Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umweltschutz, ein Wachstumsfeld mit viel Potenzial

18.11.2010
Menschentrauben an den Firmenständen und Anerkennung für die Pionierarbeit prägten die Stimmung gestern bei der ersten Umweltmesse an der Fachhochschule Bingen.

Mit dieser Resonanz hatten die organisierenden Studierenden selbst nicht gerechnet. Rund 300 Studierende, Firmenvertreter, Schüler aus der Umgebung füllten die Präsentationsfläche und Vortragssäle; selbst aus Gießen, Trier und Wiesbaden kamen Interessierte um sich über Berufe in der Umweltbranche und Studienmöglichkeiten zu informieren.

Oberbürgermeisterin Birgit Collin-Langen lobte als Schirmherrin die bemerkenswerte Initiative des 13-köpfigen Organisationsteams für ein Wachstumsfeld mit sehr guten Chancen. Firmen und Institutionen der Umweltbranche mit potenziellen Fachkräften zusammen zu bringen, über die vielfältigen Arbeitsmöglichkeiten auf dem Umweltsektor zu informieren und ein Forum für die Suche nach Praktikumsplätzen, Abschlussarbeiten und Arbeitsstellen zu schaffen, war die Idee.

Umweltschutzstudentin Tatjana Schellenberg fand die Messe mit Firmen vor Ort toll und nutzte die Gelegenheit zur Suche nach einer Stelle für Praxissemester und Bachelorarbeit in der Ökotoxikologie. Am Stand des Labordienstleisters GLP Laus knüpfte sie aussichtsreiche Kontakte. Ihr Kommilitone Florian Baehrens studiert im fünften Semester Wirtschaftsingenieurwesen und erkundigte sich über Praktika im Bereich erneuerbare Energien und Produktentwicklung am Stand des Ingenieurdienstleisters Müller-BBM. Zwei angehende Ingenieure, die in eine rosige Zukunft blicken können.

Denn der Arbeitsmarkt für umweltorientierte Ingenieure sei der größte expandierende Arbeitsmarkt in Deutschland, berichtete Dr. Dieter Court von der Bundesagentur für Arbeit in Mainz. „Der Bedarf ist seit Jahren stabil und hat selbst in der Krise nicht nachgelassen, vor allem in den Bereichen regenerative Energien, Abfallwirtschaft, behördlicher Umweltschutz und Beratungsdienste“, weiß der Experte. Bestätigung dafür kam auch von Firmenseite: Dr. Volker Zöllmer vom Ingenieurbüro CDM Consult in Bingen spannte den Bogen noch weiter und prognostizierte eine international steigende Nachfrage nach dem deutschen Knowhow im Umweltbereich.

Für den mit 25 Mitarbeitern vergleichsweise kleinen CDM-Standort sei es selbstverständlich gewesen, die Studenteninitiative zu unterstützen, schließlich seien dort bisher schon rund 40 Abschlussarbeiten von Binger Umweltschützern betreut worden. Auch die Vertreter von Björnsen Beratende Ingenieure, BUND, Gutschker-Dongus Landschaftsarchitekten, IBS, Infraserv, TÜV Rheinland, Veolia Umweltservice West repräsentierten die Vielseitigkeit der Umweltbranche und standen dem Nachwuchs Rede und Antwort.

Das Fazit am Ende des Tages war sehr positiv und die erste Umweltmesse an der FH Bingen ein voller Erfolg. Firmenvertreter, Besucher und Organisatoren waren rundum zufrieden. FH-Präsident Dr. Klaus Becker wünschte den Teilnehmern ein Wiedersehen im kommenden Jahr wenn es heißt: Willkommen zur 2. Binger Umweltmesse.

Vera Hamm | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-bingen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten