Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vereinbarkeit von Beruf und Pflege wichtiger denn je -JUUNA auf der Personal Nord

25.04.2016

Auf der diesjährigen Personal Nord in Hamburg, der führenden Veranstaltung für Personalmanagement in Norddeutschland, wird die vitacare GmbH am Stand F.17 in der Halle 4 eine wichtige Herausforderung für Unternehmen thematisieren: die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Immer häufiger stellt sich dabei die Frage: Wie schaffe ich es, Mitarbeiter individuell zu unterstützen, nachhaltige Gesundheitsprogramme umzusetzen und auch bei äußeren Belastungsfaktoren wie der häuslichen Pflege durch Berufstätige sinnvolle und zielführende Angebote zu machen. Schon jetzt werden über

70 Prozent der Pflegebedürftigen zu Hause von Angehörigen gepflegt.

Berufstätigkeit ist für Pflegende nicht die Ausnahme, sondern eher die Regel. Für Unternehmen aller Größenordnungen ist das eine herausfordernde Aufgabe, die in den kommenden Jahren durch die steigenden Pflegefallzahlen immer dringlicher wird. Es braucht dafür neue Strategien und individuelle Unterstützung für die Arbeitnehmer.

Die vitacare GmbH hat mit ihrem digitalen Beratungsangebot JUUNA im Rahmen langjähriger Erhebungen und wissenschaftlicher Grundlagenarbeit wesentliche Aspekte der Wissensvermittlung, Organisation, interaktiver Kommunikation sowie individueller Hilfestellung in einem System integriert, welches als innovative Hilfestellung über Firmenlizenzen in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen eingebunden werden kann.

Dabei werden zahlreiche Aspekte der heutigen Arbeitswelt auf den persönlichen Informations- und Kommunikationsbedarf sowie auf die Organisation des individuellen Pflegeprozesses übertragen. Dazu zählt die mobile Kommunikation und Interaktion über verschiedene Devices sowie die ständige Verfügbarkeit von wichtigen persönlichen Daten, Informationen und Checklisten.

Kern der digitalen und für den jeweiligen Nutzer persönlich anpassbaren Online-Plattform sind fundierte praxisorientierte Inhalte und Tutorials, nutzwertige Services sowie je nach Wunsch eine individuelle Online- und/oder Telefonberatung sowie eine 24-Stunden-Hotline als Erstanlaufstelle.

Das digitale Unterstützungsprogramm JUUNA wird im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung auf Wunsch der Unternehmen um weitere Bausteine ergänzt: Dazu gehören neben Workshops und Tagesseminaren für pflegende Angehörige auch firmeneigene Veranstaltungen für die Belegschaft vor Ort.

Vorträge wie „Rechtliche Vorsorge“ oder „Selbsthilfe für pflegende Angehörige“, Pflegeberatersprechstunden und Gesundheitsberatung zur Stärkung der Resilienz runden den Arbeitgeberservice ab. Weitere Informationen und Videos zum

Arbeitgeberservice: www.juuna.de/arbeitgeberservice

Fachbesucher und Interessenten können sich vor Ort ein Bild von den Einsatzmöglichkeiten des digitalen Unterstützungsangebotes machen und sich über die Einbindung in die Firmenkommunikation informieren.

Zahlen, Fakten und Hintergründe zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Pflege liefert der Fachvortrag am 27. April.

27.04.2016 | 12:15 – 12:40 Uhr

Referent: Alexander Burger, Head of Sales and Marketing, vitacare GmbH

Vortragsort: HR-Round Table, Stand G.14

Thema: „Pflege und Beruf gut vereinbart: Digitale Unterstützung für Ihre Mitarbeiter.“

Über JUUNA und die vitacare GmbH:

JUUNA bietet innovative webbasierte Inhalte und Services, um den individuellen Bedürfnissen von Menschen, die Verantwortung für pflegebedürftige Mitmenschen übernehmen, gerecht zu werden und sie in der herausfordernden persönlichen Situation nachhaltig zu unterstützen und zu entlasten. Das digitale Beratungsportal JUUNA richtet sich sowohl an Personen in einer privaten Pflegesituation als auch an Firmen und Organisationen, die ihre Mitarbeiter in der Situation als pflegender Angehöriger unterstützen möchten. JUUNA ist das digitale Angebot der vitacare GmbH mit Sitz in München. Die vitacare GmbH gehört seit 2013 zur vitapublic GmbH im Verbund der international agierenden vitagroup.

Infos: www.juuna.de

Pressekontakt: Presseteam JUUNA, Tel.: +49 (0)89 418560582, Mail: presse@juuna.de

Presseteam JUUNA | JUUNA und die vitacare GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics