Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Treffpunkt der Getränkeindustrie: Mehr Markenvielfalt auf der INTERNORGA 2013

22.01.2013
Mit neuen Ausstellungskonzepten und frischen Ideen punktet die INTERNORGA bei der Getränkeindustrie.

Das Ergebnis: „Wir freuen uns 2013 über eine zunehmende Markenvielfalt und – besonders wichtig – über eine Angebotstiefe wie lange nicht mehr“, verrät Claudia Johannsen, die als Geschäftsbereichsleiterin bei der Hamburg Messe und Congress GmbH die INTERNORGA verantwortet.

„Auf der INTERNORGA 2013 findet der Szenegastronom ebenso die top-aktuelle Vodka-Marke aus Hamburg, wie der Sommelier aus der Spitzengastronomie seine Grand Crus oder der klassische Gastwirt Softdrinks und Biere. Durch die Mischung aus großen, etablierten Marken, kleinen regionalen Getränkemanufakturen, Herstellern von Trendspirituosen, Brauereien und Winzern bzw. Weinhändlern bieten wir die perfekte Ausstellermischung für alle Bereiche der Gastronomie.“

Insgesamt werden über 130 Getränkemarken, davon 19 aus dem Biersegment, auf der INTERNORGA präsentiert.

Damit man nichts verpasst, hilft ein eigens eingerichteter Getränkepfad auf der interaktiven INTERNORGA App bei der Orientierung und führt die Besucher auf direktem Weg zu den einzelnen Getränkemarken.

Um das Ausstellerangebot inhaltlich noch tiefer zu gestalten, wird es 2013 in den Hamburger Messehallen einige Überraschungen geben. In der LiquID Bar können neue Drinks und ihre Hersteller bzw. Importeure kennengelernt werden. Exklusive Gins, Rums und Vodkas sind dabei genauso vertreten, wie exotische Liköre und feinste Sodaprodukte zum Mixen.

Eine zusätzliche Erweiterung bietet die exklusive Wine Tasting Area. Diese bietet Top-Beratung direkt vom Winzer – für Weine, die exklusiv für die Gastronomie hergestellt werden und nicht im Lebensmitteleinzelhandel erhältlich sind.

Für die großen Hersteller gehört die INTERNORGA traditionell zum liebgewordenen Pflichtprogramm: „Für Gerolsteiner als Marktführer spielt die INTERNORGA nach wie vor eine zentrale Rolle für den Außer-Haus-Markt und ist für uns damit eine wichtige Plattform zur Anbahnung neuer Kundenkontakte, aber auch zum Vertiefen bestehender Beziehungen – und das seit 30 Jahren“, freut sich Axel Dahm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG auf die Leitmesse.

Und auch bei Coca Cola ist man sich sicher: „Die INTERNORGA 2013 ist für uns als Deutschlands größtes Getränkeunternehmen ein wichtiger Branchentreff und das Messe-highlight des Jahres für den Außer-Haus-Markt. Die Besucher und unsere Kunden dürfen sich auf eine 250 Quadratmeter große Coca-Cola Customers Lounge in Halle A 1 freuen. Im Fokus unserer Messepräsentation 2013: Aktivitäten und Programme, der Coke Campus mit Vorträgen und Trainings für Gastronomen sowie die Vorstellung der Coca-Cola Jobbörse. Außerdem sind wir Partner des Internationalen Foodservice-Forums, des Hamburger Foodservice Preises und des Café Future“, so Rico Üslük, Direktor Verkauf Außer-Haus-Markt der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG abschließend.

Über die INTERNORGA
Die INTERNORGA ist seit 1921 die europäische Leitmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien Zur INTERNORGA 2013 ist das Hamburger Messegelände erneut vollständig ausgebucht. Mehr als 1.200 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren vom 8. bis zum 13. März Neuheiten, Trends und Komplettlösungen für den gesamten Außer-Haus-Markt. Die Ausstellerpräsentationen werden durch ein großes Rahmenprogramm, international besetzte Kongresse, Award-Verleihungen und innovative Sideevent-Konzepte ergänzt.

Die INTERNORGA findet traditionell auf dem Hamburger Messegelände im Herzen der Hansestadt statt. Ein Schwerpunkt bildet die Vorstellung von aktuellen Trends aus dem Brauerei-, NAG- und Spirituosenbereich. Der Einlass erfolgt ausschließlich nach Legitimation als Fachbesucher. Eintritt: 29,50 Euro (Zweitageskarte 38 Euro), Fachschüler: 16 Euro.

Kontakt: Uta Westermann, Tel.: 040/3569 2444, Fax: 040/3569 2449, E-Mail: uta.westermann@hamburg-messe.de Weitere Informationen zur INTERNORGA unter: www.internorga.com

Uta Westermann | Hamburg Messe
Weitere Informationen:
http://www.internorga.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik