Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Startschuss für die Leitmessen SEMICON Europa und Plastic Electronics 2013

08.10.2013
Neue Investitionen im Rahmen der Europäischen “10/100/20 Strategie” — Industrie trifft sich auf der SEMICON Europa

Die SEMICON Europa 2013 öffnet heute ihre Tore in der Messe Dresden. Mehr als 300 Austeller aus 20 Nationen stellen auf der europäischen Leitmesse der Halbleiterindustrie ihre neuen Produkte und Technologien vor.

ührende Vertreter der Halbleiter-, MEMS- und Mikroelektronikindustrie kommen auf der SEMICON Europa (www.semiconeuropa.org) zusammen, um die nächsten Schritte auf dem Weg zur ehrgeizigen neuen Industriestrategie der Europäischen Kommission zu planen.

Diese sieht vor, €100 Milliarden in die Halbleiterproduktion zu investieren. Das Ziel: Bis zum Jahr 2020 sollen 20 Prozent der weltweiten Chipproduktion in Europa angesiedelt sein.

Auf der SEMICON Europa diskutieren die Teilnehmer nun, wie diese europäische Vision in eine Strategie und konkrete Maßnahmen umgesetzt werden kann. Die ersten Investitionen sind bereits erfolgt: Fünf Pilotprojekte wurden im Mai dieses Jahres gestartet – mit 128 Partnern entlang der gesamten Wertschöpfungskette und mit einem Gesamtvolumen von über € 700 Millionen aus EU-, nationalen und Industriemitteln.

Im Juli 2013 startete die französische Regierung das Programm “Nano2017”, eine auf fünf Jahre angelegte strategische Investitionspartnerschaft zwischen der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft (Public-Private-Partnership), die mit € 3,5 Milliarden drei Technologien unterstützt: Fully-Depleted-SOI-Technologie für Schwachstrom, Imaging der nächsten Generation (Sensor- und Bildsignalprozessoren) und integrierte Permanentspeicher.

Ebenfalls im Juli wurde das neue europäische Finanzierungsinstrument für die Nanotechnologie ECSEL mit einem Gesamtvolumen von €4,8 Milliarden angekündigt. Damit sind die ersten Impulse seitens der Industrie und der öffentlichen Haushalte gesetzt – nun ist es an der Zeit für einen konkreten Aktionsplan für die europäische Halbleiterproduktion. Andere Produktionsstandorte haben es bereits vorgemacht.

Der SEMI World Fab Forecast geht für 2014 in Europa von einer Verdopplung der Ausgaben für Halbleiterausrüstung aus, von derzeit US$ 2.4 Milliarden auf über $5 Milliarden. Der Branchentreff SEMICON Europa ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu diesen wichtigen Investitionen in die langgfristige Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Halbleiterproduktion.
Die Messe vereint Branchenexperten der wichtigsten Zukunftsprojekte der Mikro- und Nanoelektronik, darunter auch die Waferbearbeitung auf 450mm, Leistungselektronik, MEMS und Fully-Depleted-SOI. Mehr als 40 Programmpunkte mit Referenten aus rund 40 führenden europäischen Fabs informieren über die neuesten Trends, Technologien und Prozesse der modernen Halbleiterproduktion, unter anderem in den Bereichen Test, Advanced Packaging und 3D-Integration, Lithografie und Messtechnik.

Im Rahmen des zweitägigen Programms “450mm: Towards a Global Cooperation” diskutieren führende Vertreter des Global 450 Consortiums (G450C), der Europäischen Union und anderer öffentlich geförderter Projekte sowie Zulieferer, wie ihr Beitrag zur Zukunft der Halbleiterproduktion aussehen kann. Teil der SEMICON Europa ist auch die Informations- und Netzwerkplattform “Fab Manager Forum” am 7. und 8. Oktober sowie der “Executive Summit” am 8. Oktober, der den Teilnehmern Einblicke in die EU Investitionsprioritäten und die Beteiligungsprogramme bietet. Auf dem SEMI International MEMS/MST Industry Forum, “Taking MEMS to the Next Level”, diskutieren führende Industrievertreter aus allen Stufen der MEMS-Wertschöpfungskette die Chancen und Herausforderungen für die Marktentwicklung der nächsten 3 bis 5 Jahre.

Parallel zur SEMICON Europa findet erneut die “Plastics Electronics Conference and Exposition”, Europas führende Veranstaltung für die aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Gedruckte, Organische und großflächige Elektronik, statt. Die Kombination der beiden Veranstaltungen bietet sowohl Besuchern als auch Ausstellern einzigartige Synergien. Kein anderes Event bringt diese beiden Disziplinen so zusammen wie dieses.

SEMICON Europa 2013 ist die größte jährliche europäische Branchenveranstaltung für Technologien und Lösungen für die Mikroelektronikproduktion, einschließlich Halbleiter, MEMS, gedruckte und organische Elektronik sowie Photovoltaik, Leistungselektronik und anderen neuen und angrenzenden Elektronikmärkten. Die Veranstaltung ist nicht nur die europäische Leitmesse für die Halbleiterbranche sondern auch Indikator für die neuesten Technologietrends und Entwicklungen in der Industrie. 8.000 Besucher aus der ganzen Welt werden auf der dreitägigen Messe erwartet.

Weitere Informationen zu Themen, Konferenzen, Expertenveranstaltungen und Ausstellern der SEMICON Europa 2013 hier: www.semiconeuropa.org sowie www.plastic-electronics.org.


Über SEMI
SEMI ist der weltweite Branchenverband für die Zulieferketten der Nano- und Mikroelektronikhersteller. Die Mitgliedsunternehmen von SEMI sind Zukunftsmotoren für die Herstellung intelligenter, schneller und verbrauchsgünstiger Produkte, die unser Leben verbessern. Seit 1970 hilft SEMI seinen Mitgliedern, profitabel zu wachsen, neue Märkte zu erschließen und die wechselnden Herausforderungen der Branche erfolgreich zu meistern. Geschäftsstellen unterhält SEMI in Peking, Bengaluru, Berlin, Brüssel, Grenoble, Hsinchu, Moskau, San José, Seoul, Shanghai, Singapur, Tokio und Washington, D.C.

Für Fragen:

Beat Mueller
SEMI Europe (Berlin)
Mobile: +41 79 465 65 88
Email: bmueller@semi.org

Deborah Geiger
SEMI Headquarters (San Jose, Calif.)
Phone: +1 408.943.7988
Email: dgeiger@semi.org

Beat Mueller | SEMI Europe (Berlin)
Weitere Informationen:
http://www.semiconeuropa.org
http://www.plastic-electronics.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie