Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UDE-Projekte auf der MEDICA - Zukunftsvisionen werden Wirklichkeit

09.11.2011
Mit zwei richtungweisenden Projekten ist die Universität Duisburg-Essen (UDE) auf der MEDICA-Messe in Düsseldorf vertreten.

Der Assistenzroboter FAROMIR, der Senioren länger ein eigenständiges Leben ermöglicht, wird ebenso vorgestellt wie die maßgeschneiderten Lösungen des SCITRA-Projekts, das Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft gezielt ausbaut. Vom 16. bis zum 19. November präsentieren die Forscher ihre wissenschaftlichen Dienstleistungen auf dem Gemeinschaftsstand der Landesregierung NRW (Halle 3, D81).

FAROMIR
Hinter seiner Fassade steckt modernste Technik, angepasst an die Bedürfnisse älterer Menschen: FAROMIR erkennt genau, ob sich jemand nur für ein Nickerchen auf die Couch gelegt hat, oder ob es sich um einen Notfall handelt. Eine eingebaute Kamera generiert Daten in Echtzeit und liefert somit eine statische und dynamische Auswertung der Körperhaltung. Stürzt tatsächlich ein Senior in seiner Wohnung, kann über WLAN oder UMTS die Rettungsleitstelle alarmiert werden. Der Assistenzroboter ersetzt zwar nicht geschulte Pflegekräfte, doch er entlastet das Personal und besorgte Angehörige, die so direkt erfahren, wie es der alleinlebenden, betagten Person geht.

„Durch den demographischen Wandel spielt es eine immer größere Rolle, älteren Menschen ein eigenständiges Leben zu ermöglichen oder Patienten rund um die Uhr zu betreuen. Autonome Roboter können mehr und mehr in alltäglichen Situationen eingesetzt werden. Wenn es auf Sekunden ankommt, wird so Hilfe gerufen und der Arzt kann über die Kamera direkt mit dem Patienten sprechen“, erklärt Prof. Dr.-Ing. Wojciech Kowalczyk.

Das Kooperationsprojekt verbindet die drei Lehrstühle Mechanik und Robotik, Mechatronik und Fertigungstechnik; beteiligt ist zudem die InnovationsFabrik des Science Support Centres (SSC).

SCITRA
Zukunftsorientiert ist auch SCITRA, ein weiteres Projekt des SSC, das Biologie, Chemie, Medizin und Technik verbindet. Hier kommt das gebündelte Know-how der Wissenschaftler unmittelbar kleinen und mittelständischen Unternehmen zugute, die sich mit ihren Fragen an die Unimitarbeiter wenden können. Dabei geht es unter anderem um wissenschaftliche Dienstleistungen, Patente oder Existenzgründungsfragen. Auf der MEDICA werden aus dem großen Portfolio exemplarisch High-Tech-Produkte und deren Herstellungsverfahren aus der Technischen Chemie und aus der Fertigungstechnik präsentiert.

So wird beispielsweise gezeigt, welche Möglichkeiten ein neues laserbasiertes Verfahren bietet, mit dem besonders reine Nanopartikel hergestellt werden. Diese werden in der Energietechnik und Biomedizin eingesetzt, unter anderem zur gezielten Markierung von Tumorgewebe. Eine weitere Anwendung stammt ebenfalls aus dem Labor: Im Rapid Technology Center lassen sich selbst komplizierte Modelle detailgetreu bauen. Erst wenn im kleineren Maßstab alles stimmt, entstehen anschließend medizinische Implantate, Instrumente und patientenspezifische Anfertigungen. „Das sind zum Beispiel individuelle Zahnkronen und Zahnbrücken aus Kobalt-Chrom-Legierungen, die die Vorteile des Strahlschmelzens voll ausschöpfen und dadurch eine echte Konkurrenz zu konventionellen Verfahren darstellen“, macht Prof. Dr. Gerd Witt deutlich.

Weitere Informationen: http://www.scitra.net, http://www.faromir.de
Marco Abbondanzieri, SCITRA, Tel. 0201/183-6271,
marco.abbondanzieri@uni-due.de; Prof. Dr.-Ing. Wojciech Kowalczyk,
FAROMIR, Tel. 0203/379-3342, wojciech.kowalczyk@uni-due.de
Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488
Ulrike Bohnsack
Redakteurin
Pressestelle und Oeffentlichkeitsarbeit
in der Stabsstelle des Rektorats
Universitaet Duisburg-Essen
47048 Duisburg
Tel. 0203/379 24 29
Fax 0203/379 24 28
http://www.uni-due.de/de/presse/
http://www.uni-due.de/de/presse/bohnsack.php

Ulrike Bohnsack | Universitaet Duisburg-Essen
Weitere Informationen:
http://www.uni-due.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben
18.10.2017 | Hochschule Hannover

nachricht IVAM-Produktmarkt „High-tech for Medical Devices“ auf der COMPAMED 2017
18.10.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

18.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben

18.10.2017 | Messenachrichten

»ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik