Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Startschuss für die Leitmessen SEMICON Europa und Plastic Electronics 2013

08.10.2013
Neue Investitionen im Rahmen der Europäischen “10/100/20 Strategie” — Industrie trifft sich auf der SEMICON Europa

Die SEMICON Europa 2013 öffnet heute ihre Tore in der Messe Dresden. Mehr als 300 Austeller aus 20 Nationen stellen auf der europäischen Leitmesse der Halbleiterindustrie ihre neuen Produkte und Technologien vor.

ührende Vertreter der Halbleiter-, MEMS- und Mikroelektronikindustrie kommen auf der SEMICON Europa (www.semiconeuropa.org) zusammen, um die nächsten Schritte auf dem Weg zur ehrgeizigen neuen Industriestrategie der Europäischen Kommission zu planen.

Diese sieht vor, €100 Milliarden in die Halbleiterproduktion zu investieren. Das Ziel: Bis zum Jahr 2020 sollen 20 Prozent der weltweiten Chipproduktion in Europa angesiedelt sein.

Auf der SEMICON Europa diskutieren die Teilnehmer nun, wie diese europäische Vision in eine Strategie und konkrete Maßnahmen umgesetzt werden kann. Die ersten Investitionen sind bereits erfolgt: Fünf Pilotprojekte wurden im Mai dieses Jahres gestartet – mit 128 Partnern entlang der gesamten Wertschöpfungskette und mit einem Gesamtvolumen von über € 700 Millionen aus EU-, nationalen und Industriemitteln.

Im Juli 2013 startete die französische Regierung das Programm “Nano2017”, eine auf fünf Jahre angelegte strategische Investitionspartnerschaft zwischen der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft (Public-Private-Partnership), die mit € 3,5 Milliarden drei Technologien unterstützt: Fully-Depleted-SOI-Technologie für Schwachstrom, Imaging der nächsten Generation (Sensor- und Bildsignalprozessoren) und integrierte Permanentspeicher.

Ebenfalls im Juli wurde das neue europäische Finanzierungsinstrument für die Nanotechnologie ECSEL mit einem Gesamtvolumen von €4,8 Milliarden angekündigt. Damit sind die ersten Impulse seitens der Industrie und der öffentlichen Haushalte gesetzt – nun ist es an der Zeit für einen konkreten Aktionsplan für die europäische Halbleiterproduktion. Andere Produktionsstandorte haben es bereits vorgemacht.

Der SEMI World Fab Forecast geht für 2014 in Europa von einer Verdopplung der Ausgaben für Halbleiterausrüstung aus, von derzeit US$ 2.4 Milliarden auf über $5 Milliarden. Der Branchentreff SEMICON Europa ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu diesen wichtigen Investitionen in die langgfristige Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Halbleiterproduktion.
Die Messe vereint Branchenexperten der wichtigsten Zukunftsprojekte der Mikro- und Nanoelektronik, darunter auch die Waferbearbeitung auf 450mm, Leistungselektronik, MEMS und Fully-Depleted-SOI. Mehr als 40 Programmpunkte mit Referenten aus rund 40 führenden europäischen Fabs informieren über die neuesten Trends, Technologien und Prozesse der modernen Halbleiterproduktion, unter anderem in den Bereichen Test, Advanced Packaging und 3D-Integration, Lithografie und Messtechnik.

Im Rahmen des zweitägigen Programms “450mm: Towards a Global Cooperation” diskutieren führende Vertreter des Global 450 Consortiums (G450C), der Europäischen Union und anderer öffentlich geförderter Projekte sowie Zulieferer, wie ihr Beitrag zur Zukunft der Halbleiterproduktion aussehen kann. Teil der SEMICON Europa ist auch die Informations- und Netzwerkplattform “Fab Manager Forum” am 7. und 8. Oktober sowie der “Executive Summit” am 8. Oktober, der den Teilnehmern Einblicke in die EU Investitionsprioritäten und die Beteiligungsprogramme bietet. Auf dem SEMI International MEMS/MST Industry Forum, “Taking MEMS to the Next Level”, diskutieren führende Industrievertreter aus allen Stufen der MEMS-Wertschöpfungskette die Chancen und Herausforderungen für die Marktentwicklung der nächsten 3 bis 5 Jahre.

Parallel zur SEMICON Europa findet erneut die “Plastics Electronics Conference and Exposition”, Europas führende Veranstaltung für die aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Gedruckte, Organische und großflächige Elektronik, statt. Die Kombination der beiden Veranstaltungen bietet sowohl Besuchern als auch Ausstellern einzigartige Synergien. Kein anderes Event bringt diese beiden Disziplinen so zusammen wie dieses.

SEMICON Europa 2013 ist die größte jährliche europäische Branchenveranstaltung für Technologien und Lösungen für die Mikroelektronikproduktion, einschließlich Halbleiter, MEMS, gedruckte und organische Elektronik sowie Photovoltaik, Leistungselektronik und anderen neuen und angrenzenden Elektronikmärkten. Die Veranstaltung ist nicht nur die europäische Leitmesse für die Halbleiterbranche sondern auch Indikator für die neuesten Technologietrends und Entwicklungen in der Industrie. 8.000 Besucher aus der ganzen Welt werden auf der dreitägigen Messe erwartet.

Weitere Informationen zu Themen, Konferenzen, Expertenveranstaltungen und Ausstellern der SEMICON Europa 2013 hier: www.semiconeuropa.org sowie www.plastic-electronics.org.


Über SEMI
SEMI ist der weltweite Branchenverband für die Zulieferketten der Nano- und Mikroelektronikhersteller. Die Mitgliedsunternehmen von SEMI sind Zukunftsmotoren für die Herstellung intelligenter, schneller und verbrauchsgünstiger Produkte, die unser Leben verbessern. Seit 1970 hilft SEMI seinen Mitgliedern, profitabel zu wachsen, neue Märkte zu erschließen und die wechselnden Herausforderungen der Branche erfolgreich zu meistern. Geschäftsstellen unterhält SEMI in Peking, Bengaluru, Berlin, Brüssel, Grenoble, Hsinchu, Moskau, San José, Seoul, Shanghai, Singapur, Tokio und Washington, D.C.

Für Fragen:

Beat Mueller
SEMI Europe (Berlin)
Mobile: +41 79 465 65 88
Email: bmueller@semi.org

Deborah Geiger
SEMI Headquarters (San Jose, Calif.)
Phone: +1 408.943.7988
Email: dgeiger@semi.org

Beat Mueller | SEMI Europe (Berlin)
Weitere Informationen:
http://www.semiconeuropa.org
http://www.plastic-electronics.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben
18.10.2017 | Hochschule Hannover

nachricht IVAM-Produktmarkt „High-tech for Medical Devices“ auf der COMPAMED 2017
18.10.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher studieren molekulare Konversion auf einer Zeitskala von wenigen Femtosekunden

19.10.2017 | Physik Astronomie

Ostfalia forscht an Ultraleichtflugzeug mit Elektroantrieb

19.10.2017 | Verkehr Logistik

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungsnachrichten