Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Thüringer Erfindungen auf Internationaler Erfindermesse in Genf

24.03.2011
Auf der „inventions Geneva“, der internationalen Leitmesse für Erfindungen in Genf, werden vierzehn neu entwickelte Produkte und Verfahren aus Thüringen vorgestellt.

Die Messe wird von der Patentverwertungsagentur (PVA) für Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen im PATON – Landespatentzentrum Thüringen der TU Ilmenau gemeinsam mit dem Forschungsinstitut für Erfinderförderung, Innovationen und Netzwerkmanagement (ERiNET) organisiert. Unterstützt wird diese besondere Leitveranstaltung durch die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT).


Eine EEG-Haube der TU Ilmenau mit innovativen integrierten Antrieben zur Positionierung der Elektroden. Foto: TU Ilmenau


Mit neuen Programmen der TU Ilmenau kann Schrift extrem präzise gefräst werden. Foto: TU Ilmenau

Die 39. internationale Messe für Erfindungen findet vom 6. bis 10. April im Messezentrum Genf statt. Zur diesjährigen „inventions Geneva“ werden 60.000 Besucher aus aller Welt in der Schweiz erwartet, darunter mehrere Tausend Unternehmensführer, Finanziers und Sachverständige. Über 700 Aussteller aus 45 Ländern bieten Innovationen, Produktneuheiten und Entwicklungen an, unter ihnen auch vierzehn aus Thüringen. Die TU Ilmenau führt einen neuen nachgiebigen Fluidantrieb vor, mit dem Sensoren bei EEG-Messungen, also bei Messungen der Hirnströme, positioniert werden (Foto 1). Ebenso präsentiert die einzige technische Universität Thüringens neuartige Programme zum Aufbringen von Schrift auf zylindrischen und kegelförmigen Oberflächen mittels 5-Achs-Fräsmaschinen (Foto 2). Die vierzehn Innovatoren und Erfinder aus Thüringen präsentieren ihre Produkt- und Verfahrensentwicklungen in Halle 7 des Genfer Messezentrums.

Ein wichtiges Thema auf der diesjährigen Leitveranstaltung in Genf sind Entwicklungen und Technologien, die besonders auf die Schonung von Ressourcen ausgerichtet sind. Dabei geht es um die gesamte Wertschöpfungskette angefangen von der Idee über die Entwicklung eines Prototypen oder Funktionsmusters bis zur schutzrechtlichen Sicherung durch ein Patent oder Gebrauchsmuster.

Sehr unkompliziert können auf der Genfer Messe auch neue Produktions- und Vertriebsnetzwerke geknüpft und im Netzwerk Gemeinsamkeiten gefunden werden. Dazu dürfte auch die hohe Zufriedenheit der Teilnehmer an der letztjährigen Veranstaltung beigetragen haben. In einer Umfrage bewerteten 80 Prozent aller Befragten die Kontaktmöglichkeiten mit „sehr gut“ oder „gut“, 15 Prozent waren immerhin noch „zufrieden“. Rund ein Drittel der Teilnehmer konnte noch während der Messe konkrete Kooperationsbeziehungen knüpfen oder erste Abschlüsse erzielen.

Die Patentverwertungsagentur für Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen des Freistaates Thüringens verwertet eine Vielzahl von patentrechtlich geschützten Forschungs- und Entwicklungsergebnissen dieser Wissenschaftseinrichtungen.

Kontakt:
Technische Universität Ilmenau
PATON - Landespatentzentrum Thüringen
Patentverwertungsagentur
Sabine Milde
Telefon: 03677 / 69-4503
Email: paton.pva@tu-ilmenau.de

Bettina Wegner | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-ilmenau.de/paton/patentverwertung/technologieangebote

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Antarktis – Weltraum – Düsseldorf: der lange Weg der Flechten

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Keramik ohne Brennofen

28.02.2017 | Materialwissenschaften

Lichtpakete im Kreisverkehr

28.02.2017 | Physik Astronomie