Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SurfaceTechnology: Praxispark zeigt Energie und Material sparende Verfahren und Anlagen

28.01.2013
Aussteller präsentieren und erläutern Exponate und Prozesse

Auf die Praxis kommt es an: Ganz gleich, ob Beschichtungs- und Veredelungsprozesse automatisiert ablaufen oder manuell ausgeführt werden - die Anforderungen an Qualität, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit von Oberflächen steigen immer mehr. So spielen Energie und Material sparende Verfahren eine immer größere Rolle. Diese Erkenntnisse greift der "Praxispark - Kompetenzzentrum für Oberflächentechnik" im Rahmen der SurfaceTechnology mit seinen mehr als 20 Ausstellern auf und präsentiert in Halle 3 der HANNOVER MESSE mit anschaulichen Exponaten, wie die Bedürfnisse der Anwenderbranchen in die Praxis umgesetzt werden.

"Für die Fachbesucher ist der Praxispark eine zentrale Anlaufstelle innerhalb der SurfaceTechnology", sagt Oliver Frese, Geschäftsbereichsleiter der HANNOVER MESSE. "Vom Beschichtungsstoff bis zum fertig behandelten Werkstück lassen sich dort die Abläufe in der Oberflächenbearbeitung nachvollziehen. Das stimmige Zusammenspiel aus Theorie und Praxis bereichert die gesamte Ausstellung."

Als Veranstalter des Praxisparks fungiert neben der Deutschen Messe AG die AB Anlagenplanung GmbH mit Sitz in Achim. "Die Sonderveranstaltung ist durch die gezeigte Praxis und die realen Beschichtungsanlagen auf unserem Gemeinschaftsstand zu einem unverzichtbaren Bestandteil der SurfaceTechnology geworden", sagt Gaby Yost von der AB Anlagenplanung. Gezeigt werden Beispiele aus den Bereichen Planung und Realisierung, Applikation und Abluftreinigung, Vorbehandlung und Entlackung sowie Strahltechnik und Trocknung.

Ganz im Sinne der Ressourcenschonung präsentiert die Keller Lufttechnik aus Kirchheim unter Teck mit ihrem regenerierbaren Trockenabscheidesystem Reclaim eine zuverlässige kosten- und energieeffiziente Abscheidung von Lackoversprays. Das Abscheideverfahren ist sowohl für lösemittelhaltige als auch für wasserbasierte Nasslacke sowie für klebrige Aerosole geeignet. Die Filterelemente werden online im laufenden Betrieb regeneriert.

"Der Prozess ist so leistungsfähig, dass bis zu 95 Prozent der gereinigten Luft in die Spritzkabine zurückgeführt werden können", betont Joachim Haußmann, Salesmanager bei Keller Lufttechnik. Zur Bindung der Overspray-Farbpartikel auf der Filteroberfläche wird handelsübliches Kalksteinmehl verwendet, das in unterschiedlichsten Gebinden erhältlich ist. Das Reclaim-Verfahren bietet gegenüber der bisher üblichen Nassabscheidung erhebliche Vorteile: Die Heizkosten sind bis zu 80 Prozent geringer, der Strombedarf sinkt um bis zu 50 Prozent.

Keller wird seine hocheffiziente grüne Filtertechnik anhand eines Funktionsexponats im Praxispark präsentieren.

Innovatives Transportkonzept für Warenträger-Logistik

Die Afotek aus Bad Hersfeld stellt auf dem Gemeinschaftsstand Praxispark eine voll funktionsfähige vollautomatische Pulverlackiermaschine in Zimmergröße vor, die mit dem neuen Shuttle-System (ASS) ausgerüstet ist. "Damit haben wir ein innovatives Transportkonzept für die Warenträger-Logistik entwickelt, das gleich in mehrfacher Hinsicht maximale Flexibilität bietet", sagt Werner Sinning, Geschäftsführer der Afotek. Durch den modularen und kompakten Aufbau lässt sich das ASS praktisch an alle räumlichen Gegebenheiten anpassen und jederzeit nach Bedarf erweitern oder modifizieren. Das bedeutet für den Kunden eine langfristig hohe Investitionssicherheit sowie eine schnelle, unkomplizierte Installation des Systems. Im Betrieb realisiert das Shuttle-System ganz neue Möglichkeiten der Warenträger-Logistik: Die bisher übliche "Endlos-Förderkette" wird mit dem ASS in individuell steuerbare einzelne Förderelemente aufgeteilt, die sich zudem in jede gewünschte Richtung fahren lassen - unabhängig voneinander, positionsgenau und in unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Darüber hinaus arbeitet das ASS sauber und wartungsfrei, sodass Betriebskosten reduziert werden können.

Trocknen mit wenig Energieaufwand

Das Hamburger Familienunternehmen Hellmann-Hygrex, das innovative Trocknungsanlagen für verschiedene Einsatzzwecke wie die Lacktrocknung baut, bringt einen Hordenwagentrockner HWT 5000 in den Praxispark mit. Der Trockner ist mit dem 5-Kanal-Punktdüsensystem ausgestattet, das für große Wurfweiten mit hohen Luftgeschwindigkeiten und intensive Flächenbelüftung geeignet ist.

Der Hordenwagentrockner ist mit einer speziellen Steuerung und einem Touch-Display ausgerüstet, insgesamt sind sechs Trocknungsmöglichkeiten programmierbar. Nach Inbetriebnahme arbeitet das System drei Programmschritte ab: Zunächst erfolgt die Trocknung mit entfeuchteter Luft nach einstellbarer Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Düsengeschwindigkeit und Zeit. Daran schließt sich die Nacherwärmung an mit einstellbarer Temperatur bis 80 Grad Celsius, Düsengeschwindigkeit und Zeit. Im letzten Schritt wird mit Umluft gekühlt. Abschließend können die gekühlten Produkte dem Trockner entnommen werden. "Wir legen großen Wert auf Umweltbewusstsein. Deshalb stehen wir mit unseren Anlagen für höchste Energieeffizienz, die sich durch eine Energieersparnis von bis zu 85 Prozent gegenüber konventionellen Trocknungsmethoden niederschlägt", sagt Rüdiger Hellmann, Geschäftsführer bei Hellmann-Hygrex.

Die angesprochenen Beispiele zeigen die Stärken der Sonderveranstaltung Praxispark. Besucher des Gemeinschaftsstandes bekommen nicht nur ganz konkrete Schritte am Exponat vorgeführt, sondern können bei ihren Fragen und Themen auf die hohe Kompetenz der Aussteller setzen.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 8. bis 12.
April 2013 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2013 vereint elf Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Motion, Drive & Automation, Energy, Wind, MobiliTec, Digital Factory, ComVac, Industrial Supply, SurfaceTechnology, IndustrialGreenTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2013 sind Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. Russland ist Partnerland der HANNOVER MESSE 2013.
Ansprechpartner für die Redaktion:
Onuora Ogbukagu
Tel.: +49 511 89-31059
E-Mail: onuora.ogbukagu@messe.de

Onuora Ogbukagu | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

Gemäß dem Einstein’schen Äquivalenzprinzip werden alle Körper, unabhängig von ihren sonstigen Eigenschaften, gleich stark durch die Gravitationskraft...

Im Focus: Quantum optical sensor for the first time tested in space – with a laser system from Berlin

For the first time ever, a cloud of ultra-cold atoms has been successfully created in space on board of a sounding rocket. The MAIUS mission demonstrates that quantum optical sensors can be operated even in harsh environments like space – a prerequi-site for finding answers to the most challenging questions of fundamental physics and an important innovation driver for everyday applications.

According to Albert Einstein's Equivalence Principle, all bodies are accelerated at the same rate by the Earth's gravity, regardless of their properties. This...

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

23.01.2017 | Physik Astronomie

Vom Feld in die Schule: Aktuelle Forschung zu moderner Landwirtschaft für den Unterricht

23.01.2017 | Bildung Wissenschaft

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten