Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TectoYou weckt Technikinteresse bei Schülern

15.12.2010
– Technologie-Nachwuchs im Fokus von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik
– Bundesbildungsministerin übernimmt Schirmherrschaft
– HANNOVER MESSE bietet Programm mit vielen Highlights speziell für Oberstufen-, Berufsschüler und Studienanfänger

TectoYou zeigt jungen Menschen auf der HANNOVER MESSE (4. bis 8. April 2011), was mit industriellen Zukunftstechnologien möglich ist. Die Nachwuchsinitiative des weltweit bedeutendsten Technologieereignisses HANNOVER MESSE richtet sich an Oberstufen-, Berufsschüler und Studienanfänger.

Sie fördert ihr Interesse für Technik und bringt ihnen konkrete Berufsbilder nahe. Auf politischer, wirtschaftlicher und wissenschaftlicher Seite erfährt TectoYou großen Zuspruch. Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Professor Dr. Annette Schavan, übernimmt erneut die Schirmherrschaft für TectoYou.

„TectoYou weckt Neugierde und zeigt, welch großartige Chancen und Perspektiven die technischen Berufe bieten. Und dies ist wichtiger denn je: In Europa fehlen rund 700 000 Forscherinnen und Forscher, darunter viele Ingenieure. Um den Forschungsstandort Deutschland und den Wohlstand unserer Gesellschaft zu sichern, müssen wir deshalb vor allem junge Talente besser fördern und für technische Berufe begeistern. Daher begrüße ich die Initiative TectoYou. Sie bündelt einzelne Aktivitäten unterschiedlicher Partner aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft, setzt wichtige Impulse und gibt jungen Menschen Orientierung“, sagt die Bundesbildungsministerin Professor Dr. Annette Schavan.

Bereits zum fünften Mal richtet die Deutsche Messe AG TectoYou als technische Nachwuchs-Initiative innerhalb des weltweit bedeutendsten Technologieereignisses aus. „TectoYou gehört seit der Erstveranstaltung in 2007 zum festen Programm der HANNOVER MESSE. In 2010 nahmen mehr als 7 000 Schüler und Schülerinnen, Berufsschulabsolventen und Studenten an der Veranstaltung teil. Wir werden das erfolgreiche Konzept der Guided Tours auch im kommenden Jahr fortsetzen. Jungen Menschen machen wir mit den geführten Touren auf der Messe Lust auf technische Berufe. Denn in sehr vielen Fällen stellt TectoYou den Erstkontakt zwischen Schülerinnen und Schülern mit Industrieunternehmen dar“, sagt Olaf Daebler, Projektleiter TectoYou bei der Deutschen Messe AG.

Die Guided Tours

Das Programm der Guided Tours ist auf Berufseinsteiger sowie Schülerinnen und Schüler von Abschlussklassen zugeschnitten, die sich beruflich in Richtung Industrie orientieren und mit TectoYou erste wichtige Firmenkontakte knüpfen können. Das Format der mit eigens für TectoYou geschulten Tour-Guides bringt sie an Messestände namhafter Partnerunternehmen, die die jugendlichen Besucher zu Zukunfts-Technologien und spannenden Arbeitsfeldern in der Industrie informieren. So wird jungen Menschen ein direkter Einblick in das technische Arbeitsfeld eines Ingenieurs ermöglicht. Und die Unternehmen erreichen Jugendliche mit TectoYou auf der Messe in einer Phase, in der sie nach beruflichen Perspektiven suchen.

Die Initiative TectoYou

Mit der Initiative TectoYou begegnet die HANNOVER MESSE dem immer lauter werdenden Ruf der Industrie nach qualifizierten Nachwuchskräften. Nach Angaben des Vereins Deutscher Ingenieure e. V. (VDI) fehlten im Juli 2010 rund 36 800 Ingenieure. „TectoYou ist die Brücke zwischen erfahrenen Ingenieuren sowie Schülern und Studenten, die sich für technische Berufe interessieren. Industrieunternehmen nutzen die Plattform, um erste Gespräche mit potenziellen Ingenieuren von morgen zu führen“, sagt Daebler. Neben den geführten Touren können sich jugendliche Besucher in den TectoYou-Pavillons unter dem Expo-Dach mit Auszubildenden und Jung-Ingenieuren der Aussteller rund um technische Berufe austauschen. Es geht um persönliche Erfahrungswerte, um relevante Fachkompetenz im Industriesektor sowie um erste Schritte in die Welt der Industrie. Das konstante Engagement von Industrieunternehmen und -verbänden leistet einen wertvollen Beitrag für den Erfolg der gesamten Veranstaltung. Denn alle Partner haben ein gemeinsames Ziel für die Zukunft Deutschlands: die Ausbildung des technischen Nachwuchses. „Die konstante Unterstützung aller Partner ermöglicht es uns als Veranstalterin, das TectoYou-Format in die HANNOVER MESSE zu integrieren“, ergänzt Daebler.

TectoYou: Starke Partner für deutschen Ingenieur-Nachwuchs

TectoYou ist eine gemeinsame Initiative der HANNOVER MESSE und der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ mit Unterstützung von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Ziel ist es, junge Menschen für technische Ausbildungen und Studiengänge zu begeistern. Die Idee zu TectoYou entstand nach der HANNOVER MESSE 2006. Workshops, Seminare und die „Guided Tours“ zu ausgewählten Highlights der HANNOVER MESSE 2011 sind Kern der Nachwuchs-Initiative. Wettbewerbe und Mitmach-Aktionen der Partner von TectoYou runden das Gesamtprogramm ab.

Neben dem Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI), dem Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. (ZVEI), dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA) und dem Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V. (VDE) beteiligen sich Unternehmen wie HARTING, Phoenix Contact, Rittal und Siemens als direkte TectoYou-Partner. Zudem sind im kommenden Jahr die SkillsGermany Berufs-Wettbewerbe erneut Partner von TectoYou.

Informationen zum TectoYou-Programm, zu Teilnahme-Möglichkeiten, Anmeldung und Unterstützung bei der Anreise gibt es im Internet unter www.hannovermesse.de/tectoyou.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 4. bis 8. April 2011 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2011 vereint 13 Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Motion, Drive & Automation, Energy, Power Plant Technology, Wind, MobiliTec, Digital Factory, ComVac, Industrial Supply, CoilTechnica, SurfaceTechnology, MicroNanoTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2011 sind Industrieautomation, Energietechnologien, Antriebstechnik, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien. Frankreich ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2011.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Pressesprecherin
Silke Tatge
Tel.: +49 511 89-31614
E-Mail: silke.tatge@messe.de

Nicole Malinowski | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung