Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit start2grow auf der Gründermesse DIE INITIALE abräumen: Freikarten, Schnelltest und die Chance auf eine A-Klasse

11.11.2013
Am 22. und 23. November 2013 geht die neue Messe „DIE INITIALE“ in den Dortmunder Westfalenhallen an den Start.

DIE INITIALE vereint alle Themen aus den Fachrichtungen Gründen, Wachstumsstrategie und Unternehmensnachfolge. Sie ist erste Anlaufstelle, um persönliche Ansprechpartner aus den verschiedenen Fachrichtungen zu finden. Der Gründungswettbewerb start2grow präsentiert auf einem eigenen Messestand ein vielfältiges Angebot und lädt alle Interessierten herzlich zum Messebesuch ein.

Termin:
Freitag, 22.11. und Samstag, 23.11.2013
jeweils von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Westfalenhalle 5
Rheinlanddamm 200
44139 Dortmund
start2grow ist mit einem großen Messestand auf der Networkingfläche vertreten und informiert über den Gründungswettbewerb 2014. Zudem bietet der Gemeinschaftsstand mit Partnern der Wirtschaftsförderung und Coaches aus dem start2grow Netzwerk die Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen und das eigene Netzwerk zu erweitern. Wer möchte, kann z. B. einen „Schnelltest“ absolvieren, mit dem die eigene Strategie für die Selbstständigkeit optimiert werden kann. Darüber hinaus lädt die zentral gelegene, großzügige Networking-Fläche zum Austausch und Netzwerken ein.

Ein umfangreiches Vortragsprogramm sowie Workshops in Fachforen ergänzen den Ausstellungsbereich der Messe.

start2grow ist mit vier Vorträgen vertreten:

"Mit Netzwerken erfolgreich gründen – Impulse aus dem start2grow-Coachingnetzwerk"
Referent: Friedrich-Wilhelm Corzilius, start2grow / Wirtschaftsförderung Dortmund

Termin: Freitag, 22.11.2013, 11:30-12:00 Uhr

"Erfolgsgeschichten innovativer start-ups – der Gründungswettbewerb start2grow macht fit "
Referentin: Sylvia Tiews, start2grow / Wirtschaftsförderung Dortmund
Termin: Freitag, 22.11.2013, 14:00-14:30 Uhr
"Erfolgreiche Gründung: Chancenoptimierung mit dem Gründungswettbewerb start2grow"
Referent: Friedrich-Wilhelm Corzilius, start2grow / Wirtschaftsförderung Dortmund

Termin: Samstag, 23.11.2013, 11:00-11:30 Uhr

"Erfolgreiche Gründerinnen – wir machen Sie fit für Ihre Gründung"
Referentin: Sylvia Tiews, start2grow / Wirtschaftsförderung Dortmund
Termin: Samstag, 23.11.2013, 15:00-15:30 Uhr
F r e i k a r t e n
start2grow lädt alle Interessierten herzlich zum Messebesuch ein (start2grow-Messestand in Halle 5, Standnummer 5.B04). Freikarten für DIE INITIALE können unter http://tickets.die-initiale.de online als "Print-at-Home-Ticket" abgerufen werden. Der Gutscheincode lautet start2grow und ist nur online einlösbar, nicht aber an den Tageskassen.
Marion Haake
Projektmanagerin Marketing
Wirtschaftsförderung Dortmund | dortmund-project
Töllner Straße 9-11 | 44122 Dortmund
Telefon: 0231 / 50 25305
www.wirtschaftsfoerderung-dortmund.de | www.start2grow.de
Der Gründungswettbewerb start2grow 2014:
Start ab 11. November 2013
Jetzt informieren und anmelden: www.start2grow.de
„It`s my Business-Pitch“ - Beratung und Fahrspaß mit der neuen A-Klasse zu gewinnen

Für Gründungs- und/oder Jungunternehmen hält die Initiale noch ein besonderes Angebot bereit: den Pitch it's my business.

Dort haben sie die Möglichkeit, sich und Ihr Projekt vor einer fachkundigen Expertenjury und einem interessierten Publikum zu präsentieren. Sie erhalten direktes und konstruktives Feedback sowie wertvolles Know-how von erfahrenen Unternehmensberatern.

Und: Der Sieger/ das Siegerteam erhält von der Daimler AG (Niederlassung Dortmund) für das eigene Projekt / Unternehmen ein Firmenfahrzeug der neuen A-Klasse für 3 Monate (inkl. Vollkasko und Steuern). Eine Anmeldung ist online nötig unter:

http://www.die-initiale.de/die-messe/its-my-business-pitch.html

Rückfragen: Marc Middelmann
Westfalenhallen Dortmund GmbH
Telefon: +49 (0) 231 1204-681

Marion Haake | dortmund-project
Weitere Informationen:
http://www.start2grow.de
http://www.wirtschaftsfoerderung-dortmund.de
http://www.die-initiale.de/die-messe/its-my-business-pitch.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Medica 2017 – TU Kaiserslautern präsentiert Fortschritte in der Medizintechnologie
20.10.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben
18.10.2017 | Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Zukunft der Luftfracht

23.10.2017 | Veranstaltungen

Ehrung des Autors Herbert W. Franke mit dem Kurd-Laßwitz-Sonderpreis 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Antibiotikaresistenzen: Ein multiresistenter Escherichia coli-Stamm auf dem Vormarsch

23.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Sturmfeder bekämpft Orkanschäden

23.10.2017 | Maschinenbau

Vorstellung eines neuen Zellkultursystems für die Analyse von OPC-Zellen im Zebrafisch

23.10.2017 | Biowissenschaften Chemie