Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von UV bis Infrarot – das komplette Spektrum für effiziente Druckprozesse

10.04.2012
Je nach Druckfarbe oder Klebstoff wird Infrarot- oder UV-Technik zum Trocknen und Härten eingesetzt. Heraeus Noblelight präsentiert seine Kompetenz im Bereich Speziallichtquellen und Systeme für Druckanlagen auf der drupa in Düsseldorf vom 03. - 16. Mai 2012. Am Stand C35 in Halle 3 stellt Heraeus individuell entwickelte Infrarot-Strahler, UV-Lampen und UV-LEDs für effizientere Druckprozesse vor.

Heutzutage ist der effiziente Einsatz von Energie ein wichtiges übergreifendes Thema. Daher lohnt es sich, auch industrielle Prozesse wie den Druckvorgang genau zu untersuchen, um Verfahren und Technologien zu finden, die bei größtmöglicher Energieeinsparung die besten Ergebnisse liefern.


Durch den Einsatz von Carbon Infrarot-Strahlern von Heraeus Noblelight für Eindrucke auf Parktickets kann die Trocknung bei Bemrose Booth mit neuen Hochgeschwindigkeitsdruckköpfen Schritt halten. (Bild: Heraeus Noblelight GmbH)


Eine effiziente und fortschrittliche Methode die UV-Lampen in digitalen Druckmaschinen am Ende ihrer Nutzungsdauer zu ersetzen, ist der Austausch einer kompletten UV-Lampen Kassette.
(Bild: Heraeus Noblelight GmbH)

Infrarot-Strahler trocknen Digitaldruck kosteneffizient

Ein Wechsel von Toner- auf Digitaldruck versprach große Kosteneinsparungen beim britischen Unternehmen Bemrose Booth in Hull. Durch den Einsatz von Carbon Infrarot-Strahlern von Heraeus für Eindrucke auf Parktickets kann die Trocknung jetzt mit den neuen Hochgeschwindigkeitsdruckköpfen Schritt halten.

Bemrose Booth bietet eine breite Palette von Produkten, wie Geschenkkarten, Gutscheine, Kalender, Lotteriescheine und Tickets. Eine wichtige Eigenschaft von Parkticketrollen ist der Einsatz von schwarzen Tintenblöcken, die signalisieren, dass die Ticketrolle zu Ende geht und ersetzt werden muss.

Diese „Alarmblöcke“ erfordern das Aufbringen von großen Tintenmengen. Früher wurde dazu Toner verwendet, der nicht getrocknet werden musste. Aufgrund der hohen Kosten entschied man sich jedoch, auf Digitaldruck überzugehen. Dabei kommen Druckköpfe zum Einsatz, die bis zu 205 Millionen Tropfen wasserbasierende Tinte pro Sekunde aufbringen. Die sehr hohen wirtschaftlichen Vorteile, die die Nutzung dieses Hightech-Drucksystem versprach, konnten jedoch nur verwirklicht werden, wenn die Trocknung der Eindrucke mit der Druckgeschwindigkeit Schritt hielt. Nach erfolgreichen Tests im Anwendungszentrum bei Heraeus wurde ein kundenspezifisches Infrarot-Trocknungssystem entwickelt und in der Niederlassung in Hull installiert.

Das System besteht aus mittelwelligen Carbon Infrarot-Strahlern und trocknet die Tinte mit hoher Effizienz, denn mittelwellige Infrarot-Strahlung wird von Wasser besonders gut absorbiert. Das System misst die Temperatur des Substrates nach dem Verlassen des Heizmoduls. Je nach Druckgeschwindigkeit oder Umgebungsbedingungen werden die Infrarot-Strahler so geregelt, dass die voreingestellte Temperatur eingehalten wird. Durch die sehr schnellen Reaktionszeiten schalten sich die Infrarot-Strahler bei einem Papierstopp praktisch sofort ab, und ein Ventilator kühlt das hitzeempfindliche Papier.

Graham Winship, Operations Manager bei Bemrose Booth, erklärt: “Es war wichtig, die Tinte bei Papier-Geschwindigkeiten von bis zu 60 Metern pro Minute schnell und gründlich zu trocknen, ohne das empfindliche Papier zu schädigen. Das Heraeus-System tut genau das!”

UV-Lampen Kassette für effizienten „Lampen“-Wechsel

Das Emissionsspektrum der UV-Strahlung ist für den Härtungsvorgang sehr wichtig. Die Strahlung muss so viele Photonen wie möglich mit der Beschichtung reagieren lassen, um einerseits das Material vollständig durch zu härten und andererseits die Beschichtung mit dem Substrat zu verbinden. Deshalb ist jeder Härtevorgang komplex und jedes Beschichtungssystem hat seine eigenen Parameter. In enger Zusammenarbeit mit OEM-Partnern hat Heraeus für diese anspruchsvollen Prozesse eine Vielzahl speziell angepasster UV-Lampen und Ersatzlampen entwickelt.

Eine effiziente und fortschrittliche Methode, die UV-Lampen in digitalen Druckmaschinen am Ende ihrer Nutzungsdauer zu ersetzen, ist der Austausch einer kompletten UV-Lampen Kassette.

Praxistests haben gezeigt, dass auch die Wirkung der Reflektoren durch Temperatureinwirkung über die Zeit abnimmt. Des Weiteren ist es nach einem Lampenwechsel schwierig, die Originalform des Reflektors zu erhalten. Selbst bei einem gut wieder angepassten Reflektor gehen etwa 15 Prozent der ultravioletten Strahlung verloren, die eigentlich zum Härten der Tinte genutzt werden sollten. Für ein optimales Härtungsergebnis muss dann entsprechend mehr UV-Leistung in Anspruch genommen werden. Ein Austausch der gesamten UV-Lampen Kassette dagegen gestaltet den Wechsel effizienter und spart auf lange Sicht Betriebskosten.

Kompakte UV-LEDs für optimale Härtungsprozesse

Im Bereich der herkömmlichen Beleuchtung wächst der Anteil von LEDs (Leuchtdioden) für eine Vielzahl von Anwendungen sehr stark. Auch bei speziellen, wie den UV-LEDs, ist dieses Wachstum zu erkennen. Aufgrund ihrer geringen Leistungsaufnahme, des hohen Wirkungsgrades und ihrer langen Lebensdauer von mehr als 10.000 Stunden können mit UV-LEDs optimale Trocknungs- und Härtungsergebnisse erzielt werden. Rezepturen für Druckfarben und Klebstoffe erfordern äußerst spezifische Anforderungen an den Härtungsprozess. Idealerweise, sind diese auf monochromatische Wellenlängen, die UV-LEDs emittieren, abgestimmt.

Heraeus Noblelight entwickelt für Kunden UV-LED-Systeme, die den besonderen Anforderungen der jeweiligen Maschinenumgebung gerecht werden. Die einzelnen Systemkomponenten werden wie aus einem Modulbaukasten zusammengesetzt. Es können verschiedene Größen von UV-LED-Modulen und unterschiedliche Wellenlängen realisiert werden. Der kompakte Aufbau von UV-LED Systemen vereinfacht die Integration in den Härtungsprozess. Das Heraeus UV-LED System enthält alle zugehörigen Peripheriekomponenenten wie Steuerung, Stromversorgung und Kühlung. Wahlweise sind die Systeme mit Wasser- oder Luftkühlung erhältlich. Wer UV-LEDs zum Einsatz bringt, spart vor allem Energie während des Härtungsvorganges. LEDs können ohne jede Verzögerung ein- und ausgeschaltet werden. Dadurch wird Energie nur verbraucht, wenn sie benötigt wird, und das ohne jede Beeinträchtigung der Leistung oder Nutzungsdauer der LEDs.

Heraeus Noblelight GmbH mit Sitz in Hanau, mit Tochtergesellschaften in den USA, Großbritannien, Frankreich, China und Australien, gehört weltweit zu den Markt- und Technologieführern bei der Herstellung von Speziallichtquellen. Heraeus Noblelight wies 2010 einen Jahresumsatz von 98,9 Millionen € auf und beschäftigte weltweit 689 Mitarbeiter. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt Infrarot- und Ultraviolett-Strahler für Anwendungen in industrieller Produktion, Umweltschutz, Medizin und Kosmetik, Forschung und analytischen Messverfahren.

Heraeus

Der Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen mit einer 160-jährigen Tradition. Unsere Kompetenzfelder umfassen die Bereiche Edelmetalle, Materialien und Technologien, Sensoren, Biomaterialien und Medizinprodukte, Dentalprodukte sowie Quarzglas und Speziallichtquellen. Mit einem Produktumsatz von 4,1 Mrd. € und einem Edelmetallhandelsumsatz von 17,9 Mrd. € sowie weltweit über 12 900 Mitarbeitern in mehr als 120 Gesellschaften hat Heraeus eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.

Weitere Informationen:

Heraeus Noblelight GmbH
Heraeusstraße 12-14
D-63450 Hanau

Kunden
Holger Zissing (IR-Strahler)
Tel.: +49 6181 35 8537
E: hng-infrared@heraeus.com
Russell MacLean (UV-Lampen)
Tel.: +44 1295 67-6429
E: ambalamps@heraeus.com
Marko Hofmann (UV-LEDs)
Tel.: +49 6181 35-4627
E: hng-optoelectronics@heraeus.com
Presse:
Juliane Henze
Tel.: +49 6181 35-8539
E: juliane.henze@heraeus.com

Juliane Henze | Heraeus Noblelight GmbH
Weitere Informationen:
http://www.heraeus-noblelight.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017
26.06.2017 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

nachricht Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten
26.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

EUROSTARS-Projekt gestartet - mHealth-Lösung: time4you Forschungs- und Entwicklungspartner bei IMPACHS

28.06.2017 | Unternehmensmeldung

Proteine entdecken, zählen, katalogisieren

28.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Scheinwerfer-Dimension: Volladaptive Lichtverteilung in Echtzeit

28.06.2017 | Automotive