Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Visionen für die Zukunft: Europas größte Bildungsmesse setzt auf Synergien

09.02.2009
Bildung ist in einer globalisierten Welt wichtiger denn je. Sie ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Zukunft.

Die aktuellen Reformüberlegungen, Qualifizierungsinitiativen und öffentlichen Diskussionen spiegeln diesen hohen Stellenwert wider - nicht nur in Deutschland, sondern in allen Teilen Europas. Neue Impulse und Lösungsansätze sind für die Bildungswirtschaft unverzichtbar.

Europas größte Bildungsmesse didacta, die vom 10. bis 14. Februar 2009 Fachbesucher vieler Disziplinen nach Hannover einlädt, ist vor diesem Hintergrund ein einmaliges Forum und eine Ideenschmiede für zukunftsweisende Konzepte und innovative Lösungen.

An Bildung führt kein Weg vorbei. Die didacta hat sich als äußerst wichtige bildungspolitische Plattform etabliert. Sie bringt als einzige Messe alle relevanten Bildungsbereiche unter einem Dach zusammen und sorgt dadurch für weit reichende Synergieeffekte. 718 Aussteller präsentieren in den vier miteinander verbundenen Hallen 14, 15, 16 und 17 auf 29 693 Quadratmetern aktuelle Trends und Produkte der Branche.

Mit 1 487 Vortragsangeboten ist sie zudem die umfangreichste pädagogische Weiterbildungsveranstaltung. Gerade heute sind kreative Lösungen gefragt, denn das Lernen ist längst nicht mehr auf die Zeit von der Schule bis zum Abschluss der Berufsausbildung begrenzt. Eine Bildungsmesse wie die didacta bietet den richtigen Rahmen, all das zu diskutieren. Von ihr werden starke Impulse für das deutsche und europäische Bildungswesen ausgehen, sie wird den Menschen helfen, leichter zu lernen und erfolgreicher zu sein.

Zentrale Schwerpunkte Kindergarten/Vorschule, Schule/Hochschule, Ausbildung/Qualifikation und Weiterbildung/Beratung

In den vier Ausstellungsbereichen Kindergarten, Schule und Hochschule, Ausbildung und Qualifikation sowie Weiterbildung und Beratung informieren Verlage, Unternehmen der Bildungswirtschaft, Verbände und Institutionen über innovative Entwürfe und neue Lehrmittel für die tägliche Arbeit von Pädagogen. Schwerpunkte bilden unter anderem die Themen Sprachförderung, Lernangebote für die Ganztagsschule sowie neue Lehr- und Lernansätze speziell für Mathematik und Naturwissenschaften. Hinzu kommen Informationen über Bachelor- und Masterstudiengänge, neue Ausbildungsgänge und Berufsfelder sowie moderne Weiterbildungsformen wie E-Learning.

Gemeinsam mit den ideellen Trägern der Messe, dem Didacta-Verband der Bildungswirtschaft e. V., Darmstadt, und dem VdS Bildungsmedien e. V., Frankfurt am Main, hat die Deutsche Messe als Ausrichter zahlreiche Vorträge, Präsentationen, Seminare und Workshops mit Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft organisiert. In sechs Fachforen stehen die aktuellen Fragestellungen des Bildungssektors im Mittelpunkt. Einen Schwerpunkt bilden Vorträge zur Schul- und Bildungspolitik sowie der Umsetzung von Reformen.

Spezialthemen werden zusätzlich vertieft. Die Sonderschau "Verpflegung in Kindergarten und Schule - Wer nicht gut isst, lernt nicht gut!" ist vom 10. bis 14. Februar in Halle 14, Stand J21, zu sehen. Ein weiterer Fokus liegt auf dem Thema Bewegung und Ernährung.

In der Ausstellung "Agil durch Spiel - Kinder in Bewegung" können sich Besucher in Halle 14, auf dem Stand H14/H16, darüber informieren, wie sie im Zeitalter der digitalen Spielwelten und begrenzter Spielräume Bewegungsanreize für Kinder und Jugendliche schaffen. Ein abwechslungsreiches und informatives Rahmenprogramm aus Vorträgen namhafter Experten wird sich mit den relevanten Themen rund um die Schulverpflegung auseinandersetzen.

Den Themen Bildungssponsoring, Fundraising und Marketing widmet sich der Hochschultag 2009, der am 11. Februar im Rahmen der didacta stattfindet. Namhafte Vertreter aus Bildungspraxis, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft diskutieren angesichts des zunehmenden Wettbewerbs der Hochschulen untereinander, wie Bildungseinrichtungen sich ein wettbewerbsfähiges Profil schaffen können.

Die "didacta - die Bildungsmesse" ist bereits zum dritten Mal in Hannover zu Gast. An den fünf Messetagen werden insgesamt 75 000 Fachbesucher und Bildungsinteressierte erwartet, die sich einen kompakten und fundierten Überblick über die Entwicklungen der Branche verschaffen können.

Andrea Staude | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.didacta-hannover.de/presseservice

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weiterbildung zu statistischen Methoden in der Versuchsplanung und -auswertung

06.12.2016 | Seminare Workshops

Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen

06.12.2016 | Förderungen Preise

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften