Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Volkswagen AG und TEVEO setzen neue Akzente im Kundendialog – Gemeinsamer HbbTV Showcase auf der IBC in Amsterdam

13.09.2010
Der Megatrend HbbTV und Hybridfernsehen hat die Konsumgüterindustrie erreicht.

Mit der Möglichkeit der direkten Kundenansprache im neuen Fernsehen erschließen sich nun auch internationale Konzerne wie die Volkswagen AG diese Marketingkanäle. Ein aktueller HbbTV Showcase ist bis zum 14. September in Amsterdam auf der IBC zu sehen. Die IBC zählt zu den wichtigen europäischen Branchentreffs für Entscheider aus der europäischen Medien- und Entertainmentbranche.

In einem Showcase von Volkswagen und TEVEO, mit Unterstützung von RTL, wird auf der IBC erlebbar, wo die Reise in Sachen TV-Werbung zukünftig hingeht: Während der aktuelle Spot eines aktuellen VW-Modells läuft, kann der Zuschauer bereits eine Probefahrt beim nächstgelegenen VW-Vertragshändler vereinbaren oder Informationen zum Auto mit Freunden im Internet teilen. Alles bequem durch den sogenannten „Red Button“ auf der Fernbedienung.

Durch diese Art des Dialogmarketings, die bisher vornehmlich im Internet zum Einsatz kommt, ist Volkswagen in der Lage, auch über den Fernseher den direkten Draht zur Zielgruppe herzustellen. Die Identifikation des Zuschauers erfolgt dabei durch das von TEVEO entwickelte System TV-ID. Nutzer werden nach der kostenlosen Registrierung bei TV-ID automatisch erkannt und können über die Eingabe ihrer 4-stelligen PIN per Fernbedienung der Übermittlung von Kontaktdaten zustimmen oder den Kauf von Dienstleistungen autorisieren. Die Abrechnung erfolgt direkt über sein TV-ID Konto.

Der Showcase ist zu sehen in Halle 10 Stand F51. Vorführtermine für Pressevertreter, Pressekontakt Teveo: +49 40 432789-15

Andreas Karanas, Geschäftsführer von TEVEO interactive GmbH: „Durch TV-ID haben Markenartikler ganz neue Möglichkeiten, ihre TV-Werbebotschaften zu maßzuschneidern und bei Bedarf in die direkte Kommunikation mit potentiellen Kunden zu treten. Wir freuen uns, dass Volkswagen diesen neuen Zuschauer- und Kundendialog mit uns gemeinsam umsetzt.“

Jörn Hartig, Leiter integrierte Kommunikation Deutschland der Volkswagen AG: “Klassische TV-Werbeflächen ohne Medienbruch in die Online Welt zu verlängern, eröffnet Volkswagen völlig neue Ansätze für den Dialog mit seinen Kunden. Mit HbbTV und TV-ID können wir den Kontakt mit unserer anspruchsvollen Zielgruppe in einer Weise aufbauen, fördern und vertiefen, die dem Image von Volkswagen als einem der innovativsten Automobilhersteller gerecht wird.“

UNTERNEHMEN

TEVEO
Die teveo interactive GmbH ist ein Technologie-Dienstleister im Bereich des interaktiven Fernsehens. Das Unternehmen entwickelt innovative Lösungen für die Schnittstelle zwischen Sender und Fernsehzuschauer. Mit dem aktuellen Service TV-ID verfügt TEVEO als erster Anbieter über ein System, mit dem Zuschauer registriert und Bezahlinhalte aus dem Internetangebot der Sender abgerechnet werden können. TEVEO ist Mitglied des europäischen HbbTV Konsortiums (www.hbbtv.org). Der Unternehmenssitz ist Hamburg.
Pressekontakt:
TEVEO: presse@teveo.de, Tel. +49 40 432789-15

Claudia Burkhardt | TEVEO
Weitere Informationen:
http://www.ibc.org
http://www.teveo.de

Weitere Berichte zu: Fernbedienung HBBTV IBC Kundendialog Showcase TV-ID Teveo Volkswagen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise