Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Startschuss für die Intersolar Europe

09.06.2010
Die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft öffnet heute ihre Tore

Heute startet die Intersolar Europe auf der Neuen Messe München. Mit über 1.800 Ausstellern in zwölf Hallen und einem Freigelände auf 134.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche sprengt sie erneut die Grenzen des Vorjahres: Die Veranstalter freuen sich über 33 Prozent mehr Aussteller und einen Flächenzuwachs von 29 Prozent gegenüber 2009.

Mehr als 60.000 internationale Besucher werden in München erwartet. Nicht zuletzt durch die weltweite Präsenz der verschiedenen Messen der Intersolar hat sich auch die internationale Beteiligung deutlich erhöht. Die Intersolar Europe wird von einem umfangreichen Rahmenprogramm und der Intersolar Europe Conference im International Congress Center der Messe München (ICM) begleitet.

Ab heute richtet sich das Augenmerk der internationalen Solarbranche auf die Neue Messe München: Die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft Intersolar Europe öffnet bis zum 11. Juni Ihre Tore. Als Fachmesse hat sich die Intersolar Europe auf die Bereiche Photovoltaik und Solarthermie spezialisiert. In den zwölf Messehallen und dem Freigelände werden Produkte und Dienstleistungen der gesamten Wertschöpfungskette der beiden Disziplinen vorgestellt.

In diesem Jahr wird die Intersolar bereits neunzehn Jahre alt. "Die Solartechnik ist eine der wegweisendsten Zukunftsbranchen weltweit.

Ihre Bedeutung für die internationale Energiewirtschaft nimmt stetig zu. Wir freuen uns, die Entwicklung der Branche mit der Intersolar Europe zu unterstützen und einen kontinuierlichen Beitrag zu ihrer Weiterentwicklung zu leisten", so Klaus W. Seilnacht, Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft & Touristik GmbH, Freiburg, die zusammen mit der Solar Promotion GmbH, Pforzheim die Intersolar Europe veranstaltet.

33 Prozent mehr Aussteller, 29 Prozent Flächenzuwachs Die internationale Solarwirtschaft blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Die weltweiten Photovoltaik- und Solarthermie-Märkte sind insgesamt kontinuierlich gewachsen. Auch der deutsche Markt entwickelte sich, trotz unsicherer Rahmenbedingungen, positiv.

Dementsprechend ist die Intersolar Europe in diesem Jahr so gut aufgestellt wie nie zuvor. Mit einem Flächenwachstum von 29 Prozent stehen Ausstellern und Besuchern nun 134.000 Quadratmeter zur Verfügung. Über 1.800 internationale Aussteller - das entspricht einem Zuwachs von rund 33 Prozent im Vergleich zu 2009 - präsentieren ihre Innovationen und Technologien auf der Messe. Auch die internationale Beteiligung unter den Ausstellern ist sehr positiv: 53 Prozent reisen aus dem Ausland an. Mit dem Wachstum der Ausstellungsfläche geht auch ein Wachstum an Besuchern einher. 2010 werden über 60.000 Besucher aus 145 Ländern in München erwartet.

Intersolar weltweit

"Wir freuen uns sehr über das positive Wachstum und die wachsende internationale Beteiligung. Dank der internationalen Verankerung der Intersolar durch die Schwestermessen Intersolar North America in San Francisco, die Intersolar India in Mumbai und die Intersolar China in Shanghai hat sich auch die Präsenz der Intersolar Europe auf dem internationalen Solar-Parkett verstärkt. Die Zahlen bestärken uns also deutlich in der eingeschlagenen Richtung", so Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH. Heute ist die Intersolar mit insgesamt über 2.600 Ausstellern und mehr als 80.000 Besuchern auf drei Kontinenten die weltweite Leitmesse für die gesamte Solarwirtschaft.

Ein vielfältiges Kongress und Rahmenprogramm

In diesem Jahr öffnet die Intersolar in München erstmals unter dem neuen Namen "Intersolar Europe" ihre Tore, aber auch 2010 stehen die neuesten Entwicklungen und Technologien der Solarwirtschaft im Mittelpunkt der Messe. Am 9. Juni um 15:30 Uhr werden die innovativsten Unternehmen aus den Bereichen "Photovoltaik" und "Solarthermie", sowie zum ersten Mal der Kategorie "PV Produktionstechnik" auf der Neuheitenbörse in Halle C3, Stand C3.150 mit dem Intersolar AWARD ausgezeichnet.

Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) präsentiert erstmalig in diesem Jahr in Halle A3, Stand A3.640 eine Sonderschau mit Produkten, Systemtechnik und Dienstleistungen zur Elektrifizierung von netzfernen Gegenden ("off grid"). Über 14 Mitgliedsfirmen des BSW-Solar präsentieren das Leistungsspektrum der deutschen Solarindustrie im Bereich off-grid.

Dem Einsatz von Solarenergie im Wohnbereich widmet die Intersolar Europe dieses Jahr erneut die Sonderschau "SOLARHAUS 50+". Die Messe präsentiert in Halle C2, Stand C2.310 die verschiedenen Möglichkeiten, mehr als 50 Prozent des Wärmebedarfs im Gebäudebereich mit Solarenergie bereitzustellen. Tägliche Vorträge begleiten die Sonderschau.

Bereits zwei Tage vor und während der Messe, vom 7. bis zum 11. Juni tagt die internationale Solartechnikbranche auf der Intersolar Europe Conference im Internationalen Congress Center München (ICM) der Neuen Messe München. Die Veranstaltung konzentriert sich auf die Themen "Photovoltaik", "Solarthermie" und "solarthermische Kraftwerke".

Die Intersolar Europe findet vom 9. bis zum 11. Juni auf der Neuen Messe München statt.

Weitere Informationen zur Intersolar Europe finden Sie im Internet unter www.intersolar.de .

Die Träger der Intersolar Europe

Träger der Intersolar Europe sind die führenden Industrieverbände der Solarbranche: der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) e.V.

als Exklusivpartner, sowie die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) e.V., die European Solar Thermal Industry Federation (ESTIF) und die International Solar Energy Society (ISES). Mit Unterstützung der European Photovoltaic Industry Association (EPIA).

Über die Intersolar

Die Intersolar ist mit über 2.600 Ausstellern und mehr als 80.000 Besuchern auf drei Kontinenten die weltweite Leitmesse für die gesamte Solarwirtschaft. Die Intersolar Europe findet jährlich auf der Neuen Messe München statt. Sie ist die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft und blickt auf eine fast zwanzigjährige Geschichte zurück. Im Jahr 2010 werden über 1.800 internationale Aussteller und mehr als 60.000 Fachbesucher zur Intersolar Europe erwartet. Die Intersolar Europe konzentriert sich auf die Bereiche Photovoltaik und Solarthermie und hat sich seit ihrer Gründung bei Herstellern, Zulieferern, Großhändlern und Dienstleistern als wichtigste Branchenplattform etabliert.

Neben der Intersolar Europe wurde bereits 2008 die Intersolar North America in San Francisco ins Leben gerufen. Im Jahr 2009 folgte die Intersolar India, die ab 2010 in Mumbai stattfindet. Ab 2011 wird das Portfolio durch die Intersolar China in Shanghai ergänzt.

Veranstalter der Intersolar Europe sind die Solar Promotion GmbH, Pforzheim und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG. Die Messen in Nordamerika, Indien und China werden von den internationalen Tochtergesellschaften Solar Promotion International GmbH, Pforzheim und der Freiburg Management und Marketing International GmbH (FMMI) veranstaltet.

Horst Dufner | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.intersolar.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise