sowie unter www.facebook.de/hanseboot

Kontakt:
Saskia Jöhnk, Tel.: 040 3569-2445, E-Mail: saskia.joehnk@hamburg-messe.de
Pressetexte und -fotos zum Download im Pressebereich unter www.hanseboot-ancora.de

Saskia Jöhnk | Hamburg Messe

Weitere Berichte zu: Ausrüstung Boat Ostsee Yacht Yachten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Effizienz steigern, Kosten senken!
17.08.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Maßgeschneiderte Lösungen für APos-Maschinen: Kamerasystem Keyence CV-X100
11.08.2017 | Heun Funkenerosion GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Im Focus: Fizzy soda water could be key to clean manufacture of flat wonder material: Graphene

Whether you call it effervescent, fizzy, or sparkling, carbonated water is making a comeback as a beverage. Aside from quenching thirst, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have discovered a new use for these "bubbly" concoctions that will have major impact on the manufacturer of the world's thinnest, flattest, and one most useful materials -- graphene.

As graphene's popularity grows as an advanced "wonder" material, the speed and quality at which it can be manufactured will be paramount. With that in mind,...

Im Focus: Forscher entwickeln maisförmigen Arzneimittel-Transporter zum Inhalieren

Er sieht aus wie ein Maiskolben, ist winzig wie ein Bakterium und kann einen Wirkstoff direkt in die Lungenzellen liefern: Das zylinderförmige Vehikel für Arzneistoffe, das Pharmazeuten der Universität des Saarlandes entwickelt haben, kann inhaliert werden. Professor Marc Schneider und sein Team machen sich dabei die körpereigene Abwehr zunutze: Makrophagen, die Fresszellen des Immunsystems, fressen den gesundheitlich unbedenklichen „Nano-Mais“ und setzen dabei den in ihm enthaltenen Wirkstoff frei. Bei ihrer Forschung arbeiteten die Pharmazeuten mit Forschern der Medizinischen Fakultät der Saar-Uni, des Leibniz-Instituts für Neue Materialien und der Universität Marburg zusammen Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Advanced Healthcare Materials. DOI: 10.1002/adhm.201700478

Ein Medikament wirkt nur, wenn es dort ankommt, wo es wirken soll. Wird ein Mittel inhaliert, muss der Wirkstoff in der Lunge zuerst die Hindernisse...

Im Focus: Exotische Quantenzustände: Physiker erzeugen erstmals optische „Töpfe" für ein Super-Photon

Physikern der Universität Bonn ist es gelungen, optische Mulden und komplexere Muster zu erzeugen, in die das Licht eines Bose-Einstein-Kondensates fließt. Die Herstellung solch sehr verlustarmer Strukturen für Licht ist eine Voraussetzung für komplexe Schaltkreise für Licht, beispielsweise für die Quanteninformationsverarbeitung einer neuen Computergeneration. Die Wissenschaftler stellen nun ihre Ergebnisse im Fachjournal „Nature Photonics“ vor.

Lichtteilchen (Photonen) kommen als winzige, unteilbare Portionen vor. Viele Tausend dieser Licht-Portionen lassen sich zu einem einzigen Super-Photon...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

European Conference on Eye Movements: Internationale Tagung an der Bergischen Universität Wuppertal

18.08.2017 | Veranstaltungen

Einblicke ins menschliche Denken

17.08.2017 | Veranstaltungen

Eröffnung der INC.worX-Erlebniswelt während der Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung 2017

16.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Karte der Zellkraftwerke

18.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Chronische Infektionen aushebeln: Ein neuer Wirkstoff auf dem Weg in die Entwicklung

18.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Computer mit Köpfchen

18.08.2017 | Informationstechnologie