Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SurfaceTechnology: Praxispark zeigt Energie und Material sparende Verfahren und Anlagen

28.01.2013
Aussteller präsentieren und erläutern Exponate und Prozesse

Auf die Praxis kommt es an: Ganz gleich, ob Beschichtungs- und Veredelungsprozesse automatisiert ablaufen oder manuell ausgeführt werden - die Anforderungen an Qualität, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit von Oberflächen steigen immer mehr. So spielen Energie und Material sparende Verfahren eine immer größere Rolle. Diese Erkenntnisse greift der "Praxispark - Kompetenzzentrum für Oberflächentechnik" im Rahmen der SurfaceTechnology mit seinen mehr als 20 Ausstellern auf und präsentiert in Halle 3 der HANNOVER MESSE mit anschaulichen Exponaten, wie die Bedürfnisse der Anwenderbranchen in die Praxis umgesetzt werden.

"Für die Fachbesucher ist der Praxispark eine zentrale Anlaufstelle innerhalb der SurfaceTechnology", sagt Oliver Frese, Geschäftsbereichsleiter der HANNOVER MESSE. "Vom Beschichtungsstoff bis zum fertig behandelten Werkstück lassen sich dort die Abläufe in der Oberflächenbearbeitung nachvollziehen. Das stimmige Zusammenspiel aus Theorie und Praxis bereichert die gesamte Ausstellung."

Als Veranstalter des Praxisparks fungiert neben der Deutschen Messe AG die AB Anlagenplanung GmbH mit Sitz in Achim. "Die Sonderveranstaltung ist durch die gezeigte Praxis und die realen Beschichtungsanlagen auf unserem Gemeinschaftsstand zu einem unverzichtbaren Bestandteil der SurfaceTechnology geworden", sagt Gaby Yost von der AB Anlagenplanung. Gezeigt werden Beispiele aus den Bereichen Planung und Realisierung, Applikation und Abluftreinigung, Vorbehandlung und Entlackung sowie Strahltechnik und Trocknung.

Ganz im Sinne der Ressourcenschonung präsentiert die Keller Lufttechnik aus Kirchheim unter Teck mit ihrem regenerierbaren Trockenabscheidesystem Reclaim eine zuverlässige kosten- und energieeffiziente Abscheidung von Lackoversprays. Das Abscheideverfahren ist sowohl für lösemittelhaltige als auch für wasserbasierte Nasslacke sowie für klebrige Aerosole geeignet. Die Filterelemente werden online im laufenden Betrieb regeneriert.

"Der Prozess ist so leistungsfähig, dass bis zu 95 Prozent der gereinigten Luft in die Spritzkabine zurückgeführt werden können", betont Joachim Haußmann, Salesmanager bei Keller Lufttechnik. Zur Bindung der Overspray-Farbpartikel auf der Filteroberfläche wird handelsübliches Kalksteinmehl verwendet, das in unterschiedlichsten Gebinden erhältlich ist. Das Reclaim-Verfahren bietet gegenüber der bisher üblichen Nassabscheidung erhebliche Vorteile: Die Heizkosten sind bis zu 80 Prozent geringer, der Strombedarf sinkt um bis zu 50 Prozent.

Keller wird seine hocheffiziente grüne Filtertechnik anhand eines Funktionsexponats im Praxispark präsentieren.

Innovatives Transportkonzept für Warenträger-Logistik

Die Afotek aus Bad Hersfeld stellt auf dem Gemeinschaftsstand Praxispark eine voll funktionsfähige vollautomatische Pulverlackiermaschine in Zimmergröße vor, die mit dem neuen Shuttle-System (ASS) ausgerüstet ist. "Damit haben wir ein innovatives Transportkonzept für die Warenträger-Logistik entwickelt, das gleich in mehrfacher Hinsicht maximale Flexibilität bietet", sagt Werner Sinning, Geschäftsführer der Afotek. Durch den modularen und kompakten Aufbau lässt sich das ASS praktisch an alle räumlichen Gegebenheiten anpassen und jederzeit nach Bedarf erweitern oder modifizieren. Das bedeutet für den Kunden eine langfristig hohe Investitionssicherheit sowie eine schnelle, unkomplizierte Installation des Systems. Im Betrieb realisiert das Shuttle-System ganz neue Möglichkeiten der Warenträger-Logistik: Die bisher übliche "Endlos-Förderkette" wird mit dem ASS in individuell steuerbare einzelne Förderelemente aufgeteilt, die sich zudem in jede gewünschte Richtung fahren lassen - unabhängig voneinander, positionsgenau und in unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Darüber hinaus arbeitet das ASS sauber und wartungsfrei, sodass Betriebskosten reduziert werden können.

Trocknen mit wenig Energieaufwand

Das Hamburger Familienunternehmen Hellmann-Hygrex, das innovative Trocknungsanlagen für verschiedene Einsatzzwecke wie die Lacktrocknung baut, bringt einen Hordenwagentrockner HWT 5000 in den Praxispark mit. Der Trockner ist mit dem 5-Kanal-Punktdüsensystem ausgestattet, das für große Wurfweiten mit hohen Luftgeschwindigkeiten und intensive Flächenbelüftung geeignet ist.

Der Hordenwagentrockner ist mit einer speziellen Steuerung und einem Touch-Display ausgerüstet, insgesamt sind sechs Trocknungsmöglichkeiten programmierbar. Nach Inbetriebnahme arbeitet das System drei Programmschritte ab: Zunächst erfolgt die Trocknung mit entfeuchteter Luft nach einstellbarer Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Düsengeschwindigkeit und Zeit. Daran schließt sich die Nacherwärmung an mit einstellbarer Temperatur bis 80 Grad Celsius, Düsengeschwindigkeit und Zeit. Im letzten Schritt wird mit Umluft gekühlt. Abschließend können die gekühlten Produkte dem Trockner entnommen werden. "Wir legen großen Wert auf Umweltbewusstsein. Deshalb stehen wir mit unseren Anlagen für höchste Energieeffizienz, die sich durch eine Energieersparnis von bis zu 85 Prozent gegenüber konventionellen Trocknungsmethoden niederschlägt", sagt Rüdiger Hellmann, Geschäftsführer bei Hellmann-Hygrex.

Die angesprochenen Beispiele zeigen die Stärken der Sonderveranstaltung Praxispark. Besucher des Gemeinschaftsstandes bekommen nicht nur ganz konkrete Schritte am Exponat vorgeführt, sondern können bei ihren Fragen und Themen auf die hohe Kompetenz der Aussteller setzen.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 8. bis 12.
April 2013 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2013 vereint elf Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Motion, Drive & Automation, Energy, Wind, MobiliTec, Digital Factory, ComVac, Industrial Supply, SurfaceTechnology, IndustrialGreenTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2013 sind Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. Russland ist Partnerland der HANNOVER MESSE 2013.
Ansprechpartner für die Redaktion:
Onuora Ogbukagu
Tel.: +49 511 89-31059
E-Mail: onuora.ogbukagu@messe.de

Onuora Ogbukagu | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht SYSTEMS INTEGRATION 2018 in der Schweiz thematisiert Bausteine für die industrielle Digitalisierung
20.11.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht IHP präsentiert sich auf der productronica 2017
17.11.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

500 Kommunikatoren zu Gast in Braunschweig

20.11.2017 | Veranstaltungen

VDI-Expertenforum „Gefährdungsanalyse Trinkwasser"

20.11.2017 | Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Künstliche neuronale Netze: 5-Achs-Fräsbearbeitung lernt, sich selbst zu optimieren

20.11.2017 | Informationstechnologie

Tonmineral bewässert Erdmantel von innen

20.11.2017 | Geowissenschaften

Hemmung von microRNA-29 schützt vor Herzfibrosen

20.11.2017 | Biowissenschaften Chemie