Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UrbanTec 2012 initiiert „Call for Projects“

15.10.2012
Vorgestellt werden innovative Lösungen zur Zukunft des urbanen Lebens

Die zunehmende globale Urbanisierung ist für die internationale Gemeinschaft Herausforderung und Chance zugleich, denn moderne Städte fördern das wirtschaftliche Wachstum. Sie sind natürlicher Anziehungspunkt für die Menschen auf ihrer Suche nach verbesserten Arbeits-, Bildungs- und damit Lebensbedingungen.

Weitreichende Investitionen in Technologien und Infrastruktur schaffen optimale Rahmenbedingungen, die dieser Entwicklung gerecht werden. Die Kongressmesse UrbanTec vom 24. bis 26. Oktober 2012 in Köln fokussiert exakt diese Fragestellungen.

Der dreitägige Kongress mit dem Titel „UrbanTec – Technologielösungen für die Stadt der Zukunft“ führt namhafte Experten aus Wirtschaft, Industrie und Verwaltungen zusammen, um wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Herausforderungen und Chancen der fortschreitenden Urbanisierung, aber eben auch konkrete städtische Technologielösungen und die dafür notwendigen Voraussetzungen umfassend zu diskutieren. Darüber hinaus bietet die UrbanTec 2012 mit der Initiative „Call for Projects“ Unternehmen, wissenschaftlichen Instituten und Konsortien aus allen Themenbereichen der Kongressmesse erstmals eine Plattform, um visionäre, anwendbare Lösungen einem breiten Fachpublikum vorzustellen.

Gesucht wurden herausragende innovative und nachhaltige Projekte, die sich mit intelligenten Technologien zur Verbesserung des Lebens in der Stadt beschäftigen. Zahlreiche Forschungsprojekte und junge Unternehmen mit Projekten zum urbanen Leben in der Zukunft haben sich beworben. Die Einsendefrist ist abgeschlossen. Eine fachkundige Jury, die sich aus Vertretern des Beirats der UrbanTec zusammensetzt, hat alle Einsendungen geprüft und elf Projekte zur Teilnahme an der UrbanTec 2012 ausgewählt:

Folgende Projekte werden auf der UrbanTec 2012 vorgestellt:
gpu GmbH Gesellschaft für Projekt- & Unternehmensberatung mbH, Bonn.
Abfallreduzierung durch Erfassung der Abfallmengen mit "mco": Idee der Reduzierung von Restmüllmengen und Abfallkosten durch nutzerbezogene Mengenerfassung und Herbeiführung einer kosteninduzierten Verhaltensänderung.

TraffGo Road GmbH, Krefeld
Bundeseinheitliche Handy-Parken-Plattform www.mobil-parken.de -
Angebot einer überregionalen Plattform zur bargeldlosen Bezahlung von Parkgebühren, die alle Anbieter einschließt und von Kommunen ohne weitere Ausschreibung genutzt werden kann.

Cologne University of Applied Sciences/ Faculty of Architecture
Cologne Smart City 2022 - Sustainable Brandscapes: Forschungsprojekt zur "realen Vision" einer sich nach Energieaspekten dynamisch neu strukturierenden Stadtlandschaft mit neuen Gebäudetypen.

OBERMEYER Planen + Beraten GmbH, München
Culture wave City und City Balcony (Hangzhou, China): Städtebauliches Projekt über vier Quadratkilometer in Hangzhou mit unter- und oberirdischer Wellenstruktur unter Einbeziehung des Flusses Qian Tang.

Institut für Stadtplanung und Städtebau, Bauwissenschaften der Universität Duisburg-Essen
Neue Verkehrskonzepte für die Stadt der Zukunft: Forschungsprojekt zur Untersuchung und Darstellung von integrierten Lösungen und Handlungsszenarien für eine emissionsärmere Mobilität in der Metropolregion Ruhr.

TU Darmstadt, Institut IWAR Abwassertechnik
SEMIZENTRAL - Ressourceneffiziente Infrastrukturen für Städte von morgen: Ansatz zur nachhaltigen Siedlungsentwicklung mithilfe eines energieautarken Betriebs von Abwasser- und Abfallbehandlung und Reduzierung des Wasserbedarfs um 30 Prozent.

Berlin Partner GmbH, Berlin
Solaratlas Berlin: Dokumentation von geeigneten und ungenutzten Dachflächen für Solarenergie, die privaten Hauseigentümern, Immobilienfirmen und Unternehmen die Vorteile der Photovoltaikanlagen nahebringt.

Nehlsen AG, Bremen
Unternehmensinitiative Elektromobilität (UI ELMO): Initiative von über 80 Bremer Unternehmen, die gemeinsam und branchenübergreifend den Einsatz von Elektromobilität im betrieblichen Alltag erproben.

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
Urbane Wende - U-Turn: Forschung zur Gestaltung der Lebensqualität in Stadtquartieren im Kontext von Mobilität, Stadtstruktur und Energiewende. Erarbeitung eines holistischen Gesamtkonzepts für ethnisch verantwortungsvolles, an menschlichen Bedürfnissen und gesellschaftlichen Bedingungen orientiertes Wohnen in urbanen Umgebungen.

Fraunhofer-Institut für Bauphysik, Kassel
Wolfhagen 100%EE: Modellversuch der Entwicklung einer nachhaltigen Energieversorgung für die hessische Kleinstadt Wolfhagen unter Beteiligung der Bürger am Transformationsprozess.

Zero Emission GmbH, Wuppertal
Zero Emission Park: Umsetzungsbereites Konzept zur nachhaltigen Revitalisierung von drei bestehenden Industrie- und Gewebegebieten im Bergischen Städtedreieck.

Alle ausgewählten Projekte sind Bestandteil des Kongressprogramms und der begleitenden Ausstellung der UrbanTec 2012. Konzipiert und durchgeführt wird die Kongressmesse UrbanTec von der Koelnmesse in Kooperation mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) e.V.

UrbanTec
24. bis 26. Oktober 2012

Anja Scheidt | Koelnmesse GmbH
Weitere Informationen:
http://www.urbantec.de
http://www.koelnmesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA
22.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Mehr Sicherheit für Flugzeuge
22.02.2017 | FernUniversität in Hagen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Luftfahrt der Zukunft

23.02.2017 | Veranstaltungen

Problem Plastikmüll: Was können wir gegen die Verschmutzung der Meere tun?

23.02.2017 | Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Alternativer Therapieansatz für die Fettspeicherkrankheit Morbus Gaucher

23.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Luftfahrt der Zukunft

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Kühler Zwerg und die sieben Planeten

23.02.2017 | Physik Astronomie