Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Startschuss für die Leitmessen SEMICON Europa und Plastic Electronics 2013

08.10.2013
Neue Investitionen im Rahmen der Europäischen “10/100/20 Strategie” — Industrie trifft sich auf der SEMICON Europa

Die SEMICON Europa 2013 öffnet heute ihre Tore in der Messe Dresden. Mehr als 300 Austeller aus 20 Nationen stellen auf der europäischen Leitmesse der Halbleiterindustrie ihre neuen Produkte und Technologien vor.

ührende Vertreter der Halbleiter-, MEMS- und Mikroelektronikindustrie kommen auf der SEMICON Europa (www.semiconeuropa.org) zusammen, um die nächsten Schritte auf dem Weg zur ehrgeizigen neuen Industriestrategie der Europäischen Kommission zu planen.

Diese sieht vor, €100 Milliarden in die Halbleiterproduktion zu investieren. Das Ziel: Bis zum Jahr 2020 sollen 20 Prozent der weltweiten Chipproduktion in Europa angesiedelt sein.

Auf der SEMICON Europa diskutieren die Teilnehmer nun, wie diese europäische Vision in eine Strategie und konkrete Maßnahmen umgesetzt werden kann. Die ersten Investitionen sind bereits erfolgt: Fünf Pilotprojekte wurden im Mai dieses Jahres gestartet – mit 128 Partnern entlang der gesamten Wertschöpfungskette und mit einem Gesamtvolumen von über € 700 Millionen aus EU-, nationalen und Industriemitteln.

Im Juli 2013 startete die französische Regierung das Programm “Nano2017”, eine auf fünf Jahre angelegte strategische Investitionspartnerschaft zwischen der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft (Public-Private-Partnership), die mit € 3,5 Milliarden drei Technologien unterstützt: Fully-Depleted-SOI-Technologie für Schwachstrom, Imaging der nächsten Generation (Sensor- und Bildsignalprozessoren) und integrierte Permanentspeicher.

Ebenfalls im Juli wurde das neue europäische Finanzierungsinstrument für die Nanotechnologie ECSEL mit einem Gesamtvolumen von €4,8 Milliarden angekündigt. Damit sind die ersten Impulse seitens der Industrie und der öffentlichen Haushalte gesetzt – nun ist es an der Zeit für einen konkreten Aktionsplan für die europäische Halbleiterproduktion. Andere Produktionsstandorte haben es bereits vorgemacht.

Der SEMI World Fab Forecast geht für 2014 in Europa von einer Verdopplung der Ausgaben für Halbleiterausrüstung aus, von derzeit US$ 2.4 Milliarden auf über $5 Milliarden. Der Branchentreff SEMICON Europa ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu diesen wichtigen Investitionen in die langgfristige Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Halbleiterproduktion.
Die Messe vereint Branchenexperten der wichtigsten Zukunftsprojekte der Mikro- und Nanoelektronik, darunter auch die Waferbearbeitung auf 450mm, Leistungselektronik, MEMS und Fully-Depleted-SOI. Mehr als 40 Programmpunkte mit Referenten aus rund 40 führenden europäischen Fabs informieren über die neuesten Trends, Technologien und Prozesse der modernen Halbleiterproduktion, unter anderem in den Bereichen Test, Advanced Packaging und 3D-Integration, Lithografie und Messtechnik.

Im Rahmen des zweitägigen Programms “450mm: Towards a Global Cooperation” diskutieren führende Vertreter des Global 450 Consortiums (G450C), der Europäischen Union und anderer öffentlich geförderter Projekte sowie Zulieferer, wie ihr Beitrag zur Zukunft der Halbleiterproduktion aussehen kann. Teil der SEMICON Europa ist auch die Informations- und Netzwerkplattform “Fab Manager Forum” am 7. und 8. Oktober sowie der “Executive Summit” am 8. Oktober, der den Teilnehmern Einblicke in die EU Investitionsprioritäten und die Beteiligungsprogramme bietet. Auf dem SEMI International MEMS/MST Industry Forum, “Taking MEMS to the Next Level”, diskutieren führende Industrievertreter aus allen Stufen der MEMS-Wertschöpfungskette die Chancen und Herausforderungen für die Marktentwicklung der nächsten 3 bis 5 Jahre.

Parallel zur SEMICON Europa findet erneut die “Plastics Electronics Conference and Exposition”, Europas führende Veranstaltung für die aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Gedruckte, Organische und großflächige Elektronik, statt. Die Kombination der beiden Veranstaltungen bietet sowohl Besuchern als auch Ausstellern einzigartige Synergien. Kein anderes Event bringt diese beiden Disziplinen so zusammen wie dieses.

SEMICON Europa 2013 ist die größte jährliche europäische Branchenveranstaltung für Technologien und Lösungen für die Mikroelektronikproduktion, einschließlich Halbleiter, MEMS, gedruckte und organische Elektronik sowie Photovoltaik, Leistungselektronik und anderen neuen und angrenzenden Elektronikmärkten. Die Veranstaltung ist nicht nur die europäische Leitmesse für die Halbleiterbranche sondern auch Indikator für die neuesten Technologietrends und Entwicklungen in der Industrie. 8.000 Besucher aus der ganzen Welt werden auf der dreitägigen Messe erwartet.

Weitere Informationen zu Themen, Konferenzen, Expertenveranstaltungen und Ausstellern der SEMICON Europa 2013 hier: www.semiconeuropa.org sowie www.plastic-electronics.org.


Über SEMI
SEMI ist der weltweite Branchenverband für die Zulieferketten der Nano- und Mikroelektronikhersteller. Die Mitgliedsunternehmen von SEMI sind Zukunftsmotoren für die Herstellung intelligenter, schneller und verbrauchsgünstiger Produkte, die unser Leben verbessern. Seit 1970 hilft SEMI seinen Mitgliedern, profitabel zu wachsen, neue Märkte zu erschließen und die wechselnden Herausforderungen der Branche erfolgreich zu meistern. Geschäftsstellen unterhält SEMI in Peking, Bengaluru, Berlin, Brüssel, Grenoble, Hsinchu, Moskau, San José, Seoul, Shanghai, Singapur, Tokio und Washington, D.C.

Für Fragen:

Beat Mueller
SEMI Europe (Berlin)
Mobile: +41 79 465 65 88
Email: bmueller@semi.org

Deborah Geiger
SEMI Headquarters (San Jose, Calif.)
Phone: +1 408.943.7988
Email: dgeiger@semi.org

Beat Mueller | SEMI Europe (Berlin)
Weitere Informationen:
http://www.semiconeuropa.org
http://www.plastic-electronics.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie

Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis

18.12.2017 | Medizintechnik