Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Standortmotor Zukunftstechnologien

29.09.2011
Berlins „Tempelhofer Freiheit“ wird Bühne für saubere Technologien – Clean Tech World ist Beispiel für neue Nutzung.

Dort, wo einst europäische Geschichte geschrieben wurde, präsentieren sich heute die Lösungen der Zukunft: Seit Ende des Flugbetriebes wird der ehemalige Flughafen Tempelhof zur Plattform für Zukunftstechnologien ausgebaut.

Die Clean Tech World leistet hierfür einen entscheidenden Beitrag: Vom 30. September bis zum 2. Oktober 2011 verwandelt sie den historischen Verkehrsort in einen Erfahrungs- und Erlebnisraum für nachhaltige Energienutzung und moderne Mobilitätskonzepte. Die gewonnenen Erkenntnisse fließen in die Entwicklung des Standortes ein.

eMobility: Masterplan für Berlin

Schwerpunkt der Berliner Standortentwicklung ist das Wachstumsfeld „Saubere Mobilität“. Die Clean Tech World beleuchtet dieses Thema mit speziellem Fokus auf die Berliner „Schaufenster-Bewerbung“ für eMobility-Förderung. Daneben bietet sie einen riesigen Testparcours, der alternativ betriebene Fahrzeuge hautnah erfahrbar macht. „Die Themen der Clean Tech World sind entscheidend für die Entwicklung unserer Stadt“, sagt Gerhard W. Steindorf, Geschäftsführer der Tempelhof Projekt GmbH. Die vor Ort angestoßenen Prozesse und Diskussionen will er gezielt weitertragen: So soll die Erlebniswelt Elektromobilität „e-THF“ auf dem Gelände entstehen – ein internationales Kompetenzcluster für Elektromobilität mit Ausstellung, Teststrecke und Büros, das Berlin als Clean-Mobility-Hauptstadt kennzeichnet.

Solarenergie: Nationales Demonstrationszentrum

Wichtiger Bestandteil dieser Planung ist die mehr als 60.000 Quadratmeter große Dachfläche des denkmalgeschützten Flughafengebäudes. Sie soll zum Modellprojekt für regenerative Energien werden. Mit Blick auf die saubere Energiegewinnung für Elektrofahrzeuge werden diese zunehmend wichtiger. „Gesucht wird nicht nur ein gigantisches Solardach, sondern ein Demonstrationszentrum für neueste Technologien im Herzen der Hauptstadt“, so Steindorf. „Studenten, Schulklassen, Politiker und Berlintouristen sollen täglich auf diese Fläche kommen und sich ein Bild davon machen, was technisch möglich ist.“

Tempelhofer Freiheit
Das ehemalige Flughafengebäude ist Teil der Tempelhofer Freiheit, eines der bedeutsamsten Stadtentwicklungsprojekte in Berlin. Fast 100 Jahre war das Flughafengelände von der Stadt isoliert – seit der Öffnung des Areals im Mai 2010 wächst beides wieder zusammen. In Zukunft entsteht hier eine einzigartige urbane Parklandschaft, die etwa so groß sein wird wie der legendäre Londoner Hyde Park. Die künftige Parklandschaft ist das Kraftzentrum für die Entwicklung an den Rändern des ehemaligen Flughafengeländes. Hier entstehen neue Stadtquartiere mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten: Bildung, Integration, technologische Innovation, Gesundheit und urbanes Wohnen.

Weitere Informationen über die bewegte Geschichte und die spannende Zukunft des Standorts unter: www.tempelhoferfreiheit.de.

CLEAN TECH WORLD 2011:
30. September bis 2. Oktober 2011
Tempelhofer Freiheit
Flughafen Tempelhof
Hangar 2, Columbiadamm 10, 12101 Berlin
Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:
Dorit Behrens
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit CTW Clean Tech World GmbH
030 – 700 94 26 23
E-Mail: presse@cleantechworld.eu
Fragen zum Standort Tempelhofer Freiheit – Flughafen Tempelhof
Martin Pallgen
Leiter Kommunikation Tempelhof Projekt GmbH
030 - 200 03 74 -70
martin.pallgen@tempelhof-projekt.de

Dorit Behrens | CTW Presse Service
Weitere Informationen:
http://www.cleantechworld.eu
http://www.facebook.com/cleantechworld2011

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie