Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stärkste CeMAT aller Zeiten startet mit hoher Internationalität

27.04.2011
Aussteller kommen aus 38 Ländern / Intralogistikbranche im Aufwind

Mit einem Auslandsanteil von rund 50 Prozent bei den Ausstellern startet am 2. Mai die CeMAT, die Weltleitmesse der Intralogistik, auf dem Messegelände in Hannover. "Dieser hohe Anteil internationaler Aussteller untermauert die weltweit herausragende Bedeutung der CeMAT. Die Intralogistik-Branche freut sich auf die stärkste CeMAT aller Zeiten", sagt Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG. Das Thema Nachhaltigkeit steht in diesem Jahr im Mittelpunkt der Veranstaltung.

In dem hohen Auslandsanteil sieht Messe-Vorstand Gruchow die internationale Messestrategie für die CeMAT bestätigt: "Wir erkennen ein deutliches Plus aus den Ländern, in denen wir mit eigenen CeMAT beziehungsweise anderen Intralogistik-Veranstaltungen präsent sind. Durch unsere Ableger im Ausland stärken wir die Weltleitmesse in Hannover, das lässt sich am Beispiel der CeMAT deutlich belegen." Insgesamt erwartet die Deutsche Messe AG rund 1 100 Aussteller aus 38 Ländern auf einer Nettoausstellungsfläche von rund 82 000 Quadratmetern.

Das CeMAT-Länderranking der ausstellenden Nationen wird von Italien (98) angeführt, dicht gefolgt von China, das einen großen Sprung nach vorne machen konnte und mit 84 Ausstellern auf dem zweiten Platz liegt. Dann folgen die Niederlande (50), Frankreich (44), Schweden (37), Großbritannien (28), Spanien (21), Belgien (26) und Österreich (17).

Unter dem Motto "Sustainability in Intralogistics" präsentieren die Aussteller unter anderem die neuesten Elektro-Stapler mit sparsamem Energieverbrauch, hochflexible und kostengünstige Transportsysteme sowie neue energieeffiziente Kommissionierkonzepte. Das Schwerpunktthema wird sich auch im Rahmenprogramm wie ein roter Faden durch die Vorträge ziehen.

Internationales Rahmenprogramm

Im Rahmen des CeMAT International Forums diskutieren an allen Messetagen Experten aus den USA, Kanada, Brasilien, Russland, Indien, China, Niederlanden, Österreich, Schweiz, Finnland und Deutschland nachhaltige technische Entwicklungen intralogistischer Systeme. Dabei reicht das Spektrum von der Gestaltung sicherer und zuverlässiger Lieferketten über die Distribution in Transportnetzwerken bis zum Terminalbetrieb in intermodalen Hubs. In acht fach- und länderspezifischen Sequenzen werden herausragende infrastrukturelle Großprojekte vorgestellt sowie Beispiele für die nachhaltige Gestaltung ganzer Wertschöpfungsketten.

Logistische Prozesse zur Organisation und Steuerung durch moderne IT-Anwendungen werden parallel mit der Entwicklung neuer energieeffizienter Techniken für den ressourcenschonenden Betrieb intralogistischer Gesamtsysteme diskutiert. Welchen Einfluss haben die Anpassung und die Verknüpfung dieser Systeme auf die ökologisch tragbare und wirtschaftlich optimale Versorgung von kontinuierlichen Produktions- und Fertigungsprozessen? Wie lassen sich Distributionsnetzwerke an die Prozesse der Intralogistik anpassen? Auf diese Fragen werden im Forum vielfältige Antworten gegeben.

Forum Lagertechnik

Im Forum Lagertechnik informieren Experten in kurzen informativen Vorträgen über aktuelle Themen zur Intralogistik. Im Mittelpunkt der Diskussionen stehen: Automatisierung im Kommissionierbereich, Energieeinsparung trotz Automatisierung, Verbesserung in der Lagerbehältertechnik, optimierte Lagerhaltung am Montagearbeitsplatz, Erhöhung der Ergonomie im Lager, Steigerung der Lagersicherheit durch Inspektion sowie optimierte Lagerbestandsführung.

Hafenforum

Unter dem Motto "See- und Binnenhäfen - 'Green Logistics' für die globalisierte Wirtschaft" wird am 4. Mai das Hafenforum auf dem Messegelände ausgerichtet. Das Forum beschäftigt sich vor allem mit den Fragen, welchen Beitrag eine 'grüne' Hafenlogistik in See- und Binnenhäfen zur Entwicklung nachhaltiger Logistikketten leisten, kann und wie dies die Handlungsfelder von Verladern, Spediteuren und Logistikanbietern beeinflusst.

Platformers World

Inmitten der CeMAT wird in diesem Jahr die Platformers World ausgerichtet. Den Besuchern wird ein umfangreiches Programm an Informationen zur Anwendung, Betrieb und Vermietung von mobiler Hebetechnik und mobiler Höhenzugangs¬technik geboten.

Intralogistik-Nachwuchs steht im Fokus

Mit der Initiative TectoYou begegnet die Deutsche Messe AG dem Fachkräftemangel in der Industrie. TectoYou ist die Brücke zwischen erfahrenen Ingenieuren aus der Intralogistik sowie Schülern und Studenten, die sich für Berufe in dieser Branche interessieren. Dabei geht es um persönliche Erfahrungswerte, um relevante Fachkompetenz in der Intralogistik sowie um erste Schritte in die moderne Welt der Branche. TectoYou wendet sich in erster Linie an Oberstufen- und Berufsschüler.

Intralogistik im Aufwind

Die CeMAT 2011 wird in einem konjunkturell positiven Umfeld ausgerichtet. Für die Logistikbranche erwarten die BVL und die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services in diesem Jahr in Deutschland einen Rekordumsatz von 222 Milliarden Euro (2010: 211 Milliarden Euro). Von dieser Entwicklung profitiert die Intralogistik in erheblichem Maße. Für 2011 prognostiziert das Forum Intralogistik ein Umsatzwachstum von neun Prozent und einen Branchenumsatz von mehr als 16 Milliarden Euro. "Die aktuelle Lage deutet darauf hin, dass wir diese Prognose übertreffen könnten", sagt Peter Günther, Geschäftsführer des Fachbereichs Fördertechnik und Logistiksysteme im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.).

Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Brigitte Mahnken
Tel.: +49 511 89-31024
E-Mail: brigitte.mahnken@messe.de

Brigitte Mahnken | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.messe.de
http://www.cemat.de

Weitere Berichte zu: Auslandsanteil Automatisierung Binnenhafen CeMAT TectoYou Weltleitmesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA
22.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Mehr Sicherheit für Flugzeuge
22.02.2017 | FernUniversität in Hagen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

Luftfahrt der Zukunft

23.02.2017 | Veranstaltungen

Problem Plastikmüll: Was können wir gegen die Verschmutzung der Meere tun?

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hauchdünn wie ein Atom: Ein revolutionärer Halbleiter für die Elektronik

23.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Sonnenschutz von der Natur inspiriert

23.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten